Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Übersicht der Artikel in der Kategorie Stipendien

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 23 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | nur aktuell
Stipendien 1125 Artikel
Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung: German-Argentinean Postdoctoral Fellowship in the Social Sciences Fristablauf: 02.05.2005
To promote scientific exchange between Germany and Argentina, the Max Planck Institute for the Study of Societies (MPIfG; Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, www.mpifg.de) in Cologne is offering a one-year postdoctoral fellowship for a young Argentinean sociologist or political scientist. Tenure will extend from September to June; an extension through August is possible. Postdoctoral fellows are selected on the basis of an established record of excellence and of the closeness of their research interests to work at the MPIfG. While they are free to pursue an ongoing research project, they may also use their fellowship to study new developments in European social science and develop collaborative relationships with researchers in Germany and Europe at large. Fellowships will be awarded by the directors of the MPIfG. Fellows will have an office at the Institute and access to the full range of its support services. They are expected to participate in the intellectual life of the Institute. Working languages at the MPIfG are German and English. Inquiries may be directed to the MPIfG's Head of Administration, Juergen Lautwein, at lautwein.mail.mpifg.de. Applications should include a CV, two letters of recommendation, and a brief project description. They must be received (by email or post) by May 2, 2005, at two addresses: Juergen Lautwein Max Planck Institute for the Study of Societies Paulstrasse 3 50676 Koeln Germany Lautwein.mail.mpifg.de and Lic. Silvina Bidart Dirección de Relaciones Internacionales Secretaría de Ciencia, Tecnología e Innovación Productiva Av. Córdoba 831, 4º piso. 1054 Buenos Aires Tel: 4312-7512/7513 Fax: 4312-7203 sbidart.mail.correo.secyt.gov.ar
Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Boehringer Ingelheim Doktorandenstipendien Fristablauf: 01.06.2005
Dreimal jährlich vergibt der Boehringer Ingelheim Fonds ca.15 Doktorandenstipendien im Bereich der biomedizinischen Grundlagenforschung. Der nächste Antragsschluss ist der 01. Juni 2005. Gefördert werden Projekte, die grundlegende Phänomene des menschlichen Lebens erforschen, außerdem auch botanische und prokaryotische Untersuchungen, sofern sie von genereller biologischer Relevanz sind. Ausgeschlossen von einer Förderung sind hingegen Projekte aus dem Bereich der Biotechnologie und solche, die sich dem Verlauf und der Behandlung von Krankheiten widmen. Bewerber sollten nicht älter als 27 Jahre sein, einen herausragenden Universitätsabschluss (Diplom oder Äquivalent, bzw. Staatsexamen) in den Naturwissenschaften, Tiermedizin oder Pharmazie besitzen und noch nicht länger als sechs Monate an ihrer Dissertation arbeiten. Projekte von Forschern aus den EU-Staaten werden weltweit gefördert, die Förderung von Forschern aus Drittstaaten beschränkt sich hingegen auf die EU-Mitgliedstaaten. Ansprechpartner: Boehringer Ingelheim Fonds Phone: +49-6132-89850 Fax: +49-6132-898511 E-Mail: secretariat.mail.bifonds.de
http://www.bifonds.de/scholar/scholar.htm

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Promotionsförderung Fristablauf: 15.06.2005
Das Evangelische Studienwerk e.V. Villigst fördert jährlich rund 200 Promovierende aller Fachrichtungen mit Stipendien und einem umfangreichen Bildungsangebot. Die Stipendien werden nach den Richtlinien des BMBF vergeben. Stipendien werden zunächst für ein Jahr bewilligt und auf Antrag bis zu maximal drei Jahren verlängert. Ein Teil der Stipendien wird im Rahmen von Promotionsschwerpunkten vergeben. Derzeit unterhält das Studienwerk 3 Schwerpunkte als Forschungskooperationen, in denen ausgewählte Hochschullehrer mit Promovierenden zusammenarbeiten: - Wechselwirkung - Globalisierung und Beschäftigung - Macht-Religion-Moral Termin: 15. Juni 2005 Kontakt: Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst, Promotionsförderung, Frau Karin Lühmann, Iserlohner Str. 25, 58239 Schwerte, Tel.: 02304/755-215, E-Mail: promotion.mail.evstudienwerk.de
http://www.evstudienwerk.de/index.php?action=stipendien&sub=promotionsfoerderung#schwerpunkte

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ausschreibung der mexikanischen Regierung/ Vergabe von Stipendien für ausländische Studierende Fristablauf: 01.07.2005
Das HMWK informiert über ein Schreiben des Sekretariats der ständigen Konferenz der Kultusministerien der Länder, dass die mexikanische Regierung ein Stipendienprogramm für ausländische Studierende für das Jahr 2006 ausgeschrieben hat. Die Ausschreibung ist auf der Internetseite veröffentlicht und umfasst 99 Programme. Die Bewerbungsfrist endet am 1.Juli 2005, beziehungsweise für einige Sonderprogramme am 2.Dezember 2005. Bewerbungen sind an die Botschaft von Mexiko, Abteilung für Akademischen Austausch, Klingelhöferstrasse 3, 10785 Berlin zu richten. Weitere Auskünfte erteilt die Botschaft unter der Telefonnummer 030/269323-328/329.
http://becas.sre.gob.mx

Weitere Kategorien: Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Stipendien der Stiftung Industrieforschung Fristablauf: 14.07.2005
Die Stiftung Industrieforschung vergibt jährlich insgesamt bis zu drei Stipendien an besonders qualifizierte junge Hochschulabsolventinnen und -absolventen, die eine praxisnahe Forschungsarbeit in einem Schwerpunktbereich der Stiftung leisten. Die Ergebnisse der Forschungsarbeit sollen vor allem Unternehmen des industriellen Mittelstandes zugute kommen. Die Schwerpunktthemen, die für Bewerbungen im Sommer 2005 maßgeblich sind, lauten: - neue Werkstoffe für die Medizintechnik, - Innovative Konzepte zum Einsatz von Diodenlasern in industriellen Anwendungen, - Innovative Konzepte in der pharmazeutischen Biotechnologie. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten können ihr Stipendium mit ihrer Promotion verbinden. Sie werden als Wissenschaftliche Mitarbeiter an einem Hochschulinstitut angestellt. Die Stipendien haben eine Laufzeit von drei Jahren. Darüber hinaus besteht die Option, bei entsprechender Begründung und Nachweis einer erfolgreichen Arbeit das Stipendium um ein weiteres Jahr zu verlängern. Termin: 14. Juli 2005 Kontakt: Stiftung Industrieforschung, Lindenallee 39 a, 50968 Köln, Tel.: 0221/ 9370270, Fax: 0221/ 353807, E-Mail: info.mail.stiftung-industrieforschung.de, Internet:
http://www.stiftung-industrieforschung.de/seiten/hauptframe_stipendien.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Education New Zealand Fristablauf: 15.07.2005
Auf Bitten der neuseeländischen Botschaft möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass die neuseeländische Regierung erstmals ausländischen Doktoranden die Möglichkeit bietet, im Rahmen eines Stipendiums an neuseeländischen Universitäten zu forschen. Es werden weltweit zunächst 40 Stipendien vergeben. Die Bewerbungen sind an : Scholarships Administrator, Education New Zealand Trust, PO Box 10 - 500 Wellington, New Zealand zu richten (Tel: +64 4 917 0872, Fax: +64 4 471 2828). Die Bewerbungskriterien, das Anmeldeformular sowie weitere Informationen können Sie der angegebenen Website entnehmen.
http://www.newzealandeducated.com/scholarships

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
INRA bietet Forschern Post-Doc-Stipendien in Frankreich Fristablauf: 30.07.2005
Das französische Institut für Agrarforschung (INRA) vergibt demnächst fünfunddreißig Stipendien für seine verschiedenen Institute. Die fünf ausgewählten Themen sind: menschliche Ernährung Geisteswissenschaften und die Umsetzung Mikrobiologie nachhaltige Entwicklung und integrative Biologie. Es geht dabei um Aufenthalte von bis zu 24 Monaten, die mit einem Stipendium von 2150 € monatlich (brutto) vergütet werden. Die Bewerbungen müssen vor dem 31. Juli eingereicht werden. Detaillierte Informationen sind auf der Webseite des Institutes zu entnehmen. Das Institut bietet des Weiteren ein Marie-Curie Sonderprogramm (mit EU Finanzierung) an, bei dem es um eine verbesserte Einschätzung der gesundheitlichen Unbedenklichkeit von Lebensmitteln geht, bei denen Milchsäurebakterien eingesetzt werden. Zwölf Stipendien sind in diesem Fall an Studenten zu vergeben, die bereits einen Magister besitzen.
http://minilien.com/?pPQLMzpsWq
http://minilien.com/?3YJ4bzGYji
http://minilien.com/?FcSw5VYvre

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Konrad-Adenauer-Stiftung: Promotionsförderung Fristablauf: 31.07.2005
Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) bietet im Rahmen ihres Begabtenförderprogramms Doktoranden aller Fachrichtungen die Möglichkeit zu einem Vollstipendium von bis zu 3 Jahren. Das Stipendium wird zuerst für eine Dauer von einem Jahr gewährt und kann danach bis zur Maximaldauer von 3 Jahren verlängert werden. Bewerber dürfen nicht älter als 32 Jahre sein und müssen über sehr gute Studienleistungen hinaus soziales Engagement nachweisen. Antragschluss für Bewerbungen ist der 31. Juli 2005. Ansprechpartner: Monika Pock Tel. +49-(0)2241-246 477 email: monika.pock.mail.kas.de
http://www.kas.de/begabtenfoerderung/688_webseite.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Stipendien zur Förderung innovativer Grundlagenforschung in den Fächern Biologie, Chemie und Medizin Fristablauf: 31.07.2005
Die Schering Stiftung bietet Stipendien zur Förderung innovativer Grundlagenforschung in den Fächern Biologie, Chemie und Medizin an. Stipendien für Doktoranden Das Stipendium ist offen für Bewerber(innen) aller Nationalitäten. Die Bewerberin/der Bewerber sollte seine/ihre Promotion noch nicht begonnen haben und nicht älter als 28 Jahre alt sein. Sein/ihr Studienabschluss soll nicht länger als zwei Jahre zurück liegen. Gastuniversität bzw. Gastinstitut kann sich der Doktorand/die Doktorandin aussuchen (Aufnahmeerklärung des Instituts muss vorliegen). Das Stipendium, das mit einem Grundbetrag von monatlich € 1.200 dotiert ist, erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Jahren. Die Anträge müssen in englischer Sprache eingereicht werden. Antragsschluss ist der 31. Juli 2005. Stipendien für Postdoktoranden Daneben können sich Postdoktorand(inn)en für Stipendien im Bereich der biomedizinischen Forschung sowie der medizinischen Chemie bewerben, um Forschungsprojekte an renommierten Instituten im In- und Ausland durchzuführen. Die Antragstellerin/der Antragsteller muss eine abgeschlossene Promotion (Biologie, Chemie, Medizin, Pharmazie) vorweisen und sollte nicht älter als 33 Jahre sein. Das mit € 3.800 monatlich dotierte Stipendium ist auf zwei Jahre angelegt. Anträge müssen in englischer Sprache eingereicht werden. Das Gastinstitut muss eine Aufnahmeerklärung für den Bewerber/die Bewerberin abgeben. Auch das Forschungsstipendium ist offen für Postdocs aller Nationalitäten. Antragsfrist ist ebenfalls der 31. Juli 2005. Nachwuchswissenschaftler aus Polen Insbesondere an Nachwuchswissenschaftler(innen) aus Polen vergibt die Schering Stiftung Kurzzeitstipendien für eine Dauer von bis zu drei Monaten für biologische, chemische oder medizinische Grundlagenforschung. Die Ziele der Kurzzeitstipendien sind wissenschaftliche Zusammenarbeit, Fortgeschrittenentraining oder Erprobung von Techniken, die am normalen Arbeitsplatz nicht verwendet werden können. Bewerber(innen) sollten nicht älter als 33 Jahre alt sein. Die Projekte können in Deutschland oder in einem anderen europäischen Land durchgeführt werden. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Kontakt: Dr. Monika Lessl Monika.Lessl.mail.Scheringstiftung.de
http://www.scheringstiftung.de/stipendien.html
http://www.schering-fg.de/deutsch/p4_main.html
http://www.scheringstiftung.de/kurzstip.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
EMBO Langzeitstipendien für Postdocs Fristablauf: 15.08.2005
Die "European Molecular Biology Organisation" (EMBO) bietet Langzeit-Stipendien für promovierte Biologen an. Antragsschluss ist der 15. August 2005. Ziel ist das Erlangen von Forschungspraxis durch Fortgeschrittenen-Training. Bewerber(innen) mit maximal vier Jahren wissenschaftlicher Erfahrung seit dem Abschluss der Promotion können sich um einen 12- bis 24-monatigen Gastforschungsaufenthalt bemühen. Ausnahmen können bei Erziehungszeiten und Militärdienst gemacht werden. Die Stipendien beinhalten Reisekosten sowie den Unterhalt für den Stipendiaten und seine Familie. Die von EMBO unterstützte Mobilität muss sich auf Institute beziehen, die in den Mitgliedsstaaten der "European Molecular Biology Conference" (EMBC) entweder als Gastinstitution oder Entsendeinstitution angesiedelt sind. Daher werden drei Bewerbungsmodelle angeboten: -der Bewerber stammt aus einem EMBC-Staat und geht an ein Labor innerhalb eines anderen EMBC-Staates; -der Bewerber kommt von außerhalb der EMBC-Staaten und beabsichtigt einen Aufenthalt an einem Labor innerhalb eines EMBC-Staates; -der Bewerber verlässt die EMBC-Staaten an ein außerhalb angesiedeltes Labor; Eine Liste der EMBC Mitgliedstaaten finden Sie unter dem unten aufgeführten Link. Ansprechpartnerin: Liselott Ahlgren tel: +49-6221-8891116 fax: +49-6221-8891215 Liselott.Ahlgren.mail.embo.org
http://www.embo.org/embc/embcmembers.html
http://www.embo.org/fellowships/#purposelong

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Studienförderwerk Klaus Murmann - Doktorandenstipendien Fristablauf: 15.08.2005
Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) fördert mit ihrem Studienförderwerk Klaus Murmann DoktorandInnen aller Fachrichtungen mit überdurchschnittlichen Leistungen, deren Entwicklung eine vielversprechende Laufbahn in unternehmerischen und gesellschaftlichen Schlüsselpositionen erwarten lässt. Insbesondere werden auch Bewerbungen aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften begrüßt. Der nächste Bewerbungsschluss ist der 15. August 2005. Die Promotion muss an einer deutschen Hochschule erfolgen. Bewerber sollten nicht älter als 28 Jahre sein, noch am Beginn der Promotion stehen und einen Auslandsaufenthalt (Praktikum oder Studium) vorweisen können. Die sdw bietet den Stipendiaten außerdem ein umfangreiches Rahmenprogramm, das auch spezielle Doktorandenkolloquien zur Vermittlung von Schlüsselqualifikationen (Zeit- und Projektmanagement, Führungskompetenz, Konfliktmanagement, Gesprächsführung, Rhetorik) umfasst. Kontakt: Stiftung der deutschen Wirtschaft (sdw) Phone: +49 30 20 33 - 15 40 Fax: +49 30 20 33 - 15 55 email: sdw.mail.sdw.org Weitere Informationen:
http://www.sdw.org/SDW/SDWCMS.nsf/framesets/Start

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Hans Böckler Stiftung: Promotionsstipendien Fristablauf: 22.08.2005
Die Hans Böckler Stiftung vergibt regelmäßig Stipendien für Promotionen über gesellschaftspolitisch relevante Themen. Gefördert werden sowohl individuelle Promotionsvorhaben als auch solche im Rahmen von Graduate Schools, Forschungsverbünden oder an einem Promotionskolleg der Hans Böckler Stiftung. Die nächste Bewerbungsfrist endet am 22. August 2005. Gefördert werden Doktoranden aller Fachrichtungen, die an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule zur Promotion zugelassen sind. Bewerber dürfen ihr 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Zudem ist gewerkschaftliches oder gesellschaftliches Engagement nachzuweisen. Die Förderdauer beträgt in der Regel zwei Jahre, eine Verlängerung um maximal ein Jahr ist möglich. Monatlich stehen den Stipendiaten/-innen maximal 920 € sowie eine Forschungskostenpauschale von 100 € zur Verfügung. Darüber hinaus können Forschungsaufenthalte, Tagungen und Sprachkurse unterstützt werden. Promotionsvorhaben, die vollständig im Ausland durchgeführt werden sollen, sind hingegen in der Regel nicht förderfähig. Ansprechpartner: Dietrich Einert email: Dietrich-Einert.mail.boeckler.de Andrea Schmidt email: Andrea-Schmidt.mail.boeckler.de
http://www.boeckler.de/cps/rde/xchg/SID-3D0AB75D-D20D30DC/hbs/hs.xsl/473.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Aufarbeitung der SED-Diktatur Fristablauf: 31.08.2005
Im Rahmen ihrer Wissenschaftsförderung schreibt die Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur für das Jahr 2006 6 Doktorandenstipendien und 1 Habilitationsstipendium für wissenschaftliche Qualifizierungsvorhaben im Sinne des Stiftungszwecks aus. Bewerben können sich Hochschulabsolventinnen und –absolventen bzw. promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller in Frage kommenden Fachgebiete bis zum 31. August 2005. Die Förderung soll zum 1. Januar 2006 aufgenommen werden. Die Laufzeit der Promotionsstipendien beträgt zwei, die des Habilitationsstipendiums drei Jahre.
http://www.stiftung-aufarbeitung.de/

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Human Frontier Science Programme Fristablauf: 01.09.2005
Long-Term Fellowships 2006. The next deadline for fellowship applications will be September 1, 2005.
http://www.hfsp.org/how/appl_forms_LTF.php

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Gottlieb Daimler und Karl Benz Stiftung - Promotionsstipendien Fristablauf: 01.10.2005
Die Gottlieb Daimler und Karl Benz Stiftung vergibt Promotionsstipendien für die Forschungstätigkeit junger Deutscher im Ausland sowie junger ausländischer Wissenschaftler an deutschen Forschungseinrichtungen. Das Programm ist für alle Fachdisziplinen, Themen und Länder offen. Der nächste Termin für Bewerbungen um Stipendien ist der 01.10.2005. Bewerben können sich deutsche Graduierte, die im Rahmen Ihrer Promotion einen Auslandsaufenthalt planen, sowie ausländische Studierende, die zum Zweck ihrer Promotion den Aufenthalt an einer deutschen Forschungseinrichtung beabsichtigen. Voraussetzung ist ein eigenes Forschungsvorhaben und die Eingliederung in eine wissenschaftliche Einrichtung im Gastgeberland. Die Altersgrenze beträgt 30 Jahre. Darüber hinaus sollte der letzte akademische Abschluss (Diplom oder Master) zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Abhängig von den Notwendigkeiten des Forschungsprojektes werden Stipendien mit einer maximalen Laufzeit von zwei Jahren gewährt. Es erfolgt keine Abschlussfinanzierung, d. h. Promovierende, die bereits länger als ein Jahr aus anderen Quellen finanziert wurden, können sich für dieses Programm nicht bewerben. Ansprechpartner bei der Gottlieb Daimler - und Karl Benz - Stiftung: Frau Petra Jung Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung Dr.-Carl-Benz-Platz 2 D-68526 Ladenburg Tel.: (0 62 03) 10 92-16 Fax: (0 62 03) 10 92-5 E-Mail: info.mail.daimler-benz-stiftung.de
http://www.daimler-benz-stiftung.de/home/fellowship/de/start.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Deutsches Historisches Institut in Washington DC vergibt Forschungsstipendien Fristablauf: 15.10.2005
Das Deutsche Historische Institut in Washington DC vergibt Forschungsstipendien mit einer Dauer von einem bis zu sechs Monaten an deutsche und amerikanische Doktoranden und Postdoktoranden/Habilitanden in den Bereichen deutsche Geschichte, Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen und Rolle der USA und Deutschlands in den internationalen Beziehungen. Bewerbungen können sowohl in Deutsch als auch in Englisch abgefasst werden. Die nächste Einreichungsfrist für Bewerbungen ist der 15. Oktober 2005. Kontakt: German Historical Institute Doctoral/Postdoctoral Fellowships 1607 New Hampshire Ave. NW Washington, DC 20009-2562 Tel: 001-202-387-3355 Fax: 001-202-483-3430 email: info.mail.ghi-dc.org
http://www.ghi-dc.org
http://www.ghi-dc.org/scholarship_doc.html

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Forschungsstipendien des Józef Mianowski Fonds Fristablauf: 31.10.2005
Der polnische Józef Mianowski Fond vergibt Forschungsstipendien in Polen. Die Abgabefrist ist der 31. Oktober 2005. Die Stipendien sind für ausländische Doktoranden, Postdoktoranden und erfahrene Wissenschaftler bestimmt, vornehmlich für Forscher aus Mittel- und Osteuropa (EU und nicht-EU Länder). Bewerber sollten ihre Gastinstitution in Polen vor der Einreichung einer Bewerbung kontaktieren. Die Stipendien sind für alle wissenschaftliche Fachbereiche offen und umfassen ein monatliches Gehalt, Versicherungskosten, Wohnkosten und die Übernahme der Fahrtkosten (einfache Fahrt). Eine Liste mit den erforderten Bewerbungsunterlagen ist auf der Webseite aufgelegt.
http://www.mianowski.waw.pl/eindex.htm

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Stipendien für Doktoranden Fristablauf: 31.10.2005
Die Rosa Luxemburg Stiftung vergibt im Rahmen ihrer Begabtenförderung Promotionsstipendien an Doktorand(inn)en aller Fachbereiche. Unabhängig von ihrer Staatsbürgerschaft können sich Antragssteller(innen) bewerben, sofern sie an einer deutschen Hochschule zur Promotion oder zu einem forschungsbezogenen Aufbaustudium zugelassen sind. Bewerber sollten sich durch hohe fachliche Leistungen und ein ausgeprägtes gesellschaftliches Engagement auszeichnen. Zudem sollten sie in der Regel unter 30 Jahre alt sein. Das Stipendium wird zunächst auf ein Jahr vergeben, der übliche Gesamtförderzeitraum dauert zwei Jahre. Termin: 31. Oktober 2005 Kontakt: Rosa Luxemburg Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, Tel.: 030/44310223, Fax: 030/ 44310188, E-Mail: studienwerk.mail.rosalux.de
http://www.rosalux.de/cms/index.php?id=4517

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Bundeskanzler-Stipendien Fristablauf: 31.10.2005
Seit 1990 vergibt die Alexander von Humboldt-Stiftung jährlich 10 Stipendien für junge US-amerikanische Führungsnachwuchskräfte (in der Regel nicht älter als 32 Jahre) in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Das Stipendium ermöglicht die Durchführung eines Forschungsvorhabens eigener Wahl in Deutschland. Während des einjährigen Forschungsaufenthaltes gewinnen die Stipendiaten darüber hinaus einen Einblick in das gesellschaftliche, kulturelle, wirtschaftliche und politische Leben in Deutschland. Die Stipendiaten nehmen ergänzend an einem vierwöchigen Einführungsseminar im September in Bonn und Berlin, einer Studienreise durch Deutschland und einem Auswertungsseminar in Bonn teil. Die Stiftung gewährt über das Stipendium hinaus die Kosten für den vorbereitenden Deutschunterricht und einen mehrwöchigen Intensiv-Sprachkurs in Bonn. Termin: 31. Oktober 2005 Kontakt: Alexander von Humboldt-Stiftung Jean-Paul-Str.12 53173 Bonn Tel.: 0228/833-0 Fax: 0228/833-212 E-Mail.: select.mail.avh.de
http://www.avh.de/de/programme/stip_aus/doc/bukarus/merkblatt.pdf

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
German-Israeli Foundation Fristablauf: 10.11.2005
Submission Deadlines 2005: GIF Regular Program: September 15, 2005; GIF Young Scientists Program: November 10, 2005
http://www.gifres.org.il/

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Fulbright American Studies Fellowship 2006/07 Fristablauf: 15.11.2005
Die deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission vergibt ein Forschungsstipendium in Höhe von bis zu 15.500 Euro für einen Forschungsaufenthalt in den USA im akademischen Jahr 2006/07 in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien. Die Interessenten sollten sich mit einem expliziten Forschungsvorhaben für die Arbeit an einer Habilitation oder einem der Habilitation aquivalenten Buchprojekt (Monographie) aus dem Bereich amerikanische Geschichte, Kultur oder Zivilisation (Architektur, Geschichte, Geographie, Gesellschaft, Kunst, Literatur, Philosophie, Politik, Recht, Regierungssystem, Sprache) bewerben. Die Altergrenze liegt bei 35 Jahren. Die Bewerbungsfrist ist der 15.11.05. Informationen: Deutsch-Amerikanische Fulbright-Kommission Abt. Sonderprogramme Frau C. Adams Oranienburger Straße 13-14 10178 Berlin Tel.: 030-2884443-771 Fax: 030-2884443-42 Email: adams.mail.fulbright.de
http://www.fulbright.de/tousa/stipendien/asf/index.shtml

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
DAAD-Jahrestipendien für Anglisten in Großbritannien und Irland Fristablauf: 15.11.2005
Der DAAD vergibt im Rahmen seines Europäischen Exzellenzprogramms (EEP) für das Studienjahr 2006/2007 Stipendien für Studierende der Anglistik an ausgewählten Hochschulen in Großbritannien (Warwick, Oxford, Cambirdge, Durham, Liverpool und York) und Irland (Trinity College Dublin). Bis zum Stipendienantritt muss der erfolgreiche Abschluss der Zwischenprüfung bzw. der Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums erbracht werden. Stipendienleistung: Reisekostenpauschale, monatliche Stipendienraten in Höhe von € 400,00 (GB) bzw. € 375,00 (IRL) und Übernahme der Studiengebühren bis max. € 6.100 (GB) bzw. € 2.500 (IRL). Bewerbung bis zum 15.11.05 online direkt beim DAAD, Referat 313. Bitte beachten Sie, dass Lebenslauf, Studienvorhaben und das Gutachten des Hochschullehrers in englischer Sprache abgefasst sein müssen. Außerdem muss mit der Bewerbung ein IELTS-, TOEFL- oder UCLES-Test eingereicht werden.
http://www.daad.de

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - DAAD + AvH
DAAD-Stipendien für Studierende der Ingenieurwissenschaften in Bath und in Stockholm Fristablauf: 15.11.2005
Der DAAD vergibt im Rahmen seines Europäischen Exzellenzprogramms (EEP) für das Studienjahr 2006/2007 Stipendien für Studierende der Ingenieurwissenschaften an die University of Bath (Großbritannien) und an die Königlich Technische Hochschule Stockholm (Schweden). Bis zum Stipendienantritt muss der erfolgreiche Abschluss des Vordiploms bzw. der Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums vorliegen. Weitere Hinweise zur Bewerbung und zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie auf den Internetseiten des DAAD. Die Stipendienleistungen umfassen eine Reisekostenpauschale, monatliche Stipendienraten in Höhe von € 400,00 sowie die Übernahme der Studiengebühren bis max. € 6.100,00 (GB) bzw. € 2.500,00 (S). Die Bewerbung ist bis zum 15.11.05 online direkt beim DAAD, Referat 313, zu richten.
http://www.daad.de (Rubrik: Ausschreibung und neue Programme)

Weitere Kategorien: Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
DAAD-Stipendien für Studierende der Naturwissenschaften und der Mathematik in Cambridge Fristablauf: 15.11.2005
Der DAAD vergibt im Rahmen seines europäischen Exzellenzprogramms (EEP) für das Studienjahr 2006/2007 Stipendien für Studierende der Naturwissenschaften und der Mathematik an die University of Cambridge. Bis zum Stipendienantritt muss der erfolgreiche Abschluss des Vordiploms bzw. der Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums vorliegen. Weitere Hinweise zur Bewerbung und zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie auf den Internetseiten des DAAD. Die Stipendienleistungen umfassen eine Reisekostenpauschale, monatliche Stipendienraten in Höhe von € 400,00 sowie die Übernahme der Studiengebühren bis max. € 6.100,00. Die Bewerbung ist bis zum 15.11.05 online direkt beim DAAD, Referat 313, zu richten.
http://www.daad.de (Rubrik Ausschreibung und neue Programme)

Weitere Kategorien: Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Europäisches Exzellenzprogramm EEP - Stipendien für herausragende Studierende Fristablauf: 15.11.2005
Ziel des neuen Exzellenzprogramms, in dem Stipendien für herausragende Studierende an herausragende Fachbereiche westeuropäischer Hochschulen vergeben werden, ist es, das Exzellenzprofil der DAAD-Studierendenstipendien zu schärfen, Überschneidungen mit dem ERASMUS-Programm zu beseitigen und hochqualifizierte Studierende in Gruppen zusammenzuführen, aus denen sich später Netzwerke der Stipendiatinnen und Stipendiaten ergeben werden. - Studium der Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Mechanik an der Université Paris VI - Pierre et Marie Curie Paris VI ist eine der führenden französischen Universitäten im Bereich Naturwissenschaft und Technik sowie eine herausragende Lehr- und Forschungsstätte im Bereich der Mathematik. Eine enge Verbindung von Forschung und Wirtschaft ermöglicht auf allen Ebenen der akademischen Ausbildung eine berufsorientierte Spezialisierung. Die Universität zeichnet sich außerdem durch eine hervorragende informationstechnische Ausstattung und ein günstiges Betreuungsverhältnis aus. - Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Université Paris I - Panthéon-Sorbonne und der Université Paris IX - Dauphine Beide Hochschulen gehören zu den führenden französischen Forschungsuniversitäten im Wirtschaftsbereich und bieten sowohl in VWL als auch in BWL eine breitgefächertes Lehrprogramm an. Im Rahmen seines Europäischen Exzellenzprogramms stellt der DAAD Stipendien für ein einjähriges, tutorisiertes Studium zum Erwerb einer „Licence“ zur Verfügung. An der Universität Paris I kann sowohl BWL als auch VWL belegt werden, an der Universität Paris IX ausschließlich BWL. - Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Soziologie und Geschichte an Sciences Po Paris Das renommierteste politikwissenschaftliche Institut Frankreichs bietet einen einjährigen „Cycle International d’Etudes Politiques an, der Studierenden der Geistes-, Sozial-, Wirtschafts- sowie Rechtswissenschaften offen steht. Das Angebot des Instituts umfasst außerdem eine Reihe von zweijährigen Masterprogrammen - Studium der deutsch-französischen Kulturbeziehungen an der Université Paris III - Sorbonne-Nouvelle für Romanisten, Geistes- und Sozialwissenschaftler Das Germanistische Institut der Université Paris III bietet einen interdisziplinären, bikulturellen, einjährigen Studienabschluss auf dem Bachelor-Niveau im Bereich der deutsch-französischen Kulturbeziehungen und der Kulturvermittlung an. Das einjährige Studienangebot mit rund 50 Studierenden richtet sich an französische Germanisten und deutsche Romanisten, steht aber bei hinreichenden Sprachkenntnissen auch Studierenden der Geistes- und Sozialwissenschaften offen. Das Programm schließt mit einer „Licence franco-allemande" ab. - Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universiteit Utrecht Die Universität Utrecht gehört zu den führenden europäischen Hochschulen. Das Programmangebot umfasst wahlweise ein dreijähriges englischsprachiges Bachelor-Studium (BSc. Economics) oder ein dreijähriges niederländisches Bachelorstudium (BSc. Economie) sowie eine breite Palette von einjährigen Masterprogrammen (Economics and Geography, Economics and History, Economics and Law, Economics and Social Sciences, International Economics and Business). Weitere Informationen zu allen Stipendien und Berwerbungsunterlagen erhalten Sie auf der folgender Website
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.1.html

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Weimar-Stipendien der Stiftung Weimarer Klassik Fristablauf: 15.11.2005
Die Stiftung Weimarer Klassik schreibt Weimar-Stipendien zur Förderung wissenschaftlicher Projekte aus, die sich mit europäischer Kulturgeschichte von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart beschäftigen. Der nächstmögliche Antragsschluss für Bewerbungen ist der 15. November 2005. Es sind besonders Vorhaben erwünscht, die zur intensiven Erforschung der Sammlungen des Goethe- und Schiller-Archivs, der Herzogin Anna Amalia Bibliothek und der Museen beitragen. Die beantragten Forschungsprojekte sollten sich deshalb vornehmlich auf die folgenden Themenschwerpunkte beziehen: 1) Kultur der Weimarer Klassik und der Jenaer Romantik sowie ihre Rezeption 2) Kulturgeschichte Weimars zwischen 1860 und 1930 und 3) Leben, Werk und Wirkung Friedrich Nietzsches Weitere Voraussetzung für Stipendienbewerber ist in der Regel die Promotion oder eine vergleichbare wissenschaftliche Leistung. Insbesondere ForscherInnen aus den Staaten Mittel- und Osteuropas werden aufgefordert, sich um ein Weimar-Stipendium zu bewerben. Vergeben werden ein- bis dreimonatige Stipendien, welche auf zusätzlichen Antrag auch verlängert werden können. Die Höhe des Stipendiums beträgt 1.000 Euro monatlich. Es ist jedoch an einen Aufenthalt in Weimar gebunden. Ein Reisekostenzuschuss kann Stipendiaten auf Antrag im Einzelfall gewährt werden. Kontakt: Stiftung Weimarer Klassik Prof. Dr. Lothar Ehrlich tel.: +49 (0)3643/545-270 fax: +49 (0)3643/545-290 email: forschung.mail.swkk.de
http://www.weimar-klassik.de/de/forschung/stipendien.html

Weitere Kategorien: Preise + Wettbewerbe - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Seminar für deutsche Verwaltungsangestellte im internationalen Bildungswesen Fristablauf: 21.11.2005
Die Fulbright-Kommission veranstaltet vom 7.-20. Mai 2006 ein zweiwöchiges Fortbildungsprogramm in den USA zum Kennenlernen des U.S. Bildungswesens und zur Diskussion aktueller Themen. Zielgruppe des Seminars sind MitarbeiterInnen von Hochschulverwaltungen (Akademische Auslandsämter, Hochschulbeauftrage für Internationales, Career Services), VertreterInnen von Studentenwerken und Bildungs-/Wissenschafts-/Kulturministerien. Alle BewerberInnen sollten in den jeweiligen Bereichen mindestens zwei Jahre tätig sein. Die Bewerbungsfrist ist der 21.11. 05. Kontakt: Deutsch-Amerikanische Fulbright-Kommission Abt. Sonderprogramme Frau C. Adams Oranienburger Straße 13-14 10178 Berlin Tel: 030-284443-771 Fax: 030-284443-42 Email: adams.mail.fulbright.de
http://www.fulbright.de/tousa/stipendien/gaie/index.shtml

Weitere Kategorien: Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Sonderstipendien für Forschungen in Katastrophenvorbeugung, Krisenmanagement und Konfliktprävention Fristablauf: 30.11.2005
Der DAAD fördert - mit Sondermitteln des Auswärtigen Amtes - die Ausbildung von Spezialisten auf dem Gebiet der Krisen- und Konfliktvorbeugung aus Indien, Indonesien, Thailand und Sri Lanka. Das Programm richtet sich an Graduierte, Doktoranden und Wissenschaftler aus allen relevanten Fachgebieten, wie Geowisschenschaften, Ökologie, Medizin oder Krisen- und Konfliktforschung. Gefördert werden können - Promotionsvorhaben ausländischer Jungwissenschaftler, die ihre Forschung für ein Jahr oder auch komplett in Deutschland durchführen möchten, - die Teilnahme an Aufbaustudiengängen sowie - Forschungsaufenthalte von Wissenschaftlern in Deutschland. Der Bewerbungsschluss für das Jahr 2006 ist der 30. November 2005. Weitere Informationen erteilt Ihnen Frau Hannelore Bossmann DAAD - Referat 422 Tel.: 0228/882-390 Fax: 0228/882-570 Email: bossmann.mail.daad.de
http://www.daad.de/deutschland/foerderung/ausschreibung/05050.en.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Ausschreibung zur Förderung deutsch-französischer Doktorandenkollegien Fristablauf: 30.11.2005
Die DFH möchte ihren Beitrag zur Entwicklung einer strukturierten Doktorandenausbildung zwischen Deutschland und Frankreich und somit zur Fortentwicklung des europäischen Forschungsraums leisten. Zur Erreichung dieses Ziels wird die DFH zukünftig Projekte deutsch- französischer Doktorandenkollegien fördern, die ihren Qualitätskriterien, nach Maßstab der Pilotausschreibung, entsprechen und die durch eine von der DFH organisierten Auswahlkommission positiv evaluiert werden. Interessierte Kooperationen legen der DFH einen gemeinsamen Antrag in Form eines zweisprachigen Dossiers (deutsch/französisch, in Ausnahmefällen englisch) vor. Ausschreibungsfristen: Anträge können zum Stichtag 30. November 2005 beim Generalsekretariat der DFH eingereicht werden. Kontakt: Axel Honsdorf Deutsch-Französiche Hochschule Am Staden 17 D-66121 Saarbrücken honsdorf.mail.dfh-ufa.org +49 681 501 4887 +49 681 501 1355
http://www.dfh-ufa.org/Doktorandenkollegien__Graduier.797.0.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
ICSI - Post-Doc-Stipendien für Forschungsaufenthalte am International Computer Science Institute in Berkeley, Kalifornien Fristablauf: 30.11.2005
Der DAAD bietet für junge promovierte deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus der Informatik und verwandten Gebieten Stipendien für Forschungsaufenthalte am International Computer Science Institute (ICSI) in Berkeley, USA, an. Das ICSI ist eine der University of California Berkeley (UCB) lose angegliederte gemeinnützige Forschungseinrichtung, die aus deutschen öffentlichen und Industriemitteln unterstützt wird. Die Stipendien werden zur Mitarbeit in laufenden Projekten des ICSI für einen einjährigen Forschungsaufenthalt vergeben und beginnen in der Regel zum 1. September eines Jahres. (der Forschungsaufenthalt kann ggf. verlängert werden). Termin: 30. November 2005 Kontakt: DAAD, E. Hartmann, Referat 311, Kennedeyallee 50, 53175 Bonn, Tel.: 0228/882384, Fax: 0228/882-444, E-Mail.: E.Hartmann.mail.daad.de
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.2.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
RISE - Research Internships in Science and Engineering Fristablauf: 01.12.2005
im Dezember letzten Jahres hatte der DAAD auf das RISE-Programm aufmerksam gemacht, mit dem der DAAD undergraduates aus den USA und Kanada die Möglichkeit eröffnet, in den Sommermonaten in Deutschland eine Doktorandin, bzw. einen Doktoranden bei der Forschungsarbeit zu unterstützen und so Deutschland als Studien- und Forschungsstandort kennen zu lernen. Das Angebot stresst in Deutschland, den USA und Kanada auf großes Interesse. Zur Ihrer Information können Sie unter dem angegebenen Link eine Presseerklärung zu dem Programm lesen. Das Programm wird diesen Herbst erneut angeboten und wir werden Sie rechtzeitig auf die Ausschreibung hinweisen. Wenn Sie Fragen zu RISE haben, oder Informationen zu den Stipendiaten und Stipendiatinnen an der Hochschule benötigen, können Sie sich gerne an Frau Gabriele Knieps E-Mail: Knieps.mail.daad.de wenden.
http://www.daad.de/presse/de/2005/8.1.1_3905.html

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Ausschreibung der Fulbright-Ehrenprofessur für Deutschlandstudien 2006/2007 Fristablauf: 05.12.2005
Die deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission schreibt für das amerikanische Studienjahr 2006/07 die Fulbright-Ehrenprofessur für Deutschlandstudien an der Duke University in Durham, North Carolina, aus. Bewerben können sich deutsche Hochschulprofessorinnen und -professoren aus den "Empirirschen Politischen Wissenschaften", deren Lehr- und Forschungsschwerpunkt im Bereich "comparative political economy" bzw. "international political economy" liegt. Der Bewerbungsschluss ist der 05.12.2005. Kontakt: Deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission Deutsche Programmabteilung Oranienburger Straße 13-14 10178 Berlin Tel.: 030-284443-0 Fax: 030-284443-42 Email: gpu.mail.fulbright.de
http://www.fulbright.de//tousa/stipendien/chair/index.shtml

Weitere Kategorien: Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Alban-Graduiertenstipendien für Master- oder Promotionsstudium an EU-Hochschuleinrichtungen Fristablauf: 09.12.2005
Das Programm Alban (América Latina - Becas de alto nivel) vergibt für das akademische Jahr 2006/2007 Stipendien für lateinamerikanische Graduierte, die ein Master- oder Promotionsstudien an einer europäischen Hochschuleinrichtungen absolvieren möchten. Die Dauer der Stipendien beträgt mindestens 6, maximal 36 Monate. Weiterhin werden Stipendien zur Spezialisierung und Höherqualifizierung an geeigneten Institutionen (auch Unternehmen) in der EU (6-18 Monate) an lateinamerikanische Fachleute mit einschlägiger Berufserfahrung vergeben. Bewerbungen beim Alban-Büro in Porto werden bis zum 09.12.05 online oder als Papierversion entgegengenommen. Die Richtlinien und Formulare können von den lateinamerikanischen Bewerbern von der u.g. Homepage heruntergeladen werden. Kontakt: Alban Office Asociación Grupo Santander Universidade do Porto Rua de Ceuta 118, 5º s/35 4050-190 Porto Portugal Fax: +351 22 2046 159 E-mail: info.mail.programalban.org
http://www.programalban.org

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Stipendienprogramm der Studienstiftung des Abgeordnetenhauses von Berlin Fristablauf: 15.12.2005
Stipendien an junge Hochschulabsolventen und Studenten aller Fachrichtungen (min. B.A.), insbesondere der Geistes- und Sozialwissenschaften für Nachwuchswissenschaftler aus den USA, Großbritannien, Frankreich und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion, deren Forschungs- und Studienprojekte im weiteren Sinne mit Berlin zu tun haben sollten oder die eine Berliner Forschungsinstitution nutzen möchten. Bewerbungsfrist: 15.12.2005
http://www.parlament-berlin.de/parlamentb.nsf/SystemHTML/framesetLR?OpenDocument&_0H20_1H20U0_2../Dokumente/Studienstiftung?OpenDocument_2_FL1U

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Stipendienprogramm der Studienstiftung des Abgeordnetenhauses von Berlin Fristablauf: 15.12.2005
Die Studienstiftung des Abgeordnetenhauses von Berlin vergibt Stipendien an junge Hochschulabsolventen und Studenten aller Fachrichtungen (min. B.A.), insbesondere der Geistes- und Sozialwissenschaften. Das Stipendienprogramm ist auf Nachwuchswissenschaftler aus den USA, Großbritannien, Frankreich und den Nachfolgestaaten der Sowjetunion ausgerichtet, deren Forschungs- und Studienprojekte im weiteren Sinne mit Berlin zu tun haben sollten oder die eine Berliner Forschungsinstitution nutzen möchten. Die Stipendien gelten für eine wissenschaftliche Fortbildung an allen staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen und wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen in Berlin und laufen über einen Zeitraum von 12 Monaten. Bewerber müssen für ein Stipendium eindeutig überdurchschnittlich qualifiziert sein. Das Höchstalter beträgt bei Wissenschaftlern fünfunddreißig, bei Studenten fünfundzwanzig Jahre. Die monatliche Stipendienrate richtet sich nach dem Ausbildungsstand, und beträgt für Studenten bis zu 770,- EUR, für Wissenschaftler bis zu 1.300,- EUR. Zeigt ein Stipendiat während seines Forschungsaufenthaltes herausragende Leistungen, kann seine monatliche Stipendienrate um bis zu 50% erhöht werden. Die Stiftung übernimmt die Kosten für die Anreise, die Miete und die Organisation der Unterkunft. Der Bewerbungsschluss ist jedes Jahr am 15. Dezember. Die Stiftung erwartet, dass die Bewerber mit dem Antrag einen genauen Forschungsplan vorlegen. Außerdem müssen sie sich bereits um eine Betreuungszusage eines Hochschullehrers bzw. eines Leiters einer wissenschaftlichen Forschungseinrichtung in Berlin bemüht haben. Ansprechpartner: Studienstiftung des Abgeordnetenhauses von Berlin Niederkirchner Straße 5 10117 Berlin tel: +49-30-23252005 fax: +49-30-23252008 email: studienstiftung.mail.parlament-berlin.de
http://www.parlament-berlin.de/parlamentb.nsf/SystemHTML/framesetLR?OpenDocument&_0H20_1H20U0_2../Dokumente/StudienstiftungOpenDocument_2_FL1U

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Studien- und Forschungsstipendien für ausländische Studierende, Doktoranden und Postdoktoranden sowie für deutsche Doktoranden: Nachhaltigkeit in der Forst- und Holzwirtschaft Fristablauf: 15.12.2005
Mit dem Stipendienprogramm "Studieren und Forschen für Nachhaltigkeit" bietet der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fachlich besonders qualifizierten Graduierten, Doktoranden und Postdoktoranden aus ausgewählten Ländern sowie Doktoranden aus Deutschland die Möglichkeit, in Deutschland bzw. im Ausland zu studieren und zu forschen. Die individuellen Studien und Forschungen der Stipendiaten sollen sich auf folgende Themen konzentrieren: * Nachhaltige Waldwirtschaft, Ökosystemmanagement und Ressourcennutzung * Integrierte Landnutzung / Agro-Forst * Wertschöpfungskette, * Produkt- und Systeminnovationen in der Forst- und Holzwirtschaft Ausführlichere Informationen sind als Anlage beigefügt. Bewerbungsberechtigt sind Graduierte, Doktoranden und Postdoktoranden aus Brasilien, der Mongolei und der VR China sowie Doktoranden aus Deutschland. Ausländische Bewerber schicken dem DAAD ihre Unterlagen über die DAAD-Außenstellen in Rio de Janeiro oder Beijing bzw. über die Deutsche Botschaft in Ulan Bator zu. Deutsche Bewerber können die Unterlagen direkt an Referat 421 schicken. Bewerbungsschluss: 15. Dezember 2005
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.2.59.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Gerda Henkel Stiftung: Promotions- und Forschungsstipendien Fristablauf: 20.12.2005
Die Gerda Henkel Stiftung fördert Promotions- und Forschungsstipendien vorrangig der Geschichtswissenschaften, der Archäologie, der Kunstgeschichte, der Historischen Islamwissenschaften, Rechtsgeschichte und weiterer historischer Teildisziplinen. Es können deutsche und ausländische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gefördert werden. Ein Antrag kann jederzeit bei der Geschäftsstelle der Gerda Henkel Stiftung eingereicht werden. Promotionsstipendien Ziel dieses Stipendienprogrammes ist es, den hochqualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Berücksichtigt werden nur Bewerber, die durch ihre Studienleistungen und Examensergebnisse als außergewöhnlich begabt ausgewiesen sind. Die Förderungsdauer beträgt maximal zwei Jahre. Es können sich nur Wissenschaftler bewerben, die zum Zeitpunkt ihres Hochschulabschlusses das 28. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Ausnahmen möglich). Die Gesamtnote des Hochschulabschlusses muss außerdem unter 2,0 liegen. Die Stipendienhöhe liegt bei 1.030 Euro monatlich. Es können zusätzlich Reise-, Sach- und Familienzuschläge gewährt werden. Forschungsstipendien Forschungsstipendien können unmittelbar von promovierten Wissenschaftlern für eine größere Forschungsarbeit (oder im Zusammenhang mit einem Forschungsprojekt) beantragt werden. Die Förderungsdauer beträgt ebenfalls maximal zwei Jahre. Die Stipendienhöhe liegt zwischen 1.540 und 1.790 Euro monatlich je nach Altersstufe (plus Zuschläge je nach Familienstand). Nach Bedarf können auch Reise und Sachmittel gewährt werden. Gerda Henkel Stiftung Malkastenstraße 15 40211 Düsseldorf Telefon: +49(0)211359853 E-Mail: info.mail.gerda-henkel-stiftung.de
http://www.gerda-henkel-stiftung.de

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Stipendium zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses für 2006/2007 Fristablauf: 31.12.2005
Thema: Europa der Zukunft Seit 1989 erhält alle zwei Jahre ein Doktorand/eine Doktorandin ein Stipendium, das eine Förderung von 24 Monaten à € 800,– vorsieht. Die Vergabe übernimmt ein unabhängiges Gremium unter der Beratung renommierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Stipendiatin / der Stipendiat erhält einen Verlagsvertrag zur Veröffentlichung der Dissertation im Programm der WBG. Bewerbungsvoraussetzungen: - nachweisliche Absicht der Promotion - Alter höchstens 35 Jahre - Dissertationsthema muss sich mit einem der zahlreichen Aspekte des zukünftigen Europas befassen und sich z.B. mit historischen, politischen, philosophischen, theologischen, juristischen oder geographischen Fragestellungen auseinandersetzen Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2005. Ansprechpartnerin: Silke Bertaloth, Abt. Öffentlichkeitsarbeit Tel.: 0 61 51 / 33 08 – 281 Fax: 0 61 51 / 33 08 – 219 E-Mail: bertaloth.mail.wbg-darmstadt.de
http://www.wbg-darmstadt.de/WBGCMS/php/Proxy.php?purl=/de_DE/wbg/

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Fulbright American Studies Summer Institutes Fristablauf: 31.12.2005
Die deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission organisiert für Sekundar- und Hochschullehrer im Sommer 2006 sechswöchige multinationale Fortbildungsprogramme an U.S. Hochschulen. Bwerben können sich deutsche HochschullehrerInnen ("Akademischer Mittelbau", Doktoranden, Habilitanden) mit einer Lehr- und/oder Forschungstätigkeit mit Amerikabezug in einem geisteswissenschaftlichen Fachbereich. Die detaillierte Ausschreibung für Sekundarlehrer erfolgt Anfang Dezember. Die Bewerbungsfrist ist der 31.12.05. Kontakt: Deutsch-Amerikanische Fulbright-Kommission Abt. Sonderprogramme Frau K. Klopp-Koch Oranienburger Straße 13-14 10178 Berlin Tel.: 030-284443-771 Fax: 030-284443-42 Email: klopp.mail.fulbright.de
http://www.fulbright.de/tousa/stipendien/assi-hs/index.shtml

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Fulbright New Century Scholars Program Fristablauf: 31.12.2005
Die deutsch-amerikanische Fulbright-Kommission vergibt für das akademische Jahr 2006/07 im Rahmen des New Century Scholars Program ein Stipendium in Höhe von bis zu 37.000 Dollar zur Teilnahme an einem weltweiten einjährigen Higher Education-Forschungsprojekt. Die Bewerber sollten über grundlegende Forschungs- sowie Lehrerfahrung verfügen. Bewerbungsfrist ist der 31.12.05. Weitere Informationen: Deutsch-Amerikanische Fulbright-Kommission Abt. Sonderprogramme Oranienburger Straße 13-14 10178 Berlin Tel.: 030-284443-771 Fax: 030-2884443-42 Email: fo.mail.fulbright.de
http://www.fulbright.de/togermany/grants/ncsp/index.shtml

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Stipendien-Programm 2006/2007 des Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society (Graz) Fristablauf: 31.12.2005
Das Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society Graz vergibt für das akademische Jahr 2006/07 Langzeitstipendien (bis 9 Monate) für Forschungsaufenthalte und Kurzzeitstipendien (bis 1 Monat) für Gastwissenschaftler. Wissenschaftler, die sich mit den unten stehenden Themen beschäftigen, werden eingeladen, sich als Gastdozenten zu bewerben. Forschungsgebiete sind: 1. Geschlecht - Technologie - Umwelt 2. Ethische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte von Humangenetik und Biotechnologie 3. Technology Studies und Nachhaltigkeit 4. Informations- und Kommunikationstechnologie Die Bewerbungsfrist ist der 31.12.2005. Kontakt: Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society (IAS-STS) Günter Getzinger Kopernikusgasse 9 A-8010 Graz Email: info.mail.sts.tugraz.at
http://www.sts.tugraz.hu

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ordnung zur Vergabe von Promotions-Stipendien der Universität Kassel Fristablauf: 31.12.2005
Das Präsidium der Universität Kassel hat am 26. September 2005 eine neue Stipendienordnung beschlossen. Das Ziel dieser Stipendienordnung ist es dazu beizutragen, dass: * qualitativ hochwertige Ergebnisse erzielt werden. * die Dauer von Promotionen nicht länger als vier Jahre beträgt. * die frühe Selbständigkeit junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gefördert wird. Dies verlangt eine strukturierte Promotionsphase. Daher ist die neue Stipendienordnung als dritte Maßnahme der Nachwuchsförderung im Zusammenhang zu sehen mit: * Dem "Konzept zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses" vom Oktober 2003 * Dem "Leitfaden für die Betreuung von Promotionen an der Universität Kassel" Das Stipendium wird auf 1.020 € erhöht, es gibt einen Reisekostenzuschuss für die Teilnahme an Konferenzen und es sind familienfreundliche Maßnahmen enthalten. Die neuen Regelungen gelten ab 1.1.2006.
http://www.uni-kassel.de/wiss_tr/stipendien/gradfoeg.ghk
http://www.uni-kassel.de/gremien/senat/beschluesse/s0205b10.pdf
http://www.uni-kassel.de/wiss_tr/Nachwuchs/LeitfadenBetreuung.pdf

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Exzellenz ist keine Frage des Kontinents Fristablauf: 31.12.2005
Georg Forster-Forschungsstipendien der Alexander von Humboldt-Stiftung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus EntwicklungsländernDas Georg Forster-Programm fördert Forschungsaufenthalte von Stipendiaten in Deutschland, die mit einem Partner in Deutschland entwicklungspolitisch relevante Projekte durchführen wollen; ist auf herausragende Wissenschaftler aus Entwicklungsländern zugeschnitten und berücksichtig die vielfach schwierigen örtlichen Rahmenbedingungen für Forschung; fördert langfristige Forschungskooperationen mit Partnern in Entwicklungsländern; unterstützt den gegenseitigen Transfer von Wissen und Methoden; Bewerbungen sind jederzeit möglich. Dir Altersgrenze ist 45 Jahre. Die Leistungen entsprechen denen des Humboldt-Forschungsstipendiums Weitere Informationen zu den Georg Forster-Forschungsstipendien der Alexander von Humboldt-Stiftung finden Sie auf unserer Internetseite unter: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/gf.htm Bewerbungsvoraussetzungen: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/gf_01_01.htm Merkblatt: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/doc/gf/merkblatt.pdf Länderliste: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/doc/gf/laenderliste.pdf Downloads: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/gf_01_02.htm Für Forschungsvorhaben ohne entwicklungspolitischen Bezug wird eine Bewerbung für ein Humboldt-Forschungsstipendium empfohlen Informationen zum Humboldt-Forschungsstipendienprogramm finden Sie auf unserer Internetseite unter: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/stp.htm Downloads: http://www.humboldt-foundation.de/de/programme/stip_aus/stp_01_02.htm Sollten Sie noch Fragen haben, oder weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an die Auswahlabteilung der Alexander von Humboldt-Stiftung unter: select.mail.avh.de Oder per Post oder Fax an: Alexander von Humboldt-Stiftung - Auswahlabteilung - Jean Paul Str. 12 53173 Bonn Fax: 0228 833 212
Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
SCHOLARSHIP-PROGRAMM AN DER BROWN UNIVERSITY, PROVIDENCE, RHODE ISLAND, USA Fristablauf: 31.12.2005
In enger Zusammenarbeit mit dem Department of Classics gibt die Gerda Henkel Stiftung hervorragenden Wissenschaftlern der Historischen Altertumswissenschaften Gelegenheit zu einem zweisemestrigen Forschungsaufenthalt an der Brown University. Ziel dieser Initiative ist es, den akademischen Austausch zwischen Geisteswissenschaftlern aus den Vereinigten Staaten und deutschsprachigen Ländern zu vertiefen. Bewerbungen für das akademische Jahr 2006/07 nimmt die Geschäftsstelle der Gerda Henkel Siftung bis zum 31. Dezember 2005 entgegen.
http://www.gerda-henkel-stiftung.de/02_foerderung/de_fellowship.htm

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Ausschreibung des DAAD "Sprache und Praxis in der VR China 2006 bis 2007" Fristablauf: 09.01.2006
Der DAAD vergibt für 2006 und 2007 im Rahmen des Programms "Sprache und Praxis in der VR China" 12 Stipendien an Graduierte und Promovierte der Fächer Architektur, Natur-, Rechts-, Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften. Zielgruppe sind vornehmlich Bewerber ohne Vorkenntnisse der chinesischen Sprache. Für Bewerber mit Vorkenntnissen und ersten China-Erfahrungen steht das Programm "Stipendium zum Studium ostasiatischer Sprachen" offen. Die Zeit des Stipendiums umfaßt folgende Abschnitte: - einen dreiwöchigen sprachlichen und landeskundlichen Vorbereitungskurs in Deutschland, voraussichtlich im Juli oder August 2006 am Sinicum in Bochum - einen Sprachkurs in China vom 01.09.2006 bis 30.06.2007 während des Aufenthaltes - anschließend daran eine Praxisphase von sechs Monaten in einem Unternehmen in China oder einer Verwaltungsorganisation vom 01.07. bis 31.12.2007 Den Stipendiaten wird die Gelegenheit geboten, nicht nur die chinesische Sprache zu erlernen, sondern auch Kultur und Wirtschaft des Landes in unmittelbarer Erfahrung zu erleben. Das Stipendium deckt die Kosten für die Sprachkurse in Deutschland und China, die mit dem Programm verbundenen Exkursionen und die anfallenden internationalen Reisekosten durch eine Reisekostenpauschale. Darüber hinaus können unter bestimmten Umständen Beihilfen für Nebenkosten gewährt werden. Ferner gewährt der DAAD monatliche Stipendienraten in Höhe von z.Z. 740 EURO. Bewerbungsschluss ist der 09. November 2006. Kontakt: DAAD Referat 423 z.H. Frau Ziesemer Stichwort: "Sprache und Praxis in der VR China" Kennedyallee 50 53175 Bonn Tel.: 0228 882 344 Email: ziesemer.mail.daad.de
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.1.html

Weitere Kategorien: Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Stipendienprogramm der ENS Cachan Fristablauf: 10.01.2006
Die ENS Cachan (Elitehochschule zur Ausbildung von Forschern und Lehrern an höheren Schulen) richtet ein Stipendienprogramm zur Unterstützung ausländischer Studenten ein, die im Ausland studieren oder studiert haben und ihr letztes Diplom im Ausland erhielten. Ziel ist es, Studenten auf dem Niveau Master Forschung im 2. Jahr (M2R) und mit einem Doktorgrad zu empfangen, damit sie ihre Forschungsausbildung in den Abteilungen oder Laboratorien des ENS Cachan fortsetzen können. Hochschulabschlüsse auf dem Niveau des M2R und Forschungsaufenthalte im Rahmen einer binational betreuten Dissertation werden vorrangig behandelt. Das Stipendium beläuft sich auf 1.000 Euro im Monat. Diese Stipendien werden für eine minimale Dauer von 6 Monaten und einer maximalen Dauer von 12 Monaten vergeben und sind nicht verlängerbar. Die Kandidaten werden gebeten per E-Mail (vorzugsweise) oder per Post eine Bewerbungsmappe zu senden, die folgende Dokumente enthalten muss: - ein Bewerbungsschreiben mit der Wahl des Masters und/oder des Forschungspraktikums in einem Laboratorium für das M2R-Niveau oder der Wahl des Laboratoriums und des Forschungsthemas für das Niveau Doktorat - einen detaillierten Lebenslauf, der die Kurse und die Prüfungsergebnisse seit Studienbeginn enthält. Ausschreibungsfristen: Anträge können spätestens bis zum 10. Januar 2006 eingereicht werden. Kontakt: Ecole Normale Supérieure de Cachan - Relations internationales 61, Avenue du Président Wilson 94235 Cachan Cedex – France bourse.internationale.mail.ens-cachan.fr
http://www.ens-cachan.fr

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Alexander von Humboldt-Stiftung - Feodor Lynen-Forschungsstipendien Fristablauf: 15.01.2006
Die Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) fördert im Rahmen der Feodor Lynen- Forschungsstipendien Forschungsaufenthalte hoch qualifizierter promovierter deutscher Nachwuchswissenschaftler/-innen im Ausland. Zur Auswahl stehen Langzeit- und Kurzzeitstipendien. Bewerbungen können jederzeit bei der AvH eingereicht werden. Die nächste Auswahlausschusssitzung findet im Februar statt. Langzeitstipendien haben eine Laufzeit zwischen einem und vier Jahren. Mit Kurzzeitstipendien können mehrere drei- bis sechsmonatige Forschungsaufenthalte (insgesamt 9-18 Monate) im Ausland im Rahmen langfristiger Forschungsprojekte für bis zu drei Jahre gefördert werden. Sowohl bei Langzeit- als auch bei Kurzzeitstipendien muss der Gastgeber im Ausland ein ausländischer Wissenschaftler sein, der bereits früher von der Humboldt-Stiftung gefördert wurde (Forschunsgsstipendiat oder Forschungspreisträger). Für beide Stipendien können sich promovierte Wissenschaftler aus allen Fachbereichen bewerben, die jünger als 38 Jahre sind. Kontakt Alexander von Humboldt-Stiftung: email: info.mail.avh.de
http://www.avh.de/de/programme/stip_deu/index.htm
http://www.avh.de/de/programme/stip_deu/doc/flf/merkblatt.pdf

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Osteuropaprogramm des Katholischen Akademischen Ausländer-Diensts (KAAD) Fristablauf: 15.01.2006
Das Osteuropaprogramm des Katholischen Akademischen Ausländer-Diensts (KAAD) bietet für katholische Laien (in Ausnahmefällen auch nicht-katholische Bewerber) aus ost- und südosteuropäischen Ländern Stipendien für Forschungs- und Studienaufenthalte in Deutschland an. Diese richten sich an Doktoranden oder Postdocs, die zu Promotions- bzw. Habilitationsvorhaben kurzzeitig (bis zu 6 Monaten) oder langfristig (bis max. 3 Jahre) in Deutschland forschen möchten. Es werden gute Deutschkenntnisse vorausgesetzt. Antragsschluss ist der 15. Januar 2006. Ansprechpartner: KAAD Hausdorffstr. 151 53129 Bonn tel.: 0049-228-917 58-0 fax: 0049-228-917 58 58 email: oe1.mail.kaad.de
http://www.kaad.de/deutsch/inhalt.htm

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Stipendien zur Fortbildung an der Ecole Nationale d'Administration 2006 bis 2008 Fristablauf: 20.01.2006
Der DAAD schreibt für Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen im Rahmen der angebotenen cycles internationaux Stipendien zur Fortbildung an der Ecole Nationale d'Administration (ENA) von 2006 bis 2008 aus. Neben sehr guten Französisch-Kenntnissen (ein ENA-spezifischer Test ist abzulegen) müssen auch gute Kenntnisse der französischen Verwaltungsorganisation sowie der europäischen Insitutionen nachgeweisen werden. Ferner sollte Interesse an internationalen Wirtschaftsfragen bestehen. Das Höchstalter liegt bei 35 Jahren. Die Stipendienlaufzeit geht von Dezember 2006 bis April 2008 (17 Monate). Die derzeitige Leistung beträgt € 1.365,00 zuzüglich Auslandszuschlag und Kaufkraftausgleich für Ledige in Höhe von € 773,00. Die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie unter der Internet-Adresse des DAAD: http://www.daad.de/ausland/de/3.7.1.html Bewerbungsschluss ist der 20.01.2006. Weitere Informationen: DAAD Referat 312 Kennedyallee 50 53175 Bonn Tel. 0228-882-244 Fax 0228-882-551 Email merta.mail.daad.de
http://www.daad.de Rubrik:"Ausschreibung"

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
FOREIGNERS' FELLOWSHIPS PROGRAMME of Alexander Onassis Foundation Fristablauf: 31.01.2006
ACADEMIC YEAR: October 2006 - September 2007 Deadline for Submission of Candidatures: 31st of January, 2006 The Foundation announces the twelfth (12th) annual Programme of research grants and educational scholarships starting on October 1st, 2006, which is addressed to non Greeks, full Members of National Academies, University Professors of all levels (Ph.D. holders), postdoctoral researchers (Ph.D. holders), artists, elementary and secondary school teachers of the Greek language as a foreign one, post-graduate students and Ph.D. candidates. The Programme covers the following fields only: o Humanistic Sciences: Philology, Literature, Linguistics, Theology, History, Archaeology, Philosophy, Educational Studies, Psychology o Political Sciences: Sociology, Anthropology, Public Administration, International Relations, Mass Media o Law o Economics o Architecture o Arts: Visual Arts, Music, Dance, Theatre, Photography, Film Studies The grants and scholarships offered within the framework of this Programme cover scholarly research, post-educational training in the teaching of the Greek language and culture and/or artistic creation in Greece only and in the fields stated in the above paragraph only.
http://www.onassis.gr/english/scholars/announcement.php

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst