Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Übersicht der Artikel in der Kategorie Internationales

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 28 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | nur aktuell
Internationales 1373 Artikel
Sommerschulen und Semesterprogramme in Mittel- und Osteuropa 2005 Fristablauf: 15.05.2005
Im Rahmen von „Go East“ kann der DAAD die Teilnahme deutscher Studierender an Sommerschulen in Mittel- und Osteuropa sowie an speziellen Semesterprogrammen in Polen fördern. Die Bewerbungstermine für Stipendienbewerbungen entnehmen Sie bitte den einzelnen Ausschreibungen. Besonders aufmerksam machen möchte der DAAD auf folgende Sommerschulen bzw. Semesterprogramme: 1. Minsk (Belarus) für Studierende der Umweltwissenschaften 2. Riga (Lettland) für Studierende der Architektur, Kunsthistoriker und Landschaftsplaner 3. Riga(Lettland) für Studierende der Umweltwissenschaften 4. Smolensk (Russland) für Studierende der Geisteswissenschaften 5. Woronesh (Russland) für Studierende der Geisteswissenschaften Bewerbungsvorrausetzungen und -unterlagen finden Sie auf der angegebenen Website.
http://goeast.daad.de/content/aktuelles/sonderausschreibungen_index

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
The EU-Canada Cooperation Programme in Higher Education and Vocational Education Training 2001-2005 Fristablauf: 31.05.2005
Die neue Ausschreibung des Programms wurde auf der unten genannten Homepage veröffentlicht. Antragsschluss ist der 31. Mai 2005 !!!! Bitte beachten Sie, dass nur Konsortial-Implementierungsprojekte in dieser Antragsrunde ausgewählt und gefördert werden koennen.
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/eu-canada/call_en.html

Weitere Kategorien: EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Tag der Forschung am 14. Juni an der Universität Erfurt Fristablauf: 14.06.2005
Informationsveranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Forschen in Europa: nationale und europäische Fördermöglichkeiten" für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler. Qualifizierungsstellen an der Universität sind begrenzt, die universitären Mittel für Forschungsförderung sind bescheiden. Nachwuchswissenschaftler sind darauf angewiesen, Fördermöglichkeiten zu kennen und sich in der Antragstellung fit zu machen. Im Rahmen der Informationsveranstaltung werden Vertreter der großen Förder-/Forschungsorganisationen und Stiftungen ihre einschlägigen Programme vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Nutzen Sie die Chance, einen Überblick über die Förderlandschaft zu erhalten und Stiftungsvertreter im Detail zu befragen am: 14. Juni 2005 ab 10.00 Uhr im Auditorium maximum Universität Erfurt Nordhäuser Straße 63 Mitglieder der Universitäten Göttingen, Kassel und der FH Fulda sind herzlich eingeladen!
http://www.uni-erfurt.de/forschung/aktuelles/tagderforschung.html
http://www.juwi-web.de

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Programm Projektbezogener Personenaustausch mit Kanada Fristablauf: 15.06.2005
Der DAAD fördert die Kooperation zwischen einzelnen deutschen und kanadischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bzw. Forschergruppen in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Eine Förderung im Fachgebiet Sozialwissenschaften ist gleichfalls möglich, sofern es sich um experimentell oder mathematisch ausgerichtete Projekte handelt. Der Fortbildung und Spezialisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Diplomanden, Doktoranden, Postdoktoranden) wird im Rahmen der Forschungskooperation starkes Gewicht beigemessen. Neben Hochschullehrern und leitenden Wissenschaftlern deutscher Hochschulen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen sind auch Nachwuchswissenschaftler antragsberechtigt (formale Voraussetzung ist die Promotion). Antragsunterlagen sind über die Homepage des DAAD (s.unten) abrufbar.
http://www.daad.de/hochschulen/de/5.3.5.html

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Erklärung zur strategischen Partnerschaft in Bildung, Forschung und Innovation Fristablauf: 20.06.2005
Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn misst der Zusammenarbeit mit der russischen Förderation auf dem Gebiet von Forschung und Bildung wachsende Bedeutung zu. Anlässlich der Unterzeichnung der deutsch-russischen Erklärung zur strategischen Partnerschaft im Bereich der Bildung, Forschung und Innovation durch Bundeskanzler Gerhard Schröder und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin sagte sie am Montag auf der Hannover Messe. "Eine enge Zusammenarbeit in Forschung und Bildung mit Russland ist ein Erfolgsweg für die Zukunft." Insbesondere in den Nano-, Bio-, Mikro- und optischen Technologien sowie der Raumfahrt, der Umwelt-, Meeres- und Polarforschung werden die beiden Staaten sehr eng kooperieren. Unter anderem seien gemeinsame Forschungsinstitute und Labore geplant, wie etwa ein Zentrum für Laserforschung, das noch in diesem Jahr in Russland eröffnet werde. Zudem werde Russland Partner internationaler Großprojekte wie dem Freie-Elektronen-Laser beim DESY in Hamburg und der Beschleunigeranlage für die Hadronen- und Kernphysik der GSI in Darmstadt sein. Darüber hinaus seien Erweiterungen bei der Nachwuchsförderung und Weiterbildung angestrebt. Mit der gemeinsamen Erklärung werde die schon jetzt sehr enge Verbindung in Bildung und Forschung mit Russland weiter vertieft. Neben 550 Hochschulpartnerschaften sei die Zahl von Dozenten, Forschern, Studenten und Schülern, die an Einrichtungen des jeweiligen anderen Landes lehren, lernen und forschen, mit über 10.000 so hoch wie in keinem anderen Land außerhalb der EU.
http://www.bmbf.de/de/2513.php
http://www.desy.de/pr-info/desyhome/html/presse/index.html
http://www.gsi.de/portrait/Broschueren/
http://www.bmbf.de/pub/gemeinsame_erklaerung_hnm.pdf

Weitere Kategorien: Allgemeines - BMBF + andere Bundesministerien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Call for Proposals BOREAS (humanities and social sciences based circumpolar research) Fristablauf: 27.06.2005
Following agreement with funding bodies, ESF launches a Call for Outline Proposals for Collaborative Research Projects under the EUROCORES Programme “BOREAS – Histories from the North: environments, movements, narratives”. The objective is to develop new avenues for circumpolar arctic and subarctic research from a variety of perspectives and disciplines. Research funding will be provided by national funding bodies, and will be complemented by an ESF networking component. Deadline for Outline Proposals 27 June 2005.
http://www.esf.org/esf_article.php?domain=4&activity=7&article=511&page=1272&chapter=0

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ausschreibung der mexikanischen Regierung/ Vergabe von Stipendien für ausländische Studierende Fristablauf: 01.07.2005
Das HMWK informiert über ein Schreiben des Sekretariats der ständigen Konferenz der Kultusministerien der Länder, dass die mexikanische Regierung ein Stipendienprogramm für ausländische Studierende für das Jahr 2006 ausgeschrieben hat. Die Ausschreibung ist auf der Internetseite veröffentlicht und umfasst 99 Programme. Die Bewerbungsfrist endet am 1.Juli 2005, beziehungsweise für einige Sonderprogramme am 2.Dezember 2005. Bewerbungen sind an die Botschaft von Mexiko, Abteilung für Akademischen Austausch, Klingelhöferstrasse 3, 10785 Berlin zu richten. Weitere Auskünfte erteilt die Botschaft unter der Telefonnummer 030/269323-328/329.
http://becas.sre.gob.mx

Weitere Kategorien: Stipendien - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Durchführung von Ost-West-Forschungsprojekten: Interkulturelle Aspekte, Praxiserfahrungen Fristablauf: 07.07.2005
Im Rahmen seiner Reihe „Management von Forschungsprojekten; Länderschwerpunkt Mittel- und Osteuropa“ veranstaltet das Ost-West-Wissenschaftszentrum der Universität Kassel ein Seminar, das sich mit Fragen der konkreten Projektzusammenarbeit beschäftigt. Behandelt werden die Themen: o Kommunikationsstrukturen o Interaktionsformen o Problemlösungsstrategien Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler/innen und mit Europäischen Projekten befasste Verwaltungsvertreter/innen. Das Seminar hat einen Umfang von 7 Stunden. Sie gliedern sich in Fachvorträge, praktische Fallbeispiele und Trainingsphasen. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Teilnahmegebühren: 75,00€ pro Seminar 50,00€ für Mitglieder hessischer Hochschulen Termin: 07.07.05 Veranstaltungsort: UniKasselTransfer Universität Kassel Gottschalkstr. 22 Sitzungsraum 1107 34109 Kassel Anmeldung und weitere Informationen: Ost-West-Wissenschaftszentrum Universität Kassel Telefon: 0561-804-3567 Telefax: 0561-804-3792 e-mail: gorzka.mail.uni-kassel.de
http://www.owwz.de
http://www.owwz.de/79+M5747c776144.html

Weitere Kategorien: Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Education New Zealand Fristablauf: 15.07.2005
Auf Bitten der neuseeländischen Botschaft möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass die neuseeländische Regierung erstmals ausländischen Doktoranden die Möglichkeit bietet, im Rahmen eines Stipendiums an neuseeländischen Universitäten zu forschen. Es werden weltweit zunächst 40 Stipendien vergeben. Die Bewerbungen sind an : Scholarships Administrator, Education New Zealand Trust, PO Box 10 - 500 Wellington, New Zealand zu richten (Tel: +64 4 917 0872, Fax: +64 4 471 2828). Die Bewerbungskriterien, das Anmeldeformular sowie weitere Informationen können Sie der angegebenen Website entnehmen.
http://www.newzealandeducated.com/scholarships

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Online-Umfrage zum INCO-Programm im 6. RP Fristablauf: 22.07.2005
In einer Online-Umfrage zum INCO-Programm (Förderprogramm zur internationalen Kooperation im 6. RP) möchte die Europäische Kommission die Auswirkungen dieses Programms untersuchen, um ableitend aus den bisherigen Erfahrungen die Weichen für die zukünftige internationale Kooperation stellen zu können. Interessierte Wissenschaftler und andere Interessengruppen sind aufgerufen, Ihre bisherigen Erfahrungen, Eindrücke und Empfehlungen hinsichtlich des INCO-Programms bis zum 22. Juli 2005 online zu übermitteln. Die Online-Umfrage steht über u.a. Link auf die CORDIS-Seiten zur Verfügung. Ansprechpartnerin bei KoWi: Claudia Labisch cl.mail.kowi.de
http://www.formdesk.co.uk/theevaluationpartnership/INCO_Web_Questionnaire/?g&get=true

Weitere Kategorien: EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Erste ERA-Chemistry-Ausschreibung Fristablauf: 29.07.2005
Die Ausschreibung zum Thema "Hierarchisch organisierte chemische Strukturen: Von Molekülen zu Hybridmaterialien" des europäischen Forschungsförderungsnetzwerkes ERA-Chemistry ist in mehrfacher Hinsicht die erste ihrer Art. Ausgewählte europäische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben zusammen mit Wissenschaftsadministratoren bei dieser Ausschreibung nicht nur das Thema spezifiziert, sondern auch die Modalitäten der gemeinsamen Antragstellung, Begutachtung und Finanzierung festgelegt. ERA-Chemistry verfolgt damit das Ziel, durch Anregungen aus der Wissenschaft den Ablauf von Ausschreibungsverfahren zu optimieren. Dieses Vorgehen hat auf europäischer wie auf nationaler Ebene Modellcharakter. ERA-Chemistry ist eine der seit 2004 von der Europäischen Union geförderten ERA-NETs (European Research Area - NETworking) Initiativen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Koordinierung nationaler Forschungsaktivitäten zu verbessern und zu gemeinsamen Projekten und Programmen zu vernetzen. In diesem Programm finanziert die EU nur die Vernetzung, während das Geld für die Forschung selbst von den nationalen Forschungsförderungsinstitutionen beigesteuert wird. An ERA-Chemistry beteiligen sich elf nationale Research Councils aus Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweiz und Spanien unter Koordination der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die erste Ausschreibung von ERA-Chemistry wendet sich an alle bei den ERA-Chemistry-Organisationen als Antragsteller antragsberechtigte Wissenschaftler, vor allem aber an jüngere Chemiker, deren Promotion noch nicht länger als zehn Jahre zurückliegt. Das Thema soll das Verständnis der Chemie vom Molekül auf die supramolekulare Ebene erweitern und das mechanistische und theoretische Verständnis von Molekülverbünden entwickeln. Termin. 29. Juli 2005 Weitere Informationen erteilen Dr. Markus Behnke, federführender ERA-Chemistry-Sekretär (markus.behnke@dfg.de, Tel. 0228/885-2181) und Dr. Karlheinz Schmidt, ERA-Chemistry-Koordinator (karlheinz.schmidt@dfg.de, Tel. 0228/885-2318).
http://www.dfg.de/info_wissenschaftler/nw/aktuelles/2005/era_chemistry.html

Weitere Kategorien: DFG - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
INRA bietet Forschern Post-Doc-Stipendien in Frankreich Fristablauf: 30.07.2005
Das französische Institut für Agrarforschung (INRA) vergibt demnächst fünfunddreißig Stipendien für seine verschiedenen Institute. Die fünf ausgewählten Themen sind: menschliche Ernährung Geisteswissenschaften und die Umsetzung Mikrobiologie nachhaltige Entwicklung und integrative Biologie. Es geht dabei um Aufenthalte von bis zu 24 Monaten, die mit einem Stipendium von 2150 € monatlich (brutto) vergütet werden. Die Bewerbungen müssen vor dem 31. Juli eingereicht werden. Detaillierte Informationen sind auf der Webseite des Institutes zu entnehmen. Das Institut bietet des Weiteren ein Marie-Curie Sonderprogramm (mit EU Finanzierung) an, bei dem es um eine verbesserte Einschätzung der gesundheitlichen Unbedenklichkeit von Lebensmitteln geht, bei denen Milchsäurebakterien eingesetzt werden. Zwölf Stipendien sind in diesem Fall an Studenten zu vergeben, die bereits einen Magister besitzen.
http://minilien.com/?pPQLMzpsWq
http://minilien.com/?3YJ4bzGYji
http://minilien.com/?FcSw5VYvre

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Einweihung des kanadischen EU - Forschungsbüros ERA-CAN in Ottawa Fristablauf: 30.07.2005
Anlässlich des Treffens des Joint Science and Technology Komitees drückten das kanadische Konsortium, das diese neue Aktivität finanziert, und die Europäische Kommission ihre Zuversicht aus, dass ERA-CAN die Zusammenarbeit kanadischer und europäischer Wissenschaftler fördern wird. Obwohl im 5. Forschungsrahmenprogramm 120 kanadische Wissenschaftler an 80 Projekten beteiligt waren, was Kanada somit zu einem der erfolgreichsten Drittländer macht, möchte Kanada die Kooperation noch weiter verbessern. Kernpunkte der Arbeit von ERA-CAN werden gemeinsame Serviceleistungen wie Datenbanken, Beratung zu finanziellen Aspekten von Forschungsprojekten und europäisch-kanadische Workshops sein. Das Projekt soll drei Jahre lang laufen. Die EU wird 340 000 € beisteuern. Zur Zeit gibt es acht kanadische Teilnehmer. KoWi ist ein Memorandum of Understanding mit ERA-CAN eingegangen, das als solide Grundlage für Informationsfluss und Beratung für die zahlreichen interessierten Wissenschaftler dienen soll, die innerhalb des europäischen Forschungsrahmenprogramms intensive Zusammenarbeit anstreben. Paola de Rose Canada's Mission to the EU paola.de-rose.mail.dfait-maeci.gc.ca Dr.-Ing Martin Grabert KoWi mg.mail.kowi.de
Weitere Kategorien: EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Studienaufenthalte deutscher Wissenschaftler in den Ländern des Kaukasus und Zentralasien (GUS) im Rahmen bilateraler Wissenschaftleraustausch-Programme Fristablauf: 30.07.2005
Im Wege der Konstituierung und Verbesserung der internationalen Wissenschaftsbeziehungen der deutschen Hochschulen fördert der DAAD auf der Grundlage von Kulturabkommen und Vereinbarungen mit ausländischen Partnerorganisationen Studien- bzw. Forschungsaufenthalte deutscher Wissenschaftler an Hochschulen oder Forschungseinrichtungen der Region (Armenien, Aserbaidschan, Georgien - sowie die südlichen Staaten der GUS - Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan). Viele Länder dieser Region bieten insbesondere für Feldforschungen interessante Möglichkeiten. Grundsätzlich werden alle Fachrichtungen gefördert. Laufzeit: 2 Wochen bis zu 3 Monaten Voraussetzung: Klar umrissenes Forschungsvorhaben/ Einladung durch eine ausländische Hochschule oder ein Forschungsinstitut. Der Antragsteller muss als Hochschullehrer oder Wissenschaftler an einer deutschen Hochschule oder Forschungseinrichtung beschäftigt sein und sollte in der Regel die Promotion abgeschlossen haben. Eine Bewerbung ist jederzeit möglich, sollte aber drei Monate vor Beginn des geplanten Aufenthalts beim DAAD vorliegen. Bewerbung, Durchführung und Abrechung der Reise müssen noch im Kalenderjahr 2005 erfolgen. Weitere Informationen zur Bewerbung, Leistungen, etc. sind direkt beim DAAD, Referat 326, Frau Przybysz, Tel.: 0228-882617, E-Mail: przybysz.mail.daad.de zu erhalten.
Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Geisteswissenschaften im gesellschaftlichen Dialog Fristablauf: 31.07.2005
Förderung von Forschungsverbünden unter Beteiligung ausländischer GastforscherInnen, um neue interdisziplinäre Arbeitszusammenhänge aufzubauen. Daran denken: der Antragsschluss ist am 31.07. 2005 !!
http://www.uni-kassel.de/wiss_tr/fit/Welcome.ghk?action=showarticle&aid=1115&tid=6

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Forschungsprojekt MOBEX2: Polnische und bulgarische Naturwissenschaftler in Deutschland und dem Vereinigtem Königreich für Online Umfrage gesucht Fristablauf: 31.07.2005
Auf Grundlage eines Projektes über italienische naturwissenschaftliche Migration ('MOBEX') setzt sich das Projekt 'Mobilität und Exzellenz im Europäischem Forschungsraum' (MOBEX2), das von der Universität Leeds geleitet wird, mit Fragen zu naturwissenschaftlichen Karrieren, Mobilität und 'Brain Drain' im Kontext der EU- Osterweiterung auseinander. Die Studie konzentriert sich auf die Mobilität von Naturwissenschaftlern aus 2 "donor countries" (Polen und Bulgarien) und Deutschland und dem Vereinigtem Königreich (als wichtige "recipient countries"). Die Studie hat die Absicht, politisch relevante Informationen bereitzustellen, indem sie einerseits Maßnahmen bestimmt, die die Vorteile von Mobilität für die "donor countries" verstärken (durch Konzentration auf Maßnahmen, die die Mobilität und auch das Halten von Naturwissenschaftlern und Naturwissenschaftlerinnen fördern) und die negativen Auswirkungen für die "recipient countries" innerhalb des Europäischen Forschungsraums zu mindern. Dieses zweijährige Projekt begann im September 2004. Das Projektteam sucht Naturwissenschaftler aus Polen und Bulgarien, die im Vereinigtem Königreich oder Deutschland arbeiten oder gearbeitet haben, um an einer kurzen Online Umfrage teilzunehmen. Das Ausfüllen des Fragebogens sollte etwa 5 - 10 Minuten dauern und behandelt Themen wie bisherige Karriere, im Ausland arbeiten und einige persönliche Daten. Um an der Umfrage teilzunehmen, besuchen Sie bitte die u.a. Internetseite: Weitere Informationen bekommen Sie im Internet oder per Email: mobex.mail.leeds.ac.uk Kontakt und Information: Professor Louise Ackers; Ms. Bryony Gill and Ms Jessica Guth Centre for the Study of Law and Policy Europe School of Law University of Leeds Leeds LS2 9JT
http://www.law.leeds.ac.uk/mobex
http://www.law.leeds.ac.uk/cslpe

Weitere Kategorien: EU - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Geisteswissenschaften im gesellschaftlichen Dialog Fristablauf: 31.07.2005
Das erste Ziel der Förderinitiative "Geisteswissenschaften im gesellschaftlichen Dialog" ist es deshalb, durch die Förderung von Forschungsverbünden an Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen unter Beteiligung ausländischer Gastforscherinnen und Gastforscher neue interdisziplinäre Arbeitszusammenhänge aufzubauen. Die Forschungsverbünde sollen dazu dienen, dem transdisziplinären Gespräch Raum zu geben und der oft beklagten Isolation der geisteswissenschaftlichen Fächer entgegenzuwirken. Im Erfolgsfall können diese Arbeitszusammenhänge zu Ausgangspunkten für die Profilbildung an Universitäten und die Entstehung exzellenter Forschungszentren und Netzwerke werden. Vorgesehen ist zunächst die Förderung von interdisziplinären Verbundprojekten, die sich einem der folgenden zwei Themenschwerpunkte zuordnen lassen: 1. Anthropologie - Der Wandel der Menschenbilder unter dem Einfluss von Informationstechnologie und moderner Naturwissenschaft, 2. Europa - Kulturelle und soziale Bestimmungen Europas und des Europäischen. Antragsteller sollen sich im Umfeld des national beabsichtigten Vorhabens mit dem 6. EU-Forschungsrahmenprogramm vertraut machen. Sie sollen prüfen, ob das beabsichtigte Vorhaben spezifische europäische Komponenten aufweist und damit eine ausschließliche oder ergänzende EU-Förderung möglich ist. Mit der Durchführung der Fördermaßnahme hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung federführend den Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) beauftragt: Projektträger im DLR für das BMBF Geisteswissenschaften Heinrich-Konen-Str. 1 53227 Bonn Tel.: 0228 / 3821366; Fax: 0228 / 3821323; E-mail: heinz.thunecke.mail.dlr.de Ansprechpartner: Dr. Heinz Thunecke Das Antragsverfahren ist zweigleisig. Eingereicht werden können 1. Anträge zur Durchführung eines Verbundprojektes 2. Anträge zur Durchführung von Vorphasen zum Aufbau von Verbünden Begutachtungsfähige Anträge sind dem Projektträger bis zum 31.07. 2005 in schriftlicher und elektronischer Form in deutscher Sprache vorzulegen.
http://www.bmbf.de/foerderungen/4368.php
http://www.pt-dlr.de

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Ausbau der Wissenschaftsbeziehungen zwischen der EU und China Fristablauf: 14.08.2005
Auf ihrem Treffen am 13. Mai vereinbarten EU-Forschungskommissar Janez Potocnik und der chinesische Wissenschaftsminister Xu Guanhua eine gemeinsame Erklärung zur Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen China und der EU im Bereich der Wissenschaft. Dabei soll insbesondere die Beteiligung chinesischer Wissenschaftler am Forschungsrahmenprogramm und die Beteiligung von Wissenschaftlern aus der EU an den chinesischen Programmen für Technologie (863) und Grundlagenforschung (973) ausgebaut werden. Darüber hinaus sollen gemeinsame Initiativen in den Bereichen Informationsgesellschaft, Gesundheit, Umwelt, Nanotechnologie, Wasserstofftechnik und Luftfahrt gestartet werden. Schließlich sollen verstärkt Standards in Schlüsseltechnologien gesetzt werden. Mit diesen Maßnahmen sollen die Möglichkeiten, die sich durch die schnell wachsenden Märkte in China eröffnen, genutzt werden. Andererseits wird aber auch berücksichtigt, dass China mit seiner schnell wachsenden Anzahl an qualifizierten Arbeitern und niedrigeren Lohnkosten ein starker Konkurrent auf dem Markt ist. Kontakt bei KoWi Volker Kreutzer vk.mail.kowi.de
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?CALLER=FP6_NEWS&ACTION=D&SESSION=&RCN=EN_RCN_ID:23827

Weitere Kategorien: EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Abkommen ermöglicht deutsch-chinesische Transregio Fristablauf: 15.08.2005
Deutsch-chinesischen Forschungsteams steht ab sofort die Möglichkeit offen, in Transregio-Sonderforschungsbereichen mit einem Standort in China zusammenzuarbeiten. Transregio sind Sonderforschungsbereiche, die an mehreren Standorten angesiedelt sind. Ein im April 2005 in Peking geschlossenes Abkommen über die gemeinsame Förderung von deutsch-chinesischen Kooperationsprojekten zwischen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Nationalen Wissenschaftsorganisation der Volksrepublik China, der National Natural Science Foundation of China (NSFC), ermöglicht dies. Dr. Suzanne Zittartz-Weber, Tel. 0228/885-2388, E-Mail suzanne.zittartz-weber.mail.dfg.de Dr. Klaus Wehrberger, Gruppe Sonderforschungsbereiche, Tel. 0228/885 -2355, E-Mail klaus.wehrberger.mail.dfg.de.
http://www.dfg.de/forschungsfoerderung/koordinierte_programme/sonderforschungsbereiche/sfb_international/index.html

Weitere Kategorien: DFG - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Promovieren in Deutschland Fristablauf: 15.08.2005
In zunehmendem Maße haben junge Menschen aus dem Ausland Interesse an der Universität Kassel oder anderen deutschen Universitäten zu promovieren. Unter diesen Interessentinnen und Interessenten sind viele Kandidatinnen und Kandidaten aus Osteuropa und Süd/Ost-Asien. Oft sind es Personen, die nicht vorher in Deutschland studiert haben. Diese Klientel sucht den Kontakt zu unseren Hochschulen häufig sehr unspezifisch. Oder sie kommen mit einem DAAD-Stipendium nach Deutschland, das nicht für die Promotion vorgesehen ist, und wissen nach Ablauf dieses Stipendiums nicht, wie es weitergehen soll. Für diese wachsende Gruppe ist vom Forschungsreferat der Universität Kassel in Zusammenarbeit mit dem Akademischen Auslandsamt und unter Mithilfe der hessischen Universitäten ein spezifisches Informationsangebot entwickelt worden, das helfen soll, schnell und zügig die in-haltlichen, organisatorischen, finanziellen und sozialen Probleme zu klären, die bei einem sol-chen Vorhaben auftreten, und bei deren Bewältigung zu helfen. Dieses Angebot ist so gestaltet worden, dass der Zugriff darauf aus dem jeweili-gen Heimatland vor einer Reise nach Deutschland ab-gerufen werden kann. Es soll dazu dienen, die Fülle unspezifischer Anfragen an verschiedenste Adressaten einzudämmen und gezielte Nachfragen zu ermögl-chen. Ein Internetauftritt in englischer Sprache bildet daher das Informationsgerüst. Hier sind alle aktuellen Informationen abrufbar. Dieses Material soll es auch den deutschen Professorinnen und Professoren erleichtern, bei einer Kontaktauf-nahme präziser beraten und leichter Entscheidungen für die Aufnahme von Promovenden aus dem Ausland treffen zu können. Eine entsprechende Broschüre in englisch ist daher zusätzlich zum Internetauftritt aufgelegt worden.
http://www.uni-kassel.de/wiss_tr/PhD-student/

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
EU-Vietnam Small Projects Facility - Programms Fristablauf: 26.08.2005
Die Delegation der Europaeischen Kommission in Vietnam hat nun die zweite Ausschreibung des EU-Vietnam Small Projects Facility - Programms bekanntgegeben. Antragsteller koennen nur vietnamesische oder EU-Organisationen (non- profit) mit Sitz in Vietnam sein. Europaeische Hochschulen koennen jedoch als Partner agieren. Prioritaet wird Projekten mit folgendem Fokus gegeben: Dialogue, Institutional & Public Sector Issues, Economy. Die vollstaendige Ausschreibung, inklusive Guidelines und Antragsformular, finden Sie unter der angegebenen website
http://www.delvnm.cec.eu.int/spf.htm

Weitere Kategorien: EU - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Japan - Aufforderung zur Einreichung von Anträgen Fristablauf: 31.08.2005
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat sich zum Ziel gesetzt, die bilaterale Zusammenarbeit mit Japan in Bildung, Forschung und Technologie wesentlich zu intensivieren. Das Internationale Büro (IB) des BMBF unterstützt deshalb 2005 im Rahmen des so genannten „Deutschlandjahres in Japan 2005/2006“ (DinJPN) in identifizierten Schwerpunktbereichen vor allem die Kooperationen zwischen deutschen und japanischen Forschungseinrichtungen und Hochschulen und regt gemeinsame Projekte an. Zukünftige Projekte sollen vorzugsweise mit der Beteiligung von Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, insbesondere innovativen kleinen und mittleren Unternehmen durchgeführt werden. Anfragen bzw. Förderanträge sind zu richten an: Internationales Büro des BMBF beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) Dr. Nicole Zingsheim Königswinterer Str. 522-524 53227 Bonn Tel.: 0228/4492-270 Fax: 0228/4492-400 nicole.zingsheim.mail.dlr.de Interessenten können beim Internationalen Büro bis zum 31. August 2005 formelle Anträge auf der Basis dieser Aufforderung einreichen.
http://www.internationales-buero.de/foerderung_ib/WTZ/asien/JPN#0.0

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Deutsch-Indische Zusammenarbeit in Bildung und Forschung Fristablauf: 31.08.2005
Gefördert werden gemeinsame Projekte von Forschung und Industrie nach dem 2+2 Prinzip. Ziel der Förderung ist die Stimulierung neuer Kooperationen wie zum Beispiel die Vorbereitung gemeinsamer Projekte im Rahmen der nationalen oder europäischen Forschungsprogramme. Bewerbungsfrist: 31.08.2005
http://www.internationales-buero.de/foerderung_ib/WTZ/asien/indien/Indo-Germ_Ausschreibung2005.pdf

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung Region Mittel-, Ost- und Südosteuropa: Neue Fassung der Regionalausschreibung (Stand: 09.06.2005) Fristablauf: 31.08.2005
Mit dem Programm "Internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung, Region Mittel-, Ost- und Südosteuropa" werden Finanzmittel für Anbahnungsprojekte im Bereich der angewandten Forschung, Entwicklung und Bildung bereitgestellt, um weiterführende Projektanträge in aktuellen Förderprogrammen des BMBF zu stellen sowie zur Vorbereitung von Projekten zu thematischen Prioritäten des 6. Forschungsrahmenprogramms der Europäischen Union, aber auch zu anderen forschungsrelevanten EU-Programmen. Darüber hinaus können gemeinsame Forschungsbasen auf der Grundlage bestehender Kooperationen entwickelt und gefördert werden. Die Südosteuropäischen Länder (SOEL), die den Status potenzieller Beitrittskandidaten haben, können sich an dieser Ausschreibung beteiligen. Mit dem BMBF Programm "Internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung, Region Mittel-, Ost- und Südosteuropa"; soll die Vorbereitung von Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung und der Bildung zu den aktuellen Förderprogrammen des BMBF unterstützt werden. Mit der Umsetzung des Programms "Internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung, Region Mittel-, Ost- und Südosteuropa" hat das BMBF beauftragt: Internationale Büro des BMBF beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) Königswinterer Straße 522-524 D-53227 Bonn Tel.:0228 4492-451, Fax: 0228 4492-400 Anträge werden laufend entgegengenommen und bearbeitet.
http://www.bmbf.de/foerderungen/2198.php
http://www.internationales-buero.de/

Weitere Kategorien: Transfer - BMBF + andere Bundesministerien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Conference on the 'European Charter for Researchers and the Code of Conduct for their Recruitment' Fristablauf: 08.09.2005
A conference entitled 'The European Charter for Researchers and the Code of Conduct for their Recruitment: turning policy into practice' will take place in London, the UK, on 8 and 9 September. The Charter and the Code of Conduct are a recent initiative by the European Commission in order to make European research careers more attractive. The text of the Charter and the Code can be downloaded at the following address (in all official EU languages), where comments and feedback can also be posted. If you have any questions about the conference for which you cannot find the answers on the conference webpage, please contact directly Hannah Jackson of the UK GRAD Programme (hannah.jackson@grad.ac.uk). Dagmar M. Meyer (Conference Steering Committee) Mathematisches Institut der Universitaet Goettingen Bunsenstr. 3-5 37073 Goettingen Germany Tel: (+49)-551-397817 Fax: (+49)-551-392985
http://europa.eu.int/eracareers/europeancharter

Weitere Kategorien: EU - Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Dienstleistungsauftrag: Studie zu Innovationsnetzen für die Entwicklung und Einführung der Informationsgesellschaft in Europa Fristablauf: 09.09.2005
Die Generaldirektion INFSO der Europäischen Kommission hat am 4. August 2005 einen Dienstleistungsauftrag für eine Studie zu Innovationsnetzen für die Entwicklung und Einführung der Informationsgesellschaft in Europa veröffentlicht. Die Ziele der Studie sind: - Bewertung der Effektivität der Netzwerkzusammenarbeit und des Wissenstransfers zwischen IST-FTE, Innovation und Einführung der Informationsgesellschaft - Untersuchung der Fragestellung, inwiefern und auf welche Weise die Verbindungen zwischen IST-FTE, Innovation und Einführung auf EU-Ebene ausgebaut werden können. Das veranschlagte Budget beträgt 300.000 Euro. Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 2. September 2005 angefordert werden. Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 9. September 2005 um 16 Uhr.
http://fp6.cordis.lu/fp6/tender_details.cfm?CALL_ID=243

Weitere Kategorien: Transfer - EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Studienangebote deutscher Hochschulen im Ausland Fristablauf: 09.09.2005
Das Programm fördert Initiativen deutscher Hochschulen zu unternehmerisch geplanten, konkurrenzstarken Off-Shore-Gründungen. Deutsche Studienangebote sollen damit auf dem internationalen Bildungsmarkt besser positioniert werden. Für die Hochschulen bietet sich dadurch gleichzeitig die Möglichkeit, hochqualifizierte Doktoranden einzuwerben und neue Kooperationen mit ausländischen Partnerhochschulen aufzubauen. Den deutschen Hochschulen soll mit dem Programm die Möglichkeit geboten werden Erfahrungen darüber zu sammeln, wie sie sich auf dem internationalen Bildungsmarkt in Konkurrenz zu anderen Anbietern etablieren können. Weitere Informationen über Programmziele, Förderfähige Projekte, Antragstellung / Antragsunterlagen, Verfahren, Auswahlkriterien, Mittel für Projektanbahnung, Antragsberatung und Downloads erhalten Sie auf der angegebenen Website
http://www.daad.de/export

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Ausschreibung European Foreign and Security Policy Studies Fristablauf: 15.09.2005
Die Stiftungen Compagnia di San Paolo, Turin / Italien, Riksbankens Jubileumsfond, Stockholm / Schweden und die VolkswagenStiftung, Hannover haben zusammen ein Forschungs- und Trainingsprogramm mit dem Namen "European Foreign and Security Policy Studies" entwickelt. Ziel ist es, die Voraussetzungen und Möglichkeiten für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (CFSP) der EU und die Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik (EDSP) zu analysieren und zu diskutieren. Dieses Forschungs- und Trainingsprogramm soll europäischen Forschern und 'young professionals' die Möglichkeit geben, an einer oder mehreren europäischen Einrichtungen zu forschen, und Netzwerke aufzubauen. Im Bereich der Außen- und Sicherheitspolitik können die Bewerber ihr Forschungsthema frei wählen. Bewerben können sich Postdoktoranden und Promotionsanwärter sowie 'young professionals' (zum Beispiel Beamte, Diplomaten, Journalisten, Rechtsanwälte und Angestellte von Nichtregierungsorganisationen) mit entsprechendem Hintergrund. Bewerber sollten in Europa wohnhaft und nicht älter als 32 Jahre sein. Das Programm ist für alle Disziplinen, Nationalitäten (EU-Staatsbürger als auch Nicht-EU-Staatsbürger) offen. Es besteht aus folgenden Hauptelementen: Förderung des Forschungsprojektes (bis zu 2 Jahren), die verpflichtendeTeilnahme an Konferenzen und Summer Schools und die Förderung von Publikationen. Es werden mehrere Auswahlverfahren stattfinden, die Bewerbungsfrist für die erste Runde läuft bis zum 15. September 2005. Von den erfolgreichen Bewerbern wird erwartet, dass sie ihre Arbeit spätestens im Herbst 2006 aufnehmen. Weitere Informationen und Genaueres zu den Bewerbungsunterlagen können auf der Webseite nachgelesen werden. Diese beinhaltet ebenfalls eine Bewerbungs- Checkliste. Weiterführende Informationen: bitte bei der u.a. URL Pdf 78 c anklicken. Kontakt : Compagnia di San Paolo Torino/Italien Mario Gioannini Phone: +39 0115596973 E-mail: mario.gioannini.mail.compagnia.torino.it Riksbankens Jubileumsfond Stockholm/Schweden Fredrik Lundmark Phone: +46 8 50626421 E-mail: fredrik.lundmark.mail.rj.se VolkswagenStiftung Hanover Alfred Schmidt Phone : +49 511 8381237 E-mail: schmidt.mail.volkswagenstiftung.de
http://www.volkswagenstiftung.de/foerderung/foerderinitiativen/merkblaetter

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stiftungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Deutsch-Polnisches Jahr Fristablauf: 15.09.2005
Das Auswärtige Amt wird 2006 Mittel für die Durchführung von Projekten im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jahres bereitstellen. Damit können Projekte aus den Bereichen Kultur, Bildung, Jugend und Sport, die zwischen Januar und Mai 2006 realisiert werden, mit maximal 10.000 EUR gefördert werden. Voraussetzung ist allerdings, dass der Schwerpunkt des Projekts in Polen liegt. Anträge auf Projektförderung können vom 15.7. bis 15.9. 2005 gestellt werden.
http://www.de-pl.info/de/site/Partner_Links/Foerdermoeglichkeiten

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Call for Proposals: "Consciousness in a Natural and Cultural Context” (CNCC) Fristablauf: 15.09.2005
Following agreement with funding bodies from Austria, Belgium, Bulgaria, Cyprus, the Czech Republic, Denmark, Estonia, Finland, France, Hungary, Italy (pending), Netherlands (pending), Portugal, Slovakia, Spain, Sweden, Switzerland, the United Kingdom and the United States, the European Science Foundation launches a Call for Outline Proposals for Collaborative Research Projects within the EUROCORES programme CNCC. Deadline 15 September 2005.
http://www.esf.org/esf_article.php?language=0&activity=7&domain=4&article=512&page=1273

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Canon Foundation - Research Fellowships and Awards Fristablauf: 15.09.2005
Offered by the Canon Foundation in Europe to highly qualified researchers (age up to 40) and nominated professors or persons of eminence. Grants are offered, regardless of discipline, to European national and permanent residents who intend to go to Japan and to Japanese who intend to go to Europe. Weitere Informationen unter der angegebenen Website.
http://www.canonfoundation.org

Weitere Kategorien: Allgemeines - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Förderung Deutsch-Italienisch-Französische Forschungskonferenzen in den Geistes- und Sozialwissenschaften Fristablauf: 15.09.2005
Im Rahmen der "DFG/Villa Vigoni/ Maison des Sciences de l'Homme-Forschungskonferenzen in den Geistes- und Sozialwissenschaften" treffen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur gemeinsamen Bearbeitung von Forschungsfragen zusammen. Ziel ist dabei vor allem die Bildung von Netzwerken und längerfristigen Forschungskooperationen. Deshalb umfasst jede Forschungskonferenz zwei bis drei Arbeitstreffen der beteiligten Wissenschaftler. Der Antrag für eine Forschungskonferenz muss von mindestens zwei WissenschaftlerInnen aus mindestens zwei der drei beteiligten Länder gestellt werden. Antragsfrist: 15. September 2005
http://www.dfg.de/forschungsfoerderung/foerderinitiativen_projektgruppen/foerderinitiativen/geisteswissenschaften/download/forschungskonferenzen_07_11_03.pdf

Weitere Kategorien: DFG - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Kooperationsverträge und Projektmanagement für Projekte in Mittel- und Osteuropa Fristablauf: 29.09.2005
Im Rahmen seiner Reihe „Management von Forschungsprojekten; Länderschwerpunkt Mittel- und Osteuropa“ veranstaltet das Ost-West-Wissenschaftszentrum der Universität Kassel ein Qualifizierungsseminar, das sich mit Fragen der konkreten Projektzusammenarbeit beschäftigt. Behandelt werden die Themen: A. Vertragsmanagement B. Projektmanagement Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler/innen und mit Europäischen Projekten befasste Verwaltungsvertreter/innen. Referenten; Anne Müngersdorff, stellv. Leiterin, KOWI, Bonn Dr. Hartmut Hübner, Wissenschaftliches Zentrum für Umweltsystemforschung, Universität Kassel, Leitung eines EU-Umweltprojekts in Ungarn Teilnahmegebühren 75,00€ 50,00€ für Mitglieder hessischer Hochschulen 29.09.2005 10.00 – 17.00 Uhr Ost-West-Wissenschaftszentrum UniKasselTransfer Gottschalkstr. 22 34109 Kassel Sitzungsraum 1107 Anmeldung und weitere Informationen Ost-West-Wissenschaftszentrum Universität Kassel Telefon: 0561-804-3567 Telefax: 0561-804-3792 e-mail: gorzka.mail.uni-kassel.de
http://www.owwz.de

Weitere Kategorien: Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
International Joint Conferences on Computer, Information and Systems Sciences and Engineering Fristablauf: 30.09.2005
Main Theme CISSE 05 provides a virtual forum for presentation and discussion of the state-of the-art research on computers, information and systems sciences and engineering. The virtual conference will be conducted through the Internet using web-conferencing tools, made available by the conference. Authors will be presenting their PowerPoint, audio or video presentations using web-conferencing tools without the need for travel. Conference sessions will be broadcast to all the conference participants, where session participants can interact with the presenter during the presentation and (or) during the Q&A slot that follows the presentation. This international conference will be held entirely online. The accepted and presented papers will be made available after the conference both on a CD and as a book publication. Conference participants - authors, presenters and attendees - only need an internet connection and sound available on their computers in order to be able to contribute and participate in this international ground-breaking conference. The on-line structure of this high-quality event will allow academic professionals and industry participants to contribute work and attend world-class technical presentations based on rigorously refereed submissions, live, without the need for investing significant travel funds or time out of the office. Potential non-author conference attendees who cannot make the on-line conference dates are encouraged to register, as the entire joint conferences will be archived for future viewing. CISSE 05 is composed of the following four conferences: - International Conference on Industrial Electronics, Technology & Automation (IETA 05) Topics: Advanced and Distributed Control Systems, Intelligent Control Systems (NN, FL, GA, etc.), Expert Systems, Man Machine Interaction, Data Fusion, Factory Automation, Robotics, Motion Control, Machine Vision, MEMS Sensors and Actuators, Sensors Fusion, Power Electronics, Intelligent Transportation, Modeling and Simulation, VR, Parallel Systems, Signal Processing, Mechanical Systems. For a more comprehensive list of topics please visit: http://www.cisse2005.org/ieta.aspx -International Conference on Telecommunications and Networking (TeNe 05) Topics: Computer Networks, Telecommunication Technology, Coding and Modulation technique, Modeling and Simulation, Spread Spectrum and CDMA Systems, Ultra Wideband Communications, Public-Key Cryptography and Message Authentication, Stenography, Web Security, IP Security, Firewalls, Computer Forensics, Cellular and Wireless networks, Mobile Computing, Access Technologies. For a more comprehensive list of topics please visit: http://www.cisse2005.org/tene.aspx - International Conference on Systems, Computing Sciences and Software Engineering (SCS2 05) Topics: Internet-based Computing Models, e-Science and Virtual Instrumentation, Biometric Authentication, Computers for People of Special Needs, Human Computer Interaction, Information and Knowledge Engineering, Algorithms, Parallel and Distributed processing, Modeling and Simulation, Embedded Systems, Databases, Programming Languages, Signal Processing Theory and Methods, Object Based Software Engineering, Parallel & Distributed Computing, Computer Architecture, Real-Time Systems, Multiprocessing, OS Structures. For a more comprehensive list of topics please visit: http://www.cisse2005.org/scss.aspx - International Conference on Engineering Education, Instructional Technology, Assessment, and E-learning (EIAE 05) Topics: Instructional Design, Accreditation, Curriculum Design, Educational Tools, Teaching Capstone Design, Teaching Design at the Lower Levels, Design & Development of e-Learning tools, Assessment, Economic & Social Impact of e-learning, Educational Tools. For a more comprehensive list of topics please visit: http://www.cisse2005.org/eiae.aspx Paper Submission Prospective authors are invited to submit full papers electronically in Microsoft Word or PDF format through the website of the individual conference at http://www.cisse2005.org. Accepted papers must be presented in the virtual conference by one of the authors. To submit your paper, visit http://www.cisse2005.org/author/submit.aspx or visit the individual conference pages. Paper submission Deadline: September 30, 2005 Notification of Acceptance: October 28, 2005 Final Manuscript and Registration: November 18, 2005
http://www.cisse2005.org/ieta.aspx
http://www.cisse2005.org/tene.aspx
http://www.cisse2005.org/scss.aspx
http://www.cisse2005.org/eiae.aspx
http://www.cisse2005.org
http://www.cisse2005.org/author/submit.aspx

Weitere Kategorien: Allgemeines - Veranstaltungen - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ausschreibung im Rahmen der Deutsch-Brasilianischen WTZ Fristablauf: 30.09.2005
Vom 18. Juli bis zum 30. September 2005 können im Rahmen der wissenschaftlich-technologischen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Brasilien Projekte eingereicht werden. Die bilaterale Zusammenarbeit gründet sich auf das Regierungsabkommen von 1996. Für die Durchführung sind das CNPq in Brasilia und das Internationale Büro (IB) des BMBF zuständig. Durch die Förderung des Wissenschaftleraustausches in gemeinsamen Projekten soll die Zusammenarbeit in Forschung und technologischer Entwicklung zwischen Deutschland und Brasilien unterstützt werden. Bevorzugt werden anwendungsnahe Projekte und Projekte mit Industrie/KMU-Beteiligung. Die Laufzeit der Projekte beträgt maximal 3 Jahre.
http://www.internationales-buero.de/foerderung_ib/WTZ/Amerika/BRA#0.0

Weitere Kategorien: Transfer - BMBF + andere Bundesministerien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Academy of Finland: Researcher Exchange Grants Fristablauf: 30.09.2005
Die "Academy of Finland" bietet Stipendien zur Förderung von Forschungskooperationen an, um die Mobilität von Wissenschaftlern zu erhöhen. Sie sind unter anderem auch in Ländern Ost- und Mitteleuropas zu vergeben, darunter Weißrussland, Bulgarien, Tschechien, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Russland, die Slowakei, Slowenien und Ukraine. Bewerber sollten mindestens einen höheren akademischen Abschluss vorweisen sowie eine Einladung oder Bestätigung der Gastinstitution. Vorrangig werden Bewerber behandelt, die ein Forschungstrainig absolvieren und / oder die ihren Doktortitel vor kurzem erhalten haben oder die "joint research projects" durchführen. Bewerbungen sollten von dem Forscher eingereicht werden, der ins Ausland geht, oder von dem (finnischen) Forscher, der einlädt. Die Bewerbungen sollten zwischen dem 30. August und dem 30. September 2005 eingereicht werden.
http://www.aka.fi/index.asp?id=8128312199B840FE9D7A39D4749475DD

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
4. Deutsche Sommer-Akademie 2006/ Summer Schools im Ausland Fristablauf: 30.09.2005
Mit den beiden Programmen "Deutsche Sommer-Akademie" und "Summer Schools im Ausland" unterstützt der DAAD seit 2003 erfolgreich deutsche Hochschulen bei der Durchführung von Sommerkursen in Deutschland als auch im Ausland. Auch im kommenden Jahr können Mittel zur Verfügung gestellt werden, um diese beiden erfolgreich laufenden Programme weiter fortzuführen. Nähere Angaben zu den beiden Programmen können Sie auf der Angegebenen Website des DAAD entnehmen, sowie Antragsformblätter herunterladen. (www.daad.de (Rubrik: Angebote für deutsche Hochschulen/ Strukturprogramme))
http://www.daad.de

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
CREATING SUSTAINABLE GROWTH IN EUROPE Fristablauf: 30.09.2005
Since its inception in 1973, the Anglo-German Foundation has promoted comparative study and discussion of the processes of wealth generation and social development in Britain and Germany. The general topic for the new research initiative is ‘Creating sustainable growth in Europe’. The objective is to fund applied policy research of the highest quality which can contribute to achieving that goal. The research will be grouped into linked but largely autonomous programmes, each addressing one or more core themes within the general topic. These themes are: o Innovation, productivity and growth o Environment and resources o Welfare, employment and social justice Outline programme applications must be in English, with a German translation of the programme description. They must be submitted to the Foundation by email on forms which will be forwarded (together with guidelines on how to complete them) by the Foundation’s staff on request. Please contact either Ann Pfeiffer in London or Regina Vogel in Berlin, who will also be happy to answer queries. Outline applications must be submitted by 30 September 2005.
Weitere Kategorien: Transfer - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Gottlieb Daimler und Karl Benz Stiftung - Promotionsstipendien Fristablauf: 01.10.2005
Die Gottlieb Daimler und Karl Benz Stiftung vergibt Promotionsstipendien für die Forschungstätigkeit junger Deutscher im Ausland sowie junger ausländischer Wissenschaftler an deutschen Forschungseinrichtungen. Das Programm ist für alle Fachdisziplinen, Themen und Länder offen. Der nächste Termin für Bewerbungen um Stipendien ist der 01.10.2005. Bewerben können sich deutsche Graduierte, die im Rahmen Ihrer Promotion einen Auslandsaufenthalt planen, sowie ausländische Studierende, die zum Zweck ihrer Promotion den Aufenthalt an einer deutschen Forschungseinrichtung beabsichtigen. Voraussetzung ist ein eigenes Forschungsvorhaben und die Eingliederung in eine wissenschaftliche Einrichtung im Gastgeberland. Die Altersgrenze beträgt 30 Jahre. Darüber hinaus sollte der letzte akademische Abschluss (Diplom oder Master) zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Abhängig von den Notwendigkeiten des Forschungsprojektes werden Stipendien mit einer maximalen Laufzeit von zwei Jahren gewährt. Es erfolgt keine Abschlussfinanzierung, d. h. Promovierende, die bereits länger als ein Jahr aus anderen Quellen finanziert wurden, können sich für dieses Programm nicht bewerben. Ansprechpartner bei der Gottlieb Daimler - und Karl Benz - Stiftung: Frau Petra Jung Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung Dr.-Carl-Benz-Platz 2 D-68526 Ladenburg Tel.: (0 62 03) 10 92-16 Fax: (0 62 03) 10 92-5 E-Mail: info.mail.daimler-benz-stiftung.de
http://www.daimler-benz-stiftung.de/home/fellowship/de/start.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Deutsches Historisches Institut in Washington DC vergibt Forschungsstipendien Fristablauf: 15.10.2005
Das Deutsche Historische Institut in Washington DC vergibt Forschungsstipendien mit einer Dauer von einem bis zu sechs Monaten an deutsche und amerikanische Doktoranden und Postdoktoranden/Habilitanden in den Bereichen deutsche Geschichte, Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen und Rolle der USA und Deutschlands in den internationalen Beziehungen. Bewerbungen können sowohl in Deutsch als auch in Englisch abgefasst werden. Die nächste Einreichungsfrist für Bewerbungen ist der 15. Oktober 2005. Kontakt: German Historical Institute Doctoral/Postdoctoral Fellowships 1607 New Hampshire Ave. NW Washington, DC 20009-2562 Tel: 001-202-387-3355 Fax: 001-202-483-3430 email: info.mail.ghi-dc.org
http://www.ghi-dc.org
http://www.ghi-dc.org/scholarship_doc.html

Weitere Kategorien: Stipendien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
DFG unterstützt "Materials World Network": Europäisch-amerikanische Zusammenarbeit in der Materialforschung Fristablauf: 17.10.2005
Die National Science Foundation (NSF) der USA und verschiedene europäische Förderorganisationen setzen ihre Kooperation im Rahmen des "Materials World Network" fort und regen damit eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den USA und Europa auf dem Gebiet der Materialforschung an. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) beteiligt sich zum dritten Mal an dieser Initiative, die dazu beitragen soll, Gemeinschaftsprojekte in der Materialforschung mit koordinierter Förderung durch die nationalen Förderorganisationen möglich zu machen. Im Rahmen des Materials World Network können nun erneut deutsch-amerikanische Gemeinschaftsanträge gestellt werden. Die Begutachtung und Entscheidungsfindung wird zwischen NSF und DFG abgestimmt, die Förderung erfolgt separat. Da für diese Projekte keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung stehen, können nur herausragende Vorhaben in die Förderung aufgenommen werden. Anträge werden bis zum 17. Oktober 2005 entgegengenommen und sollten von den Kooperationspartnern gemeinsam eingereicht werden. Interessenten werden gebeten, sich vor der Antragstellung mit der DFG-Geschäftsstelle in Verbindung zu setzen. Fragen zu den allgemeinen Rahmenbedingungen beantwortet Dr.-Ing. Burkhard Jahnen, Tel.: 0228/885-2487, E-Mail: burkhard.jahnen.mail.dfg.de. Für fachspezifische Fragen wenden Sie sich bitte an die folgenden Ansprechpartner: Ingenieurwissenschaftliche Werkstoffforschung: Dr.-Ing. Burkhard Jahnen, Tel.: 0228/885-2487, E-Mail: burkhard.jahnen.mail.dfg.de Dr.-Ing. Frank Fischer, Tel.: 0228/885-2374, E-Mail: frank.fischer.mail.dfg.de Physikalische Materialforschung: Dr. Michael Kleinschmidt, Tel.: 0228/885-2351, E-Mail: michael.kleinschmidt.mail.dfg.de Chemische Materialforschung: Dr.-Ing. Georg Bechtold, Tel.: 0228/885-2818, E-Mail: georg.bechtold.mail.dfg.de
http://www.dfg.de/aktuelles_presse/information_fuer_die_wissenschaft/ausschreibungen_mit_internationalem_bezug/info_wissenschaft_19_05.html
http://www.nsf.gov/pubs/2005/nsf05594/nsf05594.htm

Weitere Kategorien: DFG - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Max-Planck-Forschungspreis Fristablauf: 24.10.2005
Der Max-Planck Forschungspreis wird dieses Jahr im Bereich der Kunstgeschichte ausgeschrieben. Die Nominierungen sind über die Rektoren / Präsidenten der jeweiligen Universitäten bzw. Organisationen bei der Generalverwaltung der Max-Planck- Gesellschaft oder bei der Alexander von Humboldt-Stiftung einzureichen (Nominierungsfrist: 24. Oktober 2005). Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich. Ausgezeichnet werden jährlich exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich bereits international etabliert haben und von denen auch in Zukunft auf internationaler Ebene Spitzenleistungen zu erwarten sind. Der mit 750.000 € dotierte und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gestiftete Preis wird von der Alexander von Humboldt-Stiftung und der Max-Planck-Gesellschaft gemeinsam verliehen. Ausgezeichnet werden jeweils ein in Deutschland und ein im Ausland tätiger Wissenschaftler. Nominierungen qualifizierter Wissenschaftlerinnen werden besonders begrüßt. Kontakt: Alexander von Humboldt-Stiftung Jean-Paul-Straße 12 53173 Bonn Tel.: 0228/833-197 Fax: 0228/833-212 E-Mail: max-planck-award-select.mail.avh.de
http://www.humboldt-foundation.de

Weitere Kategorien: Preise + Wettbewerbe - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
API - Coimbra University Foreign Direct Investment Prize Fristablauf: 30.10.2005
Das Ziel dieses Preises im Wert von 15.000 besteht in der Auszeichnung von Studien zum Thema der Auslandsinvestitionen (Foreign Direct Investment), unter dem Blickwinkel von Ingenieurwesen sowie Natur-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Einsendeschluss bis zum 30. Oktober 2005
http://www.investinportugal.pt

Weitere Kategorien: Preise + Wettbewerbe - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Forschungsstipendien des Józef Mianowski Fonds Fristablauf: 31.10.2005
Der polnische Józef Mianowski Fond vergibt Forschungsstipendien in Polen. Die Abgabefrist ist der 31. Oktober 2005. Die Stipendien sind für ausländische Doktoranden, Postdoktoranden und erfahrene Wissenschaftler bestimmt, vornehmlich für Forscher aus Mittel- und Osteuropa (EU und nicht-EU Länder). Bewerber sollten ihre Gastinstitution in Polen vor der Einreichung einer Bewerbung kontaktieren. Die Stipendien sind für alle wissenschaftliche Fachbereiche offen und umfassen ein monatliches Gehalt, Versicherungskosten, Wohnkosten und die Übernahme der Fahrtkosten (einfache Fahrt). Eine Liste mit den erforderten Bewerbungsunterlagen ist auf der Webseite aufgelegt.
http://www.mianowski.waw.pl/eindex.htm

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DEUTSCH-FRANZÖSISCHE HOCHSCHULE - INTEGRIERTE STUDIENGÄNGE MIT DRITTLÄNDERN/ POSTGRADUALE INTEGRIERTE STUDIENGÄNGE Fristablauf: 31.10.2005
Die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) ist ein Verbund deutscher und französischer Hochschulen. Sie hat den Rechtsstatus einer internationalen Einrichtung. Ihre zentrale Aufgabe besteht darin, die Beziehungen und den Austausch zwischen den deutschen und französischen Hochschulen zu fördern. In diesem Zusammenhang fördert die DFH auch integrierte Studiengänge mit Drittländern. Hierbei sollte es sich vorrangig um europäische Kooperationspartner handeln. Damit leistet die DFH ihren eigenständigen Beitrag zur Ausgestaltung des europäischen Hochschulraums. Gefördert werden können – im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel - Studiengänge mit einem hohen curricularen Integrationsgrad, die im Idealfall zu drei gleichwertigen nationalen Abschlüssen oder einem gemeinsamen Diplom führen. Gefördert werden können auch deutsch-französische postgraduale Studiengänge, insbesondere Masterabschlüsse, mit einem hohen curricularen Integrationsgrad. Diese führen zu zwei gleichwertigen nationalen Abschlüssen oder einem gemeinsamen Diplom. Die jeweiligen Studiengänge werden von den beteiligten Hochschulen partnerschaftlich mit der DFH entwickelt. Dabei sollten sie Qualitätskriterien und formalen Aspekten Rechnung tragen.
http://www.dfh-ufa.org/Integrierte_Studiengaenge_mit.1822.0.html
http://www.dfh-ufa.org/Postgraduale_integrierte_Studi.1820.0.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
The 19th Khwarizmi International Award Fristablauf: 31.10.2005
The Iranian Research Organization for Science and Technology (IROST) invites you to participate in the annual Khwarizmi International Award (KIA). The award seeks to recognize the efforts be researchers, innovators and inventors, both in Iran and all over the world and to appreciate their invaluable achievements and contributions to various fields of science and technology. Deadline for submission: 31th October 2005
http://www.irost.org/khwarizmi/

Weitere Kategorien: Preise + Wettbewerbe - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreis Fristablauf: 31.10.2005
Die Alexander von Humboldt-Stiftung verleiht jährlich 10 vom BMBF gestiftete Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreise. Mit diesen Preisen werden junge Spitzenwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem Ausland, die in ihrem Fachgebiet bereits als herausragende Fachwissenschaftler anerkannt sind, für ihre bisherigen Leistungen in der Forschung ausgezeichnet. Die Preisträger werden zusätzlich eingeladen, selbstgewählte Forschungsvorhaben in Deutschland in Kooperation mit Fachkolleginnen und -kollegen für einen Zeitraum von insgesamt ca. einem halben bis zu einem ganzen Jahr durchzuführen. Die Preise sind mit bis zu 55.000,-- Euro dotiert. Termin: 31. Oktober 2005 (Auswahlrunde März) Kontakt: Alexander von Humboldt-Stiftung, Jean-Paul-Straße 12, 53173 Bonn, Tel.: 0228/833-0, Fax: 0228/833-212, E-Mail: bessel-award.select.mail.avh.de
http://www.avh.de/de/programme/preise/doc/bessel/merkblatt.pdf

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Preise + Wettbewerbe - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Bundeskanzler-Stipendien Fristablauf: 31.10.2005
Seit 1990 vergibt die Alexander von Humboldt-Stiftung jährlich 10 Stipendien für junge US-amerikanische Führungsnachwuchskräfte (in der Regel nicht älter als 32 Jahre) in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Das Stipendium ermöglicht die Durchführung eines Forschungsvorhabens eigener Wahl in Deutschland. Während des einjährigen Forschungsaufenthaltes gewinnen die Stipendiaten darüber hinaus einen Einblick in das gesellschaftliche, kulturelle, wirtschaftliche und politische Leben in Deutschland. Die Stipendiaten nehmen ergänzend an einem vierwöchigen Einführungsseminar im September in Bonn und Berlin, einer Studienreise durch Deutschland und einem Auswertungsseminar in Bonn teil. Die Stiftung gewährt über das Stipendium hinaus die Kosten für den vorbereitenden Deutschunterricht und einen mehrwöchigen Intensiv-Sprachkurs in Bonn. Termin: 31. Oktober 2005 Kontakt: Alexander von Humboldt-Stiftung Jean-Paul-Str.12 53173 Bonn Tel.: 0228/833-0 Fax: 0228/833-212 E-Mail.: select.mail.avh.de
http://www.avh.de/de/programme/stip_aus/doc/bukarus/merkblatt.pdf

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
German-Israeli Foundation Fristablauf: 10.11.2005
Submission Deadlines 2005: GIF Regular Program: September 15, 2005; GIF Young Scientists Program: November 10, 2005
http://www.gifres.org.il/

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Zehntes Kasseler Symposium Energie-Systemtechnik - Die Zukunft der elektrischen Verteilnetze Fristablauf: 10.11.2005
Das 10. Kasseler Symposium Energie-Systemtechnik hat das Thema "Die Zukunft der elektrischen Verteilnetze". Zur Einbindung dezentraler Stromerzeuger wurden in den vergangenen Jahren auf nationaler und internationaler Ebene einige wichtige Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchgeführt, deren Ergebnisse nun vorliegen. Im Rahmen der Veranstaltung werden Ergebnisse europäischer und deutscher Projekten und das Netzwerk führender Testlabore für die verteilte Energieerzeugung vorgestellt. Die Vorträge werden simultan in deutsche bzw. englische Sprache übersetzt und sind nach folgenden Themen gruppiert: Windenergie und Markt, Spannungsqualität und Sicherheit, Pilotanlagen und Feldtests, Erfahrungen und FuE-Projekte, Rahmenbedingungen und Standardisierung Das genaue Programm kann der Internetseite des ISET www.iset.uni-kassel.de entnommen werden. Die Veranstaltung findet am 10.-11. Novemebr 2005 in Kassel statt. Veranstaltungsort: Universität Kassel, Wilhelmshöher Allee 73, Neubau Elektrotechnik, Hörsaal 1603
http://www.iset.uni-kassel.de

Weitere Kategorien: Veranstaltungen - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik