Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Übersicht der Artikel in der Kategorie DAAD + AvH

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 9 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | nur aktuell
DAAD + AvH 437 Artikel
Sommerschulen und Semesterprogramme in Mittel- und Osteuropa 2005 Fristablauf: 15.05.2005
Im Rahmen von „Go East“ kann der DAAD die Teilnahme deutscher Studierender an Sommerschulen in Mittel- und Osteuropa sowie an speziellen Semesterprogrammen in Polen fördern. Die Bewerbungstermine für Stipendienbewerbungen entnehmen Sie bitte den einzelnen Ausschreibungen. Besonders aufmerksam machen möchte der DAAD auf folgende Sommerschulen bzw. Semesterprogramme: 1. Minsk (Belarus) für Studierende der Umweltwissenschaften 2. Riga (Lettland) für Studierende der Architektur, Kunsthistoriker und Landschaftsplaner 3. Riga(Lettland) für Studierende der Umweltwissenschaften 4. Smolensk (Russland) für Studierende der Geisteswissenschaften 5. Woronesh (Russland) für Studierende der Geisteswissenschaften Bewerbungsvorrausetzungen und -unterlagen finden Sie auf der angegebenen Website.
http://goeast.daad.de/content/aktuelles/sonderausschreibungen_index

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Programm Projektbezogener Personenaustausch mit Kanada Fristablauf: 15.06.2005
Der DAAD fördert die Kooperation zwischen einzelnen deutschen und kanadischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bzw. Forschergruppen in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Eine Förderung im Fachgebiet Sozialwissenschaften ist gleichfalls möglich, sofern es sich um experimentell oder mathematisch ausgerichtete Projekte handelt. Der Fortbildung und Spezialisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Diplomanden, Doktoranden, Postdoktoranden) wird im Rahmen der Forschungskooperation starkes Gewicht beigemessen. Neben Hochschullehrern und leitenden Wissenschaftlern deutscher Hochschulen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen sind auch Nachwuchswissenschaftler antragsberechtigt (formale Voraussetzung ist die Promotion). Antragsunterlagen sind über die Homepage des DAAD (s.unten) abrufbar.
http://www.daad.de/hochschulen/de/5.3.5.html

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Studienaufenthalte deutscher Wissenschaftler in den Ländern des Kaukasus und Zentralasien (GUS) im Rahmen bilateraler Wissenschaftleraustausch-Programme Fristablauf: 30.07.2005
Im Wege der Konstituierung und Verbesserung der internationalen Wissenschaftsbeziehungen der deutschen Hochschulen fördert der DAAD auf der Grundlage von Kulturabkommen und Vereinbarungen mit ausländischen Partnerorganisationen Studien- bzw. Forschungsaufenthalte deutscher Wissenschaftler an Hochschulen oder Forschungseinrichtungen der Region (Armenien, Aserbaidschan, Georgien - sowie die südlichen Staaten der GUS - Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan). Viele Länder dieser Region bieten insbesondere für Feldforschungen interessante Möglichkeiten. Grundsätzlich werden alle Fachrichtungen gefördert. Laufzeit: 2 Wochen bis zu 3 Monaten Voraussetzung: Klar umrissenes Forschungsvorhaben/ Einladung durch eine ausländische Hochschule oder ein Forschungsinstitut. Der Antragsteller muss als Hochschullehrer oder Wissenschaftler an einer deutschen Hochschule oder Forschungseinrichtung beschäftigt sein und sollte in der Regel die Promotion abgeschlossen haben. Eine Bewerbung ist jederzeit möglich, sollte aber drei Monate vor Beginn des geplanten Aufenthalts beim DAAD vorliegen. Bewerbung, Durchführung und Abrechung der Reise müssen noch im Kalenderjahr 2005 erfolgen. Weitere Informationen zur Bewerbung, Leistungen, etc. sind direkt beim DAAD, Referat 326, Frau Przybysz, Tel.: 0228-882617, E-Mail: przybysz.mail.daad.de zu erhalten.
Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Studienangebote deutscher Hochschulen im Ausland Fristablauf: 09.09.2005
Das Programm fördert Initiativen deutscher Hochschulen zu unternehmerisch geplanten, konkurrenzstarken Off-Shore-Gründungen. Deutsche Studienangebote sollen damit auf dem internationalen Bildungsmarkt besser positioniert werden. Für die Hochschulen bietet sich dadurch gleichzeitig die Möglichkeit, hochqualifizierte Doktoranden einzuwerben und neue Kooperationen mit ausländischen Partnerhochschulen aufzubauen. Den deutschen Hochschulen soll mit dem Programm die Möglichkeit geboten werden Erfahrungen darüber zu sammeln, wie sie sich auf dem internationalen Bildungsmarkt in Konkurrenz zu anderen Anbietern etablieren können. Weitere Informationen über Programmziele, Förderfähige Projekte, Antragstellung / Antragsunterlagen, Verfahren, Auswahlkriterien, Mittel für Projektanbahnung, Antragsberatung und Downloads erhalten Sie auf der angegebenen Website
http://www.daad.de/export

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
INCO-Programm: Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern (INCO-Dev)/ Zusammenarbeit mit Mittelmeerdrittländern (INCO-MPC) Fristablauf: 13.09.2005
Im INCO-Programm sind derzeit Antragstellungen in den Bereichen der Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern (INCO-Dev) und zur Zusammenarbeit mit Mittelmeerdrittländern (INCO-MPC) mit Bewerbungsfrist 13.09.2005 möglich. Anträge können ausschließlich elektronisch mit dem webbasierten Electronic Proposal Submission System (EPSS) eingereicht werden. Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern (INCO-Dev) Für die Instrumente STREP und CA sind folgende Bereiche des Arbeitsprogramms 2005 ausgeschrieben: A.1 Gesundheit und öffentliche Gesundheit A.1.2 Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik und Verwaltung A.1.3 Kenntnisse und Technologien zur Verbesserung der Kontrollen bisher vernächlässigter, übertragbarer Krankheiten A.2 Schonende Nutzung der natürlichen Ressourcen A.2.3 Bewirtschaftung arider und semi-arider Gebiete A.3 Ernährungssicherheit A.3.2 Biologisch vielfältige und biologisch sichere Kulturen, Mehrwert-Kulturen A.3.3 Aquakultursysteme Alle Themen sind jeweils noch mit Schwerpunkten versehen, die im Arbeitsprogramm nachlesbar sind. Zusammenarbeit mit den Mittelmeerpartnerländern (INCO-MPC) Für das Jahr 2005 sind folgende Bereiche für Forschungsprojekte (STREPS) und Kooridinierungsaktionen (CA) ausgeschrieben B.1 Umwelt B.1.5 Erneuerbare Energien B.3 Gesundheit
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=185
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=186
http://www.eubuero.de/inco_dokumente

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
4. Deutsche Sommer-Akademie 2006/ Summer Schools im Ausland Fristablauf: 30.09.2005
Mit den beiden Programmen "Deutsche Sommer-Akademie" und "Summer Schools im Ausland" unterstützt der DAAD seit 2003 erfolgreich deutsche Hochschulen bei der Durchführung von Sommerkursen in Deutschland als auch im Ausland. Auch im kommenden Jahr können Mittel zur Verfügung gestellt werden, um diese beiden erfolgreich laufenden Programme weiter fortzuführen. Nähere Angaben zu den beiden Programmen können Sie auf der Angegebenen Website des DAAD entnehmen, sowie Antragsformblätter herunterladen. (www.daad.de (Rubrik: Angebote für deutsche Hochschulen/ Strukturprogramme))
http://www.daad.de

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Vorbereitungsreisen im Rahmen der EU-Drittlandprogramme Fristablauf: 31.10.2005
Das BMBF hat für das Jahr 2005 erneut Mittel zur Unterstützung von Vorbereitungsreisen im Rahmen der EU-Drittlandprogramme mit Hochschulbezug zur Verfügung gestellt. Zur Zeit ist eine Unterstützung für die Projektvorbereitung deutscher Hochschulen in ALFA, Asia-Link und TEMPUS (TACIS, CARDS, MEDA) möglich. Bitte informieren Sie sich vor der Einreichung eines Antrags in jedem Fall auf den entsprechenden Internetseiten über die Teilnahmevoraussetzungen der Programme. Das Angebot richtet sich an Hochschullehrer bzw. deren wissenschaftliche Mitarbeiter, die zur Anbahnung eines Projekts in ein Partnerland reisen möchten, um geplante Aktivitäten und Projektvorhaben mit Ihren ausländischen Kollegen abzustimmen. Bei Bewilligung einer Vorbereitungsreise übernehmen sie die Verpflichtung zur Antragstellung in dem entsprechenden EU-Programm. Es können eine oder mehrere Hochschulen bzw. Institutionen in den Partnerländern außerhalb der Europäischen Union besucht werden. Eine Projekt-Vorbereitungsreise kann nur für eine Person gewährt und mit bis zu 770 € unterstützt werden. Eine Kofinanzierung von mindestens 25% der Reisekosten wird vorausgesetzt. Anträge können durchgehend bis spätestens 31. Oktober 2005 gestellt werden und müssen mindestens sechs Wochen vor Reiseantritt Referat 333 im DAAD vorliegen.
http://eu.daad.de/drittlandprogramme/reisen/vorbereitungsreisen.html

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Jahrestipendien für Anglisten in Großbritannien und Irland Fristablauf: 15.11.2005
Der DAAD vergibt im Rahmen seines Europäischen Exzellenzprogramms (EEP) für das Studienjahr 2006/2007 Stipendien für Studierende der Anglistik an ausgewählten Hochschulen in Großbritannien (Warwick, Oxford, Cambirdge, Durham, Liverpool und York) und Irland (Trinity College Dublin). Bis zum Stipendienantritt muss der erfolgreiche Abschluss der Zwischenprüfung bzw. der Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums erbracht werden. Stipendienleistung: Reisekostenpauschale, monatliche Stipendienraten in Höhe von € 400,00 (GB) bzw. € 375,00 (IRL) und Übernahme der Studiengebühren bis max. € 6.100 (GB) bzw. € 2.500 (IRL). Bewerbung bis zum 15.11.05 online direkt beim DAAD, Referat 313. Bitte beachten Sie, dass Lebenslauf, Studienvorhaben und das Gutachten des Hochschullehrers in englischer Sprache abgefasst sein müssen. Außerdem muss mit der Bewerbung ein IELTS-, TOEFL- oder UCLES-Test eingereicht werden.
http://www.daad.de

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
DAAD-Stipendien für Studierende der Ingenieurwissenschaften in Bath und in Stockholm Fristablauf: 15.11.2005
Der DAAD vergibt im Rahmen seines Europäischen Exzellenzprogramms (EEP) für das Studienjahr 2006/2007 Stipendien für Studierende der Ingenieurwissenschaften an die University of Bath (Großbritannien) und an die Königlich Technische Hochschule Stockholm (Schweden). Bis zum Stipendienantritt muss der erfolgreiche Abschluss des Vordiploms bzw. der Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums vorliegen. Weitere Hinweise zur Bewerbung und zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie auf den Internetseiten des DAAD. Die Stipendienleistungen umfassen eine Reisekostenpauschale, monatliche Stipendienraten in Höhe von € 400,00 sowie die Übernahme der Studiengebühren bis max. € 6.100,00 (GB) bzw. € 2.500,00 (S). Die Bewerbung ist bis zum 15.11.05 online direkt beim DAAD, Referat 313, zu richten.
http://www.daad.de (Rubrik: Ausschreibung und neue Programme)

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Stipendien für Studierende der Naturwissenschaften und der Mathematik in Cambridge Fristablauf: 15.11.2005
Der DAAD vergibt im Rahmen seines europäischen Exzellenzprogramms (EEP) für das Studienjahr 2006/2007 Stipendien für Studierende der Naturwissenschaften und der Mathematik an die University of Cambridge. Bis zum Stipendienantritt muss der erfolgreiche Abschluss des Vordiploms bzw. der Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums vorliegen. Weitere Hinweise zur Bewerbung und zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie auf den Internetseiten des DAAD. Die Stipendienleistungen umfassen eine Reisekostenpauschale, monatliche Stipendienraten in Höhe von € 400,00 sowie die Übernahme der Studiengebühren bis max. € 6.100,00. Die Bewerbung ist bis zum 15.11.05 online direkt beim DAAD, Referat 313, zu richten.
http://www.daad.de (Rubrik Ausschreibung und neue Programme)

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Europäisches Exzellenzprogramm EEP - Stipendien für herausragende Studierende Fristablauf: 15.11.2005
Ziel des neuen Exzellenzprogramms, in dem Stipendien für herausragende Studierende an herausragende Fachbereiche westeuropäischer Hochschulen vergeben werden, ist es, das Exzellenzprofil der DAAD-Studierendenstipendien zu schärfen, Überschneidungen mit dem ERASMUS-Programm zu beseitigen und hochqualifizierte Studierende in Gruppen zusammenzuführen, aus denen sich später Netzwerke der Stipendiatinnen und Stipendiaten ergeben werden. - Studium der Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Mechanik an der Université Paris VI - Pierre et Marie Curie Paris VI ist eine der führenden französischen Universitäten im Bereich Naturwissenschaft und Technik sowie eine herausragende Lehr- und Forschungsstätte im Bereich der Mathematik. Eine enge Verbindung von Forschung und Wirtschaft ermöglicht auf allen Ebenen der akademischen Ausbildung eine berufsorientierte Spezialisierung. Die Universität zeichnet sich außerdem durch eine hervorragende informationstechnische Ausstattung und ein günstiges Betreuungsverhältnis aus. - Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Université Paris I - Panthéon-Sorbonne und der Université Paris IX - Dauphine Beide Hochschulen gehören zu den führenden französischen Forschungsuniversitäten im Wirtschaftsbereich und bieten sowohl in VWL als auch in BWL eine breitgefächertes Lehrprogramm an. Im Rahmen seines Europäischen Exzellenzprogramms stellt der DAAD Stipendien für ein einjähriges, tutorisiertes Studium zum Erwerb einer „Licence“ zur Verfügung. An der Universität Paris I kann sowohl BWL als auch VWL belegt werden, an der Universität Paris IX ausschließlich BWL. - Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Soziologie und Geschichte an Sciences Po Paris Das renommierteste politikwissenschaftliche Institut Frankreichs bietet einen einjährigen „Cycle International d’Etudes Politiques an, der Studierenden der Geistes-, Sozial-, Wirtschafts- sowie Rechtswissenschaften offen steht. Das Angebot des Instituts umfasst außerdem eine Reihe von zweijährigen Masterprogrammen - Studium der deutsch-französischen Kulturbeziehungen an der Université Paris III - Sorbonne-Nouvelle für Romanisten, Geistes- und Sozialwissenschaftler Das Germanistische Institut der Université Paris III bietet einen interdisziplinären, bikulturellen, einjährigen Studienabschluss auf dem Bachelor-Niveau im Bereich der deutsch-französischen Kulturbeziehungen und der Kulturvermittlung an. Das einjährige Studienangebot mit rund 50 Studierenden richtet sich an französische Germanisten und deutsche Romanisten, steht aber bei hinreichenden Sprachkenntnissen auch Studierenden der Geistes- und Sozialwissenschaften offen. Das Programm schließt mit einer „Licence franco-allemande" ab. - Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universiteit Utrecht Die Universität Utrecht gehört zu den führenden europäischen Hochschulen. Das Programmangebot umfasst wahlweise ein dreijähriges englischsprachiges Bachelor-Studium (BSc. Economics) oder ein dreijähriges niederländisches Bachelorstudium (BSc. Economie) sowie eine breite Palette von einjährigen Masterprogrammen (Economics and Geography, Economics and History, Economics and Law, Economics and Social Sciences, International Economics and Business). Weitere Informationen zu allen Stipendien und Berwerbungsunterlagen erhalten Sie auf der folgender Website
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.1.html

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Sonderstipendien für Forschungen in Katastrophenvorbeugung, Krisenmanagement und Konfliktprävention Fristablauf: 30.11.2005
Der DAAD fördert - mit Sondermitteln des Auswärtigen Amtes - die Ausbildung von Spezialisten auf dem Gebiet der Krisen- und Konfliktvorbeugung aus Indien, Indonesien, Thailand und Sri Lanka. Das Programm richtet sich an Graduierte, Doktoranden und Wissenschaftler aus allen relevanten Fachgebieten, wie Geowisschenschaften, Ökologie, Medizin oder Krisen- und Konfliktforschung. Gefördert werden können - Promotionsvorhaben ausländischer Jungwissenschaftler, die ihre Forschung für ein Jahr oder auch komplett in Deutschland durchführen möchten, - die Teilnahme an Aufbaustudiengängen sowie - Forschungsaufenthalte von Wissenschaftlern in Deutschland. Der Bewerbungsschluss für das Jahr 2006 ist der 30. November 2005. Weitere Informationen erteilt Ihnen Frau Hannelore Bossmann DAAD - Referat 422 Tel.: 0228/882-390 Fax: 0228/882-570 Email: bossmann.mail.daad.de
http://www.daad.de/deutschland/foerderung/ausschreibung/05050.en.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
EU-Australien - Zusammenarbeit im Bereich Hochschul- und Berufsbildung Fristablauf: 30.11.2005
Die europäische Kommission hat einen neuen Aufruf zur Einreichung von Projektanträgen für das Programm "EU-Australien - Zusammenarbeit im Bereich Hochschul- und Berufsbildung" bekanntgegeben. Aktivitäten: 1. Gemeinsame Netzwerke: - Studentenmobilität - Curriculum-Entwicklung, v.a. im undergraduate-Bereich - Höchstdauer: 36 Monate 2. Ergänzende Aktivitäten: - Konferenzen, Seminare - Veröffentlichungen oder innovative Websites zur internationalen Kooperation im Bildungsbereich - Höchstdauer: 24 Monate 3. Projektbeginn: Zwischen 1. Februar und 1. Mai 2006 Förderfähig sind: - Hochschul- und Berufsbildungseinrichtungen - Für Ergänzende Maßnahmen auch Akkreditierungsagenturen, Bildungsagenturen oder - organisationen, Privatunternehmen, Industrie- und Unternehmensgruppen, Nichtregierungsorganisationen, Forschungsinstitutionen und Berufsverbände - Antragsteller müssen aus den EU-Mitgliedstaaten kommen. Mittelausstattung: - Gesamtbudget: €1 Mio. von EU-Seite und äquivalenter Betrag von australischer Seite - Förderung für Gemeinsame Netzwerkprojekte bis €300.000. - Förderung für Ergänzende Maßnahmen bis €75.000. - 25% Kofinanzierung durch die Projektbeteiligten erforderlich Die Antragsfrist ist der 30. November 2005. Kontakt: DAAD Referat 333 TEMPUS/EU-Drittlandkooperationen Julia Schrey, M.A. Tel.: 0228-882-210 Email: schrey.mail.daad.de
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/eu_others/australia/call_en.html.

Weitere Kategorien: Allgemeines - Internationales - EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
RISE 2006 - Research Internships in Science and Engineering Fristablauf: 30.11.2005
Die Ausschreibung des RISE-Programms 2006 soll einen Beitrag zur Intensivierung des Studierendenaustauschs mit Nordamerika leisten. Das Angebot richtet sich gleichwohl an Doktorandinnen und Doktoranden aus den Fachgebieten BIOLOGIE, CHEMIE, PHYSIK, GEO- und INGENIEURWISSENSCHAFTEN sowie an amerikanische und kanadische Undergraduate-Studenten aus diesem Fachgebiet. Doktorandinnen und Doktoranden können beim DAAD vom 1.Oktober bis zum 30. November 2005 ihre Angebote für die Beschäftigung eines nordamerikanischen Praktikanten einreichen, der sie während der Sommermonate 2006 bei ihren experimentellen Arbeiten unterstützen kann. Der DAAD gewährt den ausländischen Studierenden ein Stipendium für ihren Deutschlandaufenthalt. Weitere Informationen erhalten Sie unter
http://www.daad.de/RISE

Weitere Kategorien: Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
ICSI - Post-Doc-Stipendien für Forschungsaufenthalte am International Computer Science Institute in Berkeley, Kalifornien Fristablauf: 30.11.2005
Der DAAD bietet für junge promovierte deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus der Informatik und verwandten Gebieten Stipendien für Forschungsaufenthalte am International Computer Science Institute (ICSI) in Berkeley, USA, an. Das ICSI ist eine der University of California Berkeley (UCB) lose angegliederte gemeinnützige Forschungseinrichtung, die aus deutschen öffentlichen und Industriemitteln unterstützt wird. Die Stipendien werden zur Mitarbeit in laufenden Projekten des ICSI für einen einjährigen Forschungsaufenthalt vergeben und beginnen in der Regel zum 1. September eines Jahres. (der Forschungsaufenthalt kann ggf. verlängert werden). Termin: 30. November 2005 Kontakt: DAAD, E. Hartmann, Referat 311, Kennedeyallee 50, 53175 Bonn, Tel.: 0228/882384, Fax: 0228/882-444, E-Mail.: E.Hartmann.mail.daad.de
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.2.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
John F. Kennedy Memorial Fellowship for visiting post-doctoral Fellows at the Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard University Fristablauf: 01.12.2005
The John F. Kennedy Memorial Fellowship, which is based in the Center for European Studies (CES) at Harvard University, was established as an endowment in 1965 with funds from the German Federal Government and German industry. Up to three Fellowships are granted each spring for residential research between September and June (10 months). Final selection is made by the Steering Committee of the CES. Purpose Since its establishment in 1966, the John F. Kennedy Fellowship has been extended on a competitive basis to post-doctoral German scholars in the process of writing the Habilitation or an equivalent research work. Applicants should indicate the preference of Harvard University for his/her research project. Fellows are expected to participate in the activities and programs of CES, and to interact with faculty, fellows, graduate students and staff. Applicants should be working on topics focusing on the United States and/or Europe. Weitergehende Informationen finden Sie unter den angegebenen Websites.
http://www.ces.fas.harvard.edu/
http://www.ces.fas.harvard.edu/alumni/
http://www.fas.harvard.edu/~ces-ber/

Weitere Kategorien: Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
RISE - Research Internships in Science and Engineering Fristablauf: 01.12.2005
im Dezember letzten Jahres hatte der DAAD auf das RISE-Programm aufmerksam gemacht, mit dem der DAAD undergraduates aus den USA und Kanada die Möglichkeit eröffnet, in den Sommermonaten in Deutschland eine Doktorandin, bzw. einen Doktoranden bei der Forschungsarbeit zu unterstützen und so Deutschland als Studien- und Forschungsstandort kennen zu lernen. Das Angebot stresst in Deutschland, den USA und Kanada auf großes Interesse. Zur Ihrer Information können Sie unter dem angegebenen Link eine Presseerklärung zu dem Programm lesen. Das Programm wird diesen Herbst erneut angeboten und wir werden Sie rechtzeitig auf die Ausschreibung hinweisen. Wenn Sie Fragen zu RISE haben, oder Informationen zu den Stipendiaten und Stipendiatinnen an der Hochschule benötigen, können Sie sich gerne an Frau Gabriele Knieps E-Mail: Knieps.mail.daad.de wenden.
http://www.daad.de/presse/de/2005/8.1.1_3905.html

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Studien- und Forschungsstipendien für ausländische Studierende, Doktoranden und Postdoktoranden sowie für deutsche Doktoranden: Nachhaltigkeit in der Forst- und Holzwirtschaft Fristablauf: 15.12.2005
Mit dem Stipendienprogramm "Studieren und Forschen für Nachhaltigkeit" bietet der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fachlich besonders qualifizierten Graduierten, Doktoranden und Postdoktoranden aus ausgewählten Ländern sowie Doktoranden aus Deutschland die Möglichkeit, in Deutschland bzw. im Ausland zu studieren und zu forschen. Die individuellen Studien und Forschungen der Stipendiaten sollen sich auf folgende Themen konzentrieren: * Nachhaltige Waldwirtschaft, Ökosystemmanagement und Ressourcennutzung * Integrierte Landnutzung / Agro-Forst * Wertschöpfungskette, * Produkt- und Systeminnovationen in der Forst- und Holzwirtschaft Ausführlichere Informationen sind als Anlage beigefügt. Bewerbungsberechtigt sind Graduierte, Doktoranden und Postdoktoranden aus Brasilien, der Mongolei und der VR China sowie Doktoranden aus Deutschland. Ausländische Bewerber schicken dem DAAD ihre Unterlagen über die DAAD-Außenstellen in Rio de Janeiro oder Beijing bzw. über die Deutsche Botschaft in Ulan Bator zu. Deutsche Bewerber können die Unterlagen direkt an Referat 421 schicken. Bewerbungsschluss: 15. Dezember 2005
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.2.59.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Gemeinsames Stipendienprogramm des DAAD und BMBF Fristablauf: 15.12.2005
Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) bietet in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein neues Stipendienprogramm für Postdoktoranden im Bereich "Moderne Anwendungen der Biotechnologie" an. Bewerbungsvoraussetzung ist der Abschluss der Promotion innerhalb der letzten 3 Jahre zum Zeitpunkt der Bewerbung und sehr gute, nachweisbare Englischkenntnisse. Erwartet werden Themenstellungen mit hohem Innovationspotenzial aus der medizinischen, technischen und landwirtschaftlichen Biotechnologie und den Molekularen Lebenswissenschaften. Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember 2005. Eine Auswahlentscheidung ist Anfang März 2006 zu erwarten. Antragsberechtigt sind besonders qualifizierte Postdoktoranden aus Deutschland und Polen, Lettland, Litauen, Estland, Ungarn, Tschechien, Slowakei, und Slowenien. Die Stipendien, die für mindestens 6 bis maximal 12 Monate gelten, umfassen für Wissenschaftler aus Mittel und Osteuropa eine monatliche Rate von 1840 € und die Finanzierung eines zweimonatigen Deutschkurses. Für deutsche Wissenschaftler wird eine durchschnittliche Summe von rund 2500 € zur Verfügung gestellt. Ein Zuschuss zu den Reisekosten, für Verheiratete und ein Kinderzuschlag können ebenfalls gewährt werden.
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.2.57.html

Weitere Kategorien: Internationales - BMBF + andere Bundesministerien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Langzeitdozenturen in acht verschiedene Länder Fristablauf: 16.12.2005
Der DAAD vermittelt wissenschaftliche Lehrkräfte verschiedener Fächer nach Chile, Indonesien, Israel, Kambodscha, Lettland, Südafrika, Tansania und die Tschechische Republik. Als Mitglied des Lehrkörpers hat der Langzeitdozent bzw. die Langzeitdozentin in der Regel alle mit diesem Status verbundenen Rechte und Pflichten. Die Lehrkraft ist Ansprechpartner für die Hochschulangehörigen aller Fachrichtungen, soweit es sich um Kontakte zu wissenschaftlichen Einrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland, um Studien- oder Forschungsmöglichkeiten sowie um Stipendien- und Förderprogramme deutscher wissenschaftsfördernder Institutionen handelt. Sie sollte insbesondere im Rahmen der DAAD-Programme beratend und vermittelnd tätig werden. Bewerbungsvoraussetzungen: - Staatszugehörigkeit zu einem EU-Mitgliedsstaat - fachliche Qualifikationen (i.d.R. die Qualifikation für eine Lehrtätigkeit an einer deutschen Hochschule und einschlägige Lehrerfahrung) - gute Kenntnisse der Unterrichtssprache - Bewerber sollen i.d.R. während der letzten 2 Jahre ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland gehabt haben - enge Kontakte zu einer deutschen Hochschule sind auch während der Tätigkeit im Ausland unverzichtbar Die Bewerbungen müssen bis zum 16.12.2005 beim DAAD, Kennedyallee 50, 53175 Bonn eingegangen sein. Kontakt: für Chile, Israel, Südafrika und Tansania Frau Trimborn Email: trimborn.mail.daad.de für Lettland und die Tschechische Republik Frau Raabe-Gelhard Email: raabe-gelhard.mail.daad.de für Indonesien und Kambodscha Frau Butterworth Email: butterworth.mail.daad.de
http://www.daad.de/ausland/de/3.3.5.3.1.html

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Exzellenz ist keine Frage des Kontinents Fristablauf: 31.12.2005
Georg Forster-Forschungsstipendien der Alexander von Humboldt-Stiftung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus EntwicklungsländernDas Georg Forster-Programm fördert Forschungsaufenthalte von Stipendiaten in Deutschland, die mit einem Partner in Deutschland entwicklungspolitisch relevante Projekte durchführen wollen; ist auf herausragende Wissenschaftler aus Entwicklungsländern zugeschnitten und berücksichtig die vielfach schwierigen örtlichen Rahmenbedingungen für Forschung; fördert langfristige Forschungskooperationen mit Partnern in Entwicklungsländern; unterstützt den gegenseitigen Transfer von Wissen und Methoden; Bewerbungen sind jederzeit möglich. Dir Altersgrenze ist 45 Jahre. Die Leistungen entsprechen denen des Humboldt-Forschungsstipendiums Weitere Informationen zu den Georg Forster-Forschungsstipendien der Alexander von Humboldt-Stiftung finden Sie auf unserer Internetseite unter: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/gf.htm Bewerbungsvoraussetzungen: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/gf_01_01.htm Merkblatt: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/doc/gf/merkblatt.pdf Länderliste: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/doc/gf/laenderliste.pdf Downloads: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/gf_01_02.htm Für Forschungsvorhaben ohne entwicklungspolitischen Bezug wird eine Bewerbung für ein Humboldt-Forschungsstipendium empfohlen Informationen zum Humboldt-Forschungsstipendienprogramm finden Sie auf unserer Internetseite unter: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/stp.htm Downloads: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/stp_01_02.htm Sollten Sie noch Fragen haben, oder weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an die Auswahlabteilung der Alexander von Humboldt-Stiftung unter: select.mail.avh.de Oder per Post oder Fax an: Alexander von Humboldt-Stiftung - Auswahlabteilung - Jean Paul Str. 12 53173 Bonn Fax: 0228 833 212
Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Programme des DAAD für Deutsche nach Korea Fristablauf: 31.12.2005
Der DAAD verweist anläßlich des "Koreajahr in Deutschland" auf die vielfältigen Kooperations- und Fördermöglichkeiten für die Zusammenarbeit mit Korea. Weitere Infos über die Kooperations- und Fördermöglichkeiten finden SIe auf der angegebenen Homepage.
http://www.koreaheute.de

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Programme des DAAD für Deutsche nach Japan Fristablauf: 31.12.2005
Der DAAD verweist anläßlich des "Deutschland in Japan Jahr" auf die vielfältigen Kooperations- und Fördermöglichkeiten für die Zusammenarbeit mit Japan. Weitere Infos über die Kooperations- und Fördermöglichkeiten finden SIe auf der angegebenen Homepage.
http://www.daad.de/dij/de

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ausschreibung des DAAD "Sprache und Praxis in der VR China 2006 bis 2007" Fristablauf: 09.01.2006
Der DAAD vergibt für 2006 und 2007 im Rahmen des Programms "Sprache und Praxis in der VR China" 12 Stipendien an Graduierte und Promovierte der Fächer Architektur, Natur-, Rechts-, Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften. Zielgruppe sind vornehmlich Bewerber ohne Vorkenntnisse der chinesischen Sprache. Für Bewerber mit Vorkenntnissen und ersten China-Erfahrungen steht das Programm "Stipendium zum Studium ostasiatischer Sprachen" offen. Die Zeit des Stipendiums umfaßt folgende Abschnitte: - einen dreiwöchigen sprachlichen und landeskundlichen Vorbereitungskurs in Deutschland, voraussichtlich im Juli oder August 2006 am Sinicum in Bochum - einen Sprachkurs in China vom 01.09.2006 bis 30.06.2007 während des Aufenthaltes - anschließend daran eine Praxisphase von sechs Monaten in einem Unternehmen in China oder einer Verwaltungsorganisation vom 01.07. bis 31.12.2007 Den Stipendiaten wird die Gelegenheit geboten, nicht nur die chinesische Sprache zu erlernen, sondern auch Kultur und Wirtschaft des Landes in unmittelbarer Erfahrung zu erleben. Das Stipendium deckt die Kosten für die Sprachkurse in Deutschland und China, die mit dem Programm verbundenen Exkursionen und die anfallenden internationalen Reisekosten durch eine Reisekostenpauschale. Darüber hinaus können unter bestimmten Umständen Beihilfen für Nebenkosten gewährt werden. Ferner gewährt der DAAD monatliche Stipendienraten in Höhe von z.Z. 740 EURO. Bewerbungsschluss ist der 09. November 2006. Kontakt: DAAD Referat 423 z.H. Frau Ziesemer Stichwort: "Sprache und Praxis in der VR China" Kennedyallee 50 53175 Bonn Tel.: 0228 882 344 Email: ziesemer.mail.daad.de
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.1.html

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Leonardo da Vinci Mobiltiät Hochschule-Wirtschaft - Aufruf zur Interessensbekundung für eine Gutachtertätigkeit Fristablauf: 15.01.2006
Für die Bewertung der Anträge im Rahmen der kommenden LEONARDO DA VINCI Auswahlrunde(n) im Bereich Mobilität Hochschule-Wirtschaft (Projekte zur Vermittlung von Studierenden- bzw. Graduiertenpraktika) werden vier bis sechs externe Gutachter mit ausgewiesener Expertise im Bereich Hochschule-Wirtschaft gesucht. Die Gutachtertätigkeit für den DAAD ist ehrenamtlich und basiert auf der Bewertung von Projektanträgen sowie der Teilnahme an einer Vorbereitungs- und Auswahlsitzung. Die nächste Auswahlrunde (Antragsfrist 10.02.2006) ist für den März/April 2006 vorgesehen. Die Auswahlsitzung im DAAD ist auf den 6. April 2006 terminiert. Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular finden Sie auf der genannten Web-Site.
http://eu.daad.de/aktuelles/leonardo/gutachtertaetigkeit.html

Weitere Kategorien: Internationales - Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Wege zur Zusammenarbeit Hochschule-Unternehmen Fristablauf: 16.01.2006
Der DAAD als nationale Kontaktstelle für EU-Bildungsprogramme mit Drittländern möchte die Einbindung von Unternehmen in weltweite, von der EU geförderte Hochschulkooperationsprojekte unterstützen und weiter ausbauen. Der DAAD lädt deshalb zu einem Seminar "Wege zur Zusammenarbeit Hochschule-Unternehmen in EU-Drittlandprojekten vom 16. Februar (abends) bis 17. Februar 2006 im DAAD Bonn, Kennedyallee 91, 1. Stock, Großer Sitzungssaal, ein. Das Seminar richtet sich an Hochschul- und Unternehmensvertreter, die am gemeinsamen Engagement in EU-Drittlandprojekten interessiert sind. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet der DAAD das Anmeldeformular spätestens bis zum 16. Januar 2006 an ihn zukommen zu lassen (Fax: 0228/882-555; E-Mail: rossmeissl.mail.daad.de). Die Teilnahmegebühr für das Seminar beträgt € 25,-. Das Anmeldeformular sowie das Programm erhalten Sie auf Anfrage beim Akademischen Auslandsamt der Universität Kassel, e-mail: karnowka.mail.uni-kassel.de
Weitere Kategorien: Internationales - Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Stipendien zur Fortbildung an der Ecole Nationale d'Administration 2006 bis 2008 Fristablauf: 20.01.2006
Der DAAD schreibt für Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen im Rahmen der angebotenen cycles internationaux Stipendien zur Fortbildung an der Ecole Nationale d'Administration (ENA) von 2006 bis 2008 aus. Neben sehr guten Französisch-Kenntnissen (ein ENA-spezifischer Test ist abzulegen) müssen auch gute Kenntnisse der französischen Verwaltungsorganisation sowie der europäischen Insitutionen nachgeweisen werden. Ferner sollte Interesse an internationalen Wirtschaftsfragen bestehen. Das Höchstalter liegt bei 35 Jahren. Die Stipendienlaufzeit geht von Dezember 2006 bis April 2008 (17 Monate). Die derzeitige Leistung beträgt € 1.365,00 zuzüglich Auslandszuschlag und Kaufkraftausgleich für Ledige in Höhe von € 773,00. Die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie unter der Internet-Adresse des DAAD: http://www.daad.de/ausland/de/3.7.1.html Bewerbungsschluss ist der 20.01.2006. Weitere Informationen: DAAD Referat 312 Kennedyallee 50 53175 Bonn Tel. 0228-882-244 Fax 0228-882-551 Email merta.mail.daad.de
http://www.daad.de Rubrik:"Ausschreibung"

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Fördermittel des BMBF für integrierte internationale Studiengänge mit Doppeldiplom Fristablauf: 28.02.2006
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt auch für die nächsten Jahre Mittel zur Förderung des Programms "Integrierte internationale Studiengänge mit Doppeldiplom" an Universitäten und Fachhochschulen zur Verfügung. Im Rahmen dieses Programms sind Studiengänge förderbar, die nach einem teilweise an der deutschen und an der ausländischen Hochschule absolvierten Studium zu beiden nationalen Abschlüssen führen (als joint degree = Verleihung eines gemeinsamen Abschlusses oder als double degree = Verleihung der Abschlüsse beider Partnerhochschulen möglich). Mit den Studiengängen soll ein Beitrag zur weiteren Internationalisierung der Hochschulen und zur Verstärkung des Austauschs von Lehrenden und Lernenden geleistet werden. In der aktuellen Antragsrunde können Anträge für Projekte mit Hochschulpartnern aus allen Ländern weltweit eingereicht werden. Darüber hinaus steht das Programm grundsätzlich allen Fachrichtungen offen. Die jeweilige Kooperation mit der Partnerhochschule erfolgt stets fachbezogen. Das Programm kann auf alle Studiengänge an Fachhochschulen und Universitäten angewandt werden. Die Fördermittel können als Zuschüsse für Vorbereitung, Erprobung und Etablierung der integrierten Studiengänge bereitgestellt werden. Die Förderhöchstdauer beträgt dabei 8 Jahre (in Ausnahmefällen 9 Jahre). Die Projektanträge für die Doppeldiplomstudiengänge mit Förderungsbeginn ab 1. September 2006 sind bis zum 28.02.2006 beim DAAD, Referat 221, einzureichen. Die Antragsformulare können im Internet (www.daad.de in der Rubrik "Strukturprogramme") abgerufen werden oder bei Referat 221 angefordert werden. Kontakt: DAAD Referat 221 Kennedyallee 50 53175 Bonn Fax 02258/882-444 Ansprechpartner: Michael Schmitz, Tel. 0228/882-457 , email: m.schmitz.mail.daad.de
http://www.daad.de/hochschulen/de/5.2.8.html

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Carlo-Schmid-Programm für Praktika in internationalen Organisationen Fristablauf: 01.03.2006
Das 2001 gestartete Carlo-Schmid-Programm soll interessierte und hochqualifizierte Studierende und Graduierte im Rahmen eines Praktikums mit den Problemstellungen und Arbeitsweisen im internationalen Verwaltungsbereich bekannt machen und zur Erweiterung ihrer interkulturellen Kompetenzen beitragen. Darüber hinaus sollen Begleitmaßnahmen die Voraussetzungen und Chancen von geeigneten jungen Leuten für eine spätere Tätigkeit im internationalen Bereich verbessern. Das Carlo-Schmid-Programm wird vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) und der Studienstiftung des deutschen Volkes gemeinsam durchgeführt. Die von einer Fachkommission ausgewählten Praktikantinnen und Praktikanten erhalten ein Stipendium, das von Einführungsseminaren, Sommerschulen und Alumni-Aktivitäten begleitet wird. Programmlinie A: Praktika mit in Eigeninitative erlangten Praktikumszusagen bei Internationalen Organisationen und bei Institutionen der Europäischen Union (EU). Programmlinie B: Bewerbungen auf spezifische Praktikumsangebote der jeweiligen Ausschreibung. Allgemeine Bewerbungsvoraussetzungen: das Carlo-Schmid-Programm richtet sich an Studierende und Graduierte mit deutscher Staatsangehörigkeit. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten sich während ihres Studiums bereits mit Themen der internationalen Politik auseinandergesetzt haben und dies in ihrer Bewerbung zum Ausdruck bringen. Das Programm steht allen wissenschaftlichen Disziplinen offen. Weitere Informationen erhalten Sie unter er Web-Site:
http://www.studienstiftung.de/offen/carlo_schmid.html

Weitere Kategorien: Allgemeines - Internationales - BMBF + andere Bundesministerien - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
"Call for proposals" der Anna-Lindh-Stiftung in Alexandria Fristablauf: 01.03.2006
Die Anna-Lindh-Stiftung in Alexandria hat einen "call for proposals" für Projekte zur Förderung des interkulturellen Dialogs in den 35 Mitgliedsländern der Euro-Mediterranen Partnerschaft (EU-Staaten plus Algerien, Ägypten, Israel, Jordanien, Libanon, Marokko, Palästinenserbehörde, Syrien, Tunesien und Türkei) veröffentlicht. Um einen Antrag stellen zu können, müssen sich 2 Partner aus verschiedenen EU-Mitgliedstaaten mit 2 Partnern aus verschiedenen MEDA-Ländern zu einem Konsortium zusammenschließen. Projekte können mit bis zu EUR 35.000 gefördert werden. Es gibt drei Antragsfristen: 1. März 2006, 1. Juni 2006 und 1. November 2006. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Anna-Lindh-Stiftung.
http://www.euromedalex.org

Weitere Kategorien: Internationales - EU - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Programm der Stiftungsinitiative Johann Gottfried Herder für pensionierte und emeritierte deutsche Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer Fristablauf: 31.03.2006
Die Stiftungsinitiative Johann Gottfried Herder richtet sich an pensionierte und emeritierte deutsche Hochschullehrer und Hochschullehrerinnen, die bereit sind für mindestens ein Semester an einerr Hochschule in Südosteuropa zu lehren. Die Gesellschafts- und Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt auf den Geschichts-, Politik- Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Germanistik stehen im Zentrum der fachlochen Förderung. In besonderer Weise sollen deutschsprachige Studiengänge - in Ausnahmefällen auch Studiengänge in anderen Sprachen und Fächern - gefördert werden. Die Bewerbungsfrist ist der 31.03.2006. Weitere Informationen finden Sie entweder im Internet und kontaktieren Sie bitte: DAAD Referat 322 Marina Raedisch, M.A. Kennedyallee 50 531175 Bonn Tel.: 0228/882-636 Fax: 0228/882-444 Email: raedisch.mail.daad.de
http://www.daad.de/ausland/lehren-im-ausland/dozenten/00690.de.html

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
DAAD-Ausschreibung "Acciones Integradas Hispano Alemanas" 2007 Fristablauf: 28.04.2006
Das Programm Acciones Integradas Hispano-Alemanas ist ein integriertes Aktionsprogramm, dessen Anliegen die Förderung der Kooperation spanischer und deutscher Forschergruppen ist, die gemeinsam an einem wissenschaftlichen Vorhaben arbeiten. Besonderes Gewicht liegt dabei auf der Fortbildung und Spezialisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Diplomanden, Doktoranden, Postdoktoranden). Antragsvoraussetzung ist ein konkretes, wissenschaftliches Forschungsvorhaben von hoher Qualität, an dem die Partner aus beiden Ländern gemeinsam und möglichst komplementär arbeiten wollen. Die Grundfinanzierung des Projekts muss gesichert sein. Aus Mitteln des Acciones Integradas-Programms können die Reisen der Forschergruppe an das ausländische Partnerinstitut finanziert werden; gezahlt werden Tages- und Reisekostenpauschalen. Antragsberechtigt sind Hochschullehrer, Wissenschaftler und Postdoktoranden deutscher Hochschulen und außeruniversitärer Einrichtungen. Das Programm ist für alle Fachdisziplinen offen. Das Antragsvolumen der deutschen Gruppe sollte pro Projekt und Jahr EUR 5.000,-- nicht übersteigen. Die durchschnittliche Antragssumme betrug im vergangenen Förderjahr EUR 4.500,--; die durchschnittliche Fördersumme ca. EUR 3.500,--; die Förderquote lag bei 32%. Antragsschluss ist der 28.04.2006. Weitere Informationen und Anfragsformulare entnehmen Sie bitte den Internetseiten des DAADs. Kontakt: DAAD - Referat 314 Postfach 20 04 04 53134 Bonn Tel. 0228/882-227 Fax 0228/882-551 Email Etoundi.mail.daad.de
http://www.daad.de/hochschulen/kooperation/partnerschaft/ppp/05485.de.html#headline_0_38

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Sur-Place-Programm für Bosnien-Herzegowina (BiHSP) 2006/2007 Fristablauf: 28.04.2006
Ziel des BiHSP-Stipendienprogramms ist es, die Kontakte bosnisch-herzegowinischer Nachwuchswissenschaftler zu deutschen Hochschulen zu intensivieren, gemeinsame Forschungsprojekte auf den Weg zu bringen und dadurch einen Beitrag zum Verbleib des Hochschullehrernachwuchses an bosnisch-herzegowinischen Hochschuleinrichtungen zu leisten. Im Zentrum des Programms steht ein Jahresstipendium, bestehend aus einer 9-monatigen Stipendien-förderung vor Ort („sur place“) in Verbindung mit einem angeschlossenen 1-3-monatigen Aufenthalt an der deutschen Partnerhochschule. Die Förderungsdauer beginnt in der Regel am 1.10. des Antragsstellungsjahres und geht über 12 Monate bis zum 30.09. des Nachfolgejahres. Während der Förderungsdauer sollen die Stipendiaten unter gemeinsamer Betreuung von bosnisch-herzegowinischen und deutschen Hochschullehrern eine Abschlussarbeit anfertigen und/oder an der Lehre ihrer Hochschule mitwirken. Die BiHSP-Stipendien sind für hervorragende Studierende aller Fachrichtungen bestimmt, die in Bosnien-Herzegowina eine Diplom- bzw. Magisterarbeit schreiben und eine weitere wissenschaftliche Karriere anstreben. Die Stipendiaten erhalten für die Vorbereitung ihrer Abschlussarbeit an der bosnisch-herzegowinischen Hochschule ein Stipendium von monatlich € 102,- für maximal 9 Monate. Für alle Stipendiaten wird ferner ein bis zu 3-monatiger Deutschlandaufenthalt an der deutschen Gasthochschule finanziert. Die Stipendiaten müssen während ihres Studienjahres in Bosnien-Herzegowina die dafür not-wendigen Deutschkenntnisse erwerben. Die Stipendien sind nicht verlängerbar. Zur Programmabstimmung, Auswahl der Kandidaten und wissenschaftlichen Betreuung kann bei Bedarf pro Jahr jeweils eine Reise eines deutschen und/oder bosnischen Hochschullehrers finanziert werden. Bewerbungsfrist ist der 28.04.2006. Weitere Informationen erteilt DAAD Referat 324 Thomas Zettler Tel. 0228/882-110 Email Zettler.mail.daad.de Monika Schumacher Tel. 0228/882-268 Email Schumacher.mail.daad.de Fax 0228/882-627 Monika Schumacher
http://www.daad.de/hochschulen/wiederaufbau/bihsp/05456.de.html

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Stipendien "Semestersprachkurs für Arabisch" in Kairo 2006/2007 Fristablauf: 29.04.2006
Der DAAD schreibt für das akademische Jahr 2006/2007 Stipendien für Semestersprachkurse für Arabisch in Kairo aus. Die Ausschreibung richtet sich an Studierende des Arabischen nach bestandener Zwischenprüfung, die sich zu Kursbeginn vorranging im 5., höchstens jedoch im 7. Fachsemester befnden. Es sind die üblichen Unterlagen einzureichen. Ein Sprachzeugnis muss jedoch nicht beigefügt werden, da bei der persönlichen Vorstellung ein schriftlicher Sprachtest anzulegen ist. Der Bewerbung sollte eine Begründung beigelegt werden. Die Stipendienleistungen umfassen einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten, eine Reisepauschale, Kursgebühren, Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. Der Bewerbungsschluss ist der 29.04.2006. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Gisela Nürenberg (Ref. 412)vormittags unter der Telefonnummer 0228-882-213 und unter der EMail-Adresse nuerenberg.mail.daad.de) zur Verfügung.
http://www.daad.de/ausland/de/3.7.1.html

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
TransCoop-Programm 2006/I Fristablauf: 30.04.2006
Die Alexander von Humboldt-Stiftung vergibt im TransCoop-Programm Zuschüsse für deutsch-amerikanische und/oder -kanadische Wissenschaftskooperationen in den Geistes-, Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Gefördert werden gemeinsame Forschungskooperationen zwischen promovierten Wissenschaftlern bzw. Forschergruppen der drei Länder. TransCoop-Kooperationen mit einer Laufzeit bis zu drei Jahren können in der Regel einen Zuschuss bis zu 45.000 € erhalten. Voraussetzung ist, dass die amerikanischen und/oder kanadischen Partner in ihrem jeweiligen Land "Matching Funds" in Mindesthöhe der von deutscher Seite bewilligten Summe einwerben. Aus den Kooperationsmitteln können gegenseitige Forschungsbesuche bis zu drei Monaten, Material- und Druckkosten sowie in begrenztem Rahmen auch wissenschaftliche Hilfskräfte sowie gemeinsame Tagungen und Workshops finanziert werden. Im TransCoop-Programm werden zwei Bewerbungstermine angeboten. Das Bewerbungsverfahren für TransCoop-Kooperationen, die frühestens im Mai 2006 beginnen können, endet am 31. Oktober 2005, Anträge die bis zum 30. April 2006 eingehen, können im November 2006 beginnen. Bewerbungsunterlagen und Informationen: http://www.uni-muenster.de/Safir/WaA/TransCoopProgramm2006.html
Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
DAAD: „Immanuel Kant-Programm“ fördert russische Wissenschaftler Fristablauf: 01.05.2006
Unter dem russisch-deutschen Gemeinschaftsprogramms „Michail Lomonosov“ wird das Immanuel Kant-Programm angeboten, das jungen russischen Wissenschaftlern der Geistes-, Sozial-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einen Forschungsaufenthalt an Universitäten und Forschungsinstituten Deutschlands ermöglicht. Das Programm sieht zwei Fördermöglichkeiten vor: 1. 6 Monate für Doktoranden (bis 35 Jahre) 2. 3 Monate für promovierte bzw. habilitierte Wissenschaftler (bis 35 Jahre) Bewerber müssen dabei an Hochschulen tätig sein, die dem russischen Ministerium für Bildung und Wissenschaft unterstellt sind. Die erste Ausschreibung zum Programm erfolgt im Mai 2006.
http://www.daad.ru

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Neue Wege nach Deutschland - "Immanuel Kant-Programm" fördert russische Wissenschaftler Fristablauf: 15.05.2006
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation haben ein weiteres Gemeinschaftsprogramm mit dem Namen "Immanuel Kant" unterzeichnet. Das "Immanuel Kant-Programm" ermöglicht jungen russischen Wissenschaftlern der Geistes-, Sozial-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften einen Forschungsaufenthalt an Universitäten und Forschungsinstituten Deutschlands. In den nächsten drei Jahren werden im Rahmen dieses Programms jährlich bis zu 90 junge Wissenschaftler und Hochschullehrer aus der Russischen Föderation einen Forschungsaufenthalt in Deutschland absolvieren. Das Programm sieht zwei Fördermöglichkeiten vor: - 6 Monate für Doktoranden (bis 35 Jahre) - 3 Monate für promovierte bzw. habilitierte Wissenschaftler (bis 35 Jahre) Bewerber müssen dabei an Hochschulen tätig sein, die dem russischen Ministerium für Bildung und Wissenschaft unterstellt sind. Die erste Ausschreibung zum Programm erfolgt im Mai 2006 unter der unten genannten Internetadresse und in der russischen Presse. Die ersten Stipendiaten werden 2007 ihre Forschungsarbeiten an den deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen durchführen. Kontakt DAAD-Außenstelle Moskau Dr. Thomas Prahl Tel.: (007 095) 132 23 11; 132 24 29 E-Mail: prahl.mail.daad.ru DAAD-Bonn Referat 325 Dr. Holger Finken Tel.: +49 (0228) 882-405 E-Mail: finken.mail.daad.de
http://www.internationale-kooperation.de/einrichtung936.htm
http://www.internationale-kooperation.de/einrichtung669.htm
http://www.daad.ru

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Feodor Lynen- Forschungsstipendien Fristablauf: 20.05.2006
Die Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) fördert im Rahmen der Feodor Lynen- Forschungsstipendien Forschungsaufenthalte hoch qualifizierter promovierter deutscher Nachwuchswissenschaftler/-innen im Ausland. Zur Auswahl stehen Langzeit- und Kurzzeitstipendien. Bewerbungen können jederzeit bei der AvH eingereicht werden. Die nächste Auswahlausschusssitzung findet im Mai/Juni statt. Langzeitstipendien haben eine Laufzeit zwischen einem und vier Jahren. Mit Kurzzeitstipendien können mehrere drei- bis sechsmonatige Forschungsaufenthalte (insgesamt 9-18 Monate) im Ausland im Rahmen langfristiger Forschungsprojekte für bis zu drei Jahre gefördert werden. Für beide Stipendien können sich promovierte Wissenschaftler aus allen Fachbereichen bewerben, die jünger als 38 Jahre sind (Erziehungszeiten werden angerechnet). Neben dem Nachweis über gute Kenntnisse der Sprache des Gastlandes oder zumindest sehr gute Englischkenntnisse, müssen Antragsteller auch bereits einen mit dem ausländischen Gastgeber abgestimmten Forschungsplan mit Forschungsplatzzusage vorlegen können. Außerdem wird erwartet, dass die Bewerber bereits Publikationen in anerkannten wissenschaftlichen Zeitschriften vorweisen können. Alexander von Humboldt-Stiftung: email: info.mail.avh.de
http://www.avh.de/de/programme/stip_deu/index.htm
http://www.avh.de/de/programme/stip_deu/doc/flf/merkblatt.pdf

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Ausschreibung "Accoes Integradas Luso Alemas/DAAD-GRICES 2007" Fristablauf: 31.05.2006
Das Programm Acções Integradas Luso-Alemãs/DAAD-GRICES ist ein integriertes Aktionsprogramm, dess Anliegen die Förderung der Kooperation portugiesischer und deutscher Forschergruppen ist, die gemeinsam an einem wissenschaftlichen Vorhaben arbeiten. Besonderes Gewichte liegt dabei auf der Fortbildung und Spezialisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Diplomanden, Doktoranden, Postdoktoranden). Auf portugiesischer Seite wird das Programm sowohl von der Portugiesischen Rektorenkonferenz (Conselho de Reitores Universidades Portuguesas (CRUP) als auch vom Gabinete de Relações Inernacionais da Ciência e do Ensino Superior (GRICES). Antragsvoraussetzung ist ein konkretes, wissenschaftliches Forschungsvorhaben von hoher Qualität, an dem die Partner aus beiden Ländern gemeinsame und möglichst komplementär arbeiten wollen. Die Grundfinanzierung des Projekts muss gesichert sein. Aus Mitteln des Acções Integradas-Programms können die Reisen der Forschergruppe an das ausländische Partnerinstitut finanziert werden; gezahlt werden Tages- und Reisekostenpauschalen. Antragsberechtigt sind Hochschullehrer, Wissenschaftler und Postdoktoranden deutscher Hochschulen und außeruniversitärer Einrichtungen. Das Programm ist für alle Fachdisziplinen offen. Das Antragsvolumen der deutschen Gruppe sollte pro Projekt und Jahr EUR 5.000,-- nicht übersteigen. Die durchschnittliche Antragssumme betrug im vergangenen Förderjahr EUR 4.500,--; die durchschnittliche Fördersumme ca. EUR 3.000,--; die Förderquote lag bei 32%. Antragsschluss ist der 28.04.2006. Weitere Informationen und Antragsformular entnehmen Sie bitte den Internetseiten des DAADs. Kontakt: DAAD - Referat 314 Postfach 20 04 04 53134 Bonn Tel. 0228/882-227 Fax 0028/882-551 Email Etoundi.mail.daad.de
http://www.daad.de/hochschulen/kooperation/partnerschaft/ppp/05485.de.html#headline_0_38

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Einladung zu Asia-Link Seminaren Fristablauf: 12.06.2006
Die Deutsche Hochschulen sind besonders erfolgreich bei der Antragstellung im Asia-Link Programm. Im Verlauf der Projektarbeit ergeben sich jedoch Fragestellungen, die im Erfahrensaustausch leichter geklärt werden können. Deshalb lädt das Referat 333 im DAAD auch dieses Jahr wieder alle Asia-Link Koordinatoren und Projektbeteiligten herzlich zu einem Projektmanagement-Seminar am Donnerstag, dem 6. Juli 2006, ein. Für Mitte dieses Jahres wird die neue Asia-Link Ausschreibung erwartet. Als nationale Kontaktstelle möchte das Referat 333 die erfolgreiche Teilnahme deutscher Hochschulen am Asia-Link weiter unterstützen und lädt deshalb zu einem Seminar für Antragsteller am Freitag, dem 7. Juli 2006, ein. Weitere Informationen, der Programmablauf sowie das Anmeldeformular erhalten Sie unter Mail: karnowka.mail.uni-kassel.de
Weitere Kategorien: Internationales - Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Wettbewerb "Qualitätslabel für Internationale Master-Studiengänge" des Stifterverbandes und des DAAD Fristablauf: 15.06.2006
Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft schreibt in Zusammenarbeit mit dem DAAD den Wettbewerb "Qualitätslabel für die zehn besten internationalen Master-Studiengänge an deutschen Hochschulen" aus. Bewerben können sich internationale Master-Studiengänge aller Disziplinen. Ausgezeichnet werden Studiengänge, die sich durch ein innovatives Konzept, ein hohes Maß an Internationalisierung, vor allem aber durch die Exzellenz des Curriculums auszeichnen. Ausschreibungstext und Bewerbungsformular finden Sie auf den Webseiten des DAAD unter der Rubrik "Ausschreibungen". Die Bewerbungsfrist ist der 15.06.2006. Für weitere Informationen stehen Ihnen im DAAD-Referat 221 Frau Christiane Schmeken Tel.: 0228/882-658 Email: schmeken.mail.daad.de und Herr Herad Werland Tel.: 0228/882-672 Email: ref.221.mail.daad.de zur Verfügung. Anträge richten Sie bitte an Deutscher Akademischer Austauschdienst Referat 221 - Internationalisierung von Studium und Lehre Postfach 20 04 04 53134 Bonn
http://www.daad.de/hochschulen/ausschreibungen/05168.de.html

Weitere Kategorien: Internationales - Preise + Wettbewerbe - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Programm Alumni-Plus Fristablauf: 16.06.2006
Im Rahmen der DAAD-Ausschreibung Alumni-Plus können deutsche Hochschulen zur Betreuung ihrer ausländischen Alumni Mittel z.B. zur Bedarfsermittlung, zur Durchführung fachlicher Veranstaltungen, zum Ausbau der Internet- und Publikationsangebote beantragen. Einzelheiten zu Programminhalten und Antragsmodalitäten entnehmen Sie bitte den Internseiten des DAAD auf u.s. Link. Anträge können ab sofort und bis zum 16. Juni 2006 an den DAAD gerichtet werden. Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Programm haben, wenden Sie sich bitte an: Dr. Markus Motz Deutscher Akademischer Austauschdienst Referat 214 - Betreuungs- und Nachbetreuungsprogramme Kennedyallee 50 53175 Bonn Tel.: 0228/882-583 Fax: 0228/882-603 Email: motz.mail.daad.de
http://www.daad.de/alumni-plus

Weitere Kategorien: Allgemeines - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
EU-USA-Zusammenarbeit im Bereich Hochschul- und Berufsbildung 2006-2013 Fristablauf: 30.06.2006
Nach dem bis jetzt vorliegenden Programmkonzept sollen im Rahmen der Projektkonsortien auf beiden Seiten des Atlantiks anerkannte "double" oder "joint"-Degrees auf "undergraduate"-Ebene etabliert werde. Dabei wird weniger die Entwicklung eines gemeinsamen Studienganges gefördert, sondern die Einrichtung und Durchführung eines "Transatlantic Degree" einschliesslich der Stipendien für Studierende und Lehrende. Jedes Konsortium soll voraussichtlich aus mindestens einer US-Hochschule und zwei Hochschulen aus verschiedenen EU-Mitgliedsländern bestehen. Das Referat 333 des DAAD plant für Ende Mai in Bonn ein Informationsseminar mit Teilnahme des verantwortlichen Komissionsvertreters. Die genauen Daten werden noch veröffentlicht. Voraussichtlich wird die Beurteilung der Bewerbungen im August erfolgen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte untenstehender Internetseite.
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/eu-usa/consult_en.html#

Weitere Kategorien: Internationales - EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
ATLANTIS - Neues EU-USA-Programm Fristablauf: 07.07.2006
Das Programm "EU-USA Zusammenarbeit im Bereich Hochschul- und Berufsbildung" tritt nach einjähriger Pause in eine neue Phase ein. Das neue Programm läuft unter dem Namen ATLANTIS (Actions for Transatlantic Links and Academic Networks for Training and Integrated Studies). Ab sofort können Projektvorschläge eingereicht werden. ATLANTIS bietet zwei Förderschienen: 1. Transatlantic Degree Consortia Projects 2. Policy-oriented Measures Auf EU-Seite stehen 2006 etwa € 4 Mio. zur Verfügung. Am 31. Mai 2006 veranstaltet der DAAD in Bonn ein Informationsseminar. Diego Sammaritano, verantwortlicher Kommissionsvertreter für das ATLANTIS-Programm, wird zu den neuen Programmstrukturen und Antragsrichtlinien informieren. Die Abgabefrist für Projektanträge ist für EU- und US-Partner der 7.Juli 2006. Leitfaden und Antragsformulare finden Sie u.g.Homepage der EU-Kommission. Weitere Informatoinen erteilt Ihnen: Julia Schrey, M.A. Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) Referat 333 TEMPUS/EU-Drittlandkooperationen Kennedyallee 50, D-53175 Bonn Tel: +49-228-882-210 Fax: +49-228-882-555 schrey.mail.daad.de
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/eu-usa/call_en.html
http://eu.daad.de

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
"Welcome Centres" für mobile Forscher Fristablauf: 21.07.2006
Programm zur Förderung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität von Universitäten in Deutschland Die Alexander von Humboldt-Stiftung, die Deutsche Telekom Stiftung und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft starten einen Wettbewerb für weltoffene Universitäten in Deutschland. Gesucht werden Hochschulen, die mit neuen und originellen Ideen dafür sorgen, dass sich internationale Forscherinnen und Forscher in Deutschland willkommen fühlen und sich unter besten äußeren Bedingungen ganz auf ihre Arbeit konzentrieren können. Die drei Universitäten mit den besten Konzepten werden als "Welcome Centre für international mobile Forscher" ausgezeichnet und erhalten jeweils bis zu 125.000 Euro zur Verwirklichung ihrer Ideen. Bewerbungen sind bis zum 21. Juli des Jahres möglich. Weitere Informationen erteilt Ihnen Frau Dr. Barbara Shledon unter der Telefonnummer 0228/833-109, Ansprechpartnerin bei der Alexander-von-Humboldt-Stiftung.
http://www.welcome-centres.de

Weitere Kategorien: Internationales - Preise + Wettbewerbe - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ausschreibung IKYDA-PROGRAMM 2007-Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs mit Griechenland (PPP) Fristablauf: 31.07.2006
Das IKYDA-Programm ist ein integriertes Aktionsprogramm, das im Jahr 2000 zwischen dem DAAD und der griechischen State Scholarship Foundation (I.K.Y.) vereinbart wurde. Anliegen des Pro-gramms ist die Förderung der Kooperation griechischer und deutscher Forschergruppen, die gemeinsam an einem wissenschaftlichen Vorhaben arbeiten. Besonderes Gewicht liegt dabei auf der Fortbildung und Spezialisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Antragsvoraussetzung ist ein konkretes, wissenschaftliches Forschungsvorhaben von hoher Qualität, an dem die Partner aus beiden Ländern gemeinsam und möglichst komplementär arbeiten wol-len. Weitere Informationen erhalten Sie unter:
http://www.daad.de/hochschulen/kooperation/partnerschaft/ppp/05485.de.html#headline_0_7

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Programme des projektbezogenen Personenaustausches Fristablauf: 31.07.2006
Der DAAD bietet inzwischen 24 Programme des projektbezogenen Personenaustauschen (PPP) mit folgenden Partnerländerrn an: - Argentinien - Brasilien - Bulgarien - VR China - Finnland - Frankreich - Griechenland - Großbritannien - Hongkong - Indien - Italien - Kanada - Kroatien - Norwegen - Polen - Portugal - Schweden - Slowakische Republik - Spanien - Taiwan - Tschechische Republik - Ungarn - USA Die einzelnen Programmbeschreibungen, deren Bewerbungstermine und Antragsformulare sowie die jeweiligen Ansprechpartner entnehmen Sie bitte dem Internetautritt des DAAD:
http://www.daad.de/hochschulen/kooperation/partnerschaft/ppp/05485.de.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ingenieure als Dozenten für Äthiopien gesucht Fristablauf: 05.08.2006
Im Rahmen einer umfassenden Wirtschafts- und Bildungsreform der äthiopischen Regierung wird von der deutschen Entwicklungszusammenarbeit das „Engineering Capacity Building Program (ECBP)“ unterstützt. Für die dabei geplante Reform der universitären Ingenieurausbildung sucht der DAAD hoch engagierte, erfahrene Ingenieure/Ingenieurinnen für die Universität Addis Ababa/Äthiopien. Der DAAD bitte hiermit um Interessensbekundungen deutscher Hochschullehrer und Wissenschaftler, die bereit sind, sich auch im Rahmen längerfristiger Auslandsaufenthalte in diesem Projekt zu engagieren. Gesucht werden Hochschullehrer/-experten in folgenden Fachgebieten: • Architecture • Urban and Regional Planning • Construction Management • Civil Engineering • Mechanical Engineering • Electrical Engineering + Computer Science • Chemical Engineering Zu den Aufgaben gehört die Lehrtätigkeit in dem jeweiligen Fachgebiet sowie die Anbahnung und Betreuung von Partnerschaften mit deutschen Hochschulen. Da die ersten Dozenten bereits ab Oktober 2006 eingesetzt werden sollen, ist eine frühe Verfügbarkeit der Interessenten von Vorteil. Voraussetzungen für eine Interessensbekundung sind: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Universität oder FH), Lehrerfahrung an Hochschulen, sehr gute Englisch-Kenntnisse. Nützlich sind Auslandserfahrung und interkulturelle Kompetenz. Es bestehen verschiedene Einsatzmöglichkeiten sowohl für junge Nachwuchswissenschaftler, Professoren als auch für bereits emeritierte Fachkräfte. Für die Auslandstätigkeit werden die in Deutschland üblichen Hochschulgehälter zuzüglich Auslandszulagen und üblicher Nebenkosten angeboten. Den Interessensbekundungen sind die bei Bewerbungen üblichen Unterlagen (nur Kopien) beizufügen. Sie sind bis zum 5. August 2006 zu richten an: Deutscher Akademischer Austausch Dienst Ref. 413 z.Hd. Herrn Dr. Weiß Kennedyallee 50 53175 Bonn Email: ethiopia.mail.daad.de, möglichst
http://www.daad.de

Weitere Kategorien: Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Franzoesische Gastdozenturen DAAD Fristablauf: 08.09.2006
Erstmalig ab dem Sommersemester 2007 wird das Projekt "Franzoesische Gastdozenturen", das in dieser Form vom DAAD in Zusammenarbeit mit der Franzoesischen Botschaft in Berlin fuer Gastdozenturen angeboten. Mit dieser Teilmassnahme innerhalb des Gastdozentenprogramms des DAAD werden 1- bzw. 2-semestrige Aufenthalte franzoesischer Gastdozenten der Geistes- und Sozialwissenschaften in deutschen Studiengaengen mit Frankreichbezug gefoerdert. Die Ausschreibung mit naeheren Informationen zum Foerderprogramm und zum Antragsverfahren finden Sie im Internet auf der DAAD-Website unter der Rubrik "Ausschreibungen":
http://www.daad.de/hochschulen/internationalisierung/gastdozenten/06175.de

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Projekt 'Französische Gastdozenturen' an Studiengängen der Geistes- und Sozialwissenschaften deutscher Universitäten Fristablauf: 08.09.2006
anbei uebersende ich Ihnen einen Hinweis zur Ausschreibung fuer das Projekt "Franzoesische Gastdozenturen", das in dieser Form vom DAAD in Zusammenarbeit mit der Franzoesischen Botschaft in Berlin fuer Gastdozenturen ab dem Sommersemester 2007 erstmalig angeboten wird. Mit dieser Teilmassnahme innerhalb des Gastdozentenprogramms des DAAD werden 1- bzw. 2-semestrige Aufenthalte franzoesischer Gastdozenten der Geistes- und Sozialwissenschaften in deutschen Studiengaengen mit Frankreichbezug gefoerdert. Die Ausschreibung mit naeheren Informationen zum Foerderprogramm und zum Antragsverfahren finden Sie im Internet auf der DAAD-Website:
http://www.daad.de/hochschulen/internationalisierung/gastdozenten/06175.de.html

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst