Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Übersicht der Artikel in der Kategorie EU

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 54 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | nur aktuell
EU 2656 Artikel
Neue Nationale Kontaktstelle Fristablauf: 30.04.2005
Seit kurzem umfasst das Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen zum Forschungsrahmenprogramm (NKS) auch die Position der "NKS fuer rechtliche und finanzielle Fragen". Diese NKS wird von Frau Shalini Saxena (Tel.: 0228 447-639, e-mail: shalini.saxena.mail.dlr.de) im EU-Buero des BMBF betreut. Eine Uebersicht aller AnsprechpartnerInnen des EUB finden Sie unter der u.a. URL.
http://www.eubuero.de/ansprechpartner

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Workshop "Berichterstattung und Troubleshooting im 6. Forschungsrahmenprogramm" Fristablauf: 04.05.2005
RACE-Workshop zum Management europäischer Forschungsprojekte am 12.05.2005 in Hamburg. In diesem Workshop werden die Anforderungen der EU-Kommission an das Berichtswesen und deren Vorbereitung als ein wesentlicher Bestandteil des Projektmanagements behandelt. Im Anschluss daran werden die typischen Probleme in multinationalen Projekten aufgezeigt und Lösungsansätze vorgestellt. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 12.05.2005, von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Gebäude der TuTech Innovation in Hamburg-Harburg statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Für den Workshop erheben wir einen Kostenbeitrag in Höhe von 100 Euro (darin enthalten: Seminarunterlagen, Mittagsimbiss und Getränke). Ihre verbindliche Anmeldung erbitten wir durch Rücksendung des Fax-Anmeldeformulars bis zum 04.05.2005. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Thieme zur Verfügung (Tel. 0228-959970, mt.mail.kowi.de).
http://www.kowi.de/services/veranstaltungen/race/termine/Hamburg-05/default.htm http://www.kowi.de/race

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
European IST Prize 2006 Fristablauf: 12.05.2005
Der Wettbewerb um den "European IST Prize 2006" ist erneut ausgeschrieben worden. Der Preis wird an die besten und innovativsten Produkte oder Dienste im Bereich der Informationstechnologien vergeben, die ein offensichtliches Marktpotential haben. Die Produkte sollten wenigstens als Prototyp auf dem Markt sein oder wenn schon vermarktet, nicht mehr als 18 Monate vor dem jährlichen Wettbewerb eingeführt sein. Die Bewerbungsfrist für den "European IST Prize 2006" endet am 12. Mai 2005. Aus den Kandidaten, die sich in 2005 bewerben werden die Gewinner und Hauptpreisgewinner für den "European IST Prize 2006" ermittelt.
http://www.ist-prize.org/

Weitere Kategorien: Preise + Wettbewerbe - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
eLearning Programm: Vorinformation zur Ausschreibung 2005 Fristablauf: 18.05.2005
Die Generaldirektion Bildung und Kultur hat am 20.4.2005 die Entscheidung des eLearning Committee über Prioritäten, Zuschusskriterien und Budget der eLearning Ausschreibung zur Einreichung von Anträgen 2005 veröffentlicht. Die Veröffentlichung der Ausschreibung wird voraussichtlich Mitte Mai erfolgen. Budgetverteilung und Prioritäten sind wie folgt geplant : Action line 1: Förderung digitaler Kompetenz - 1,3 Mio. € - Identifikation, Einschätzung, Berichterstattung und Verbreitung von empfehlenswerten Verfahren - Design und Implementierung von Sensibilisierungsmaßnahmen über europäische Netzwerke Action line 2: Europäische virtuelle Hochschulen - 4,1 Mio. € - Austausch von Erfahrungen, Identifikation, Entwicklung und Verbreitung bewährter Verfahren - Unterstützung von europäischen virtuellen Mobilitätsprojekten aufbauend (und ausbauend) auf Kooperationsvereinbarungen zwischen Hochschulen und institutionalsierten oder thematischen Netzwerken Action line 4: Querschnittsmaßnahmen - 1 Mio. € Informationsdienste für Endnutzer (Lehrende und Lernende) - Lernunterstützende Dienste für Endnutzer Ansprechpartnerin bei KoWi: Monika Goergen mmg.mail.kowi.de
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/elearning/calls_en.html#Decision%20Committee

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
MARIE CURIE - Letzter RTN-Call im 6. Rahmenprogramm Fristablauf: 20.05.2005
Die Europäische Kommission wird voraussichtlich Mitte Mai den letzten Marie Curie-Call für "Ausbildungsnetzwerke" (Research Training Networks, RTN) im 6. EU- Forschungsrahmenprogramm veröffentlichen. Einreichfrist wird der 8. September 2005 sein (2-stufiges Einreichverfahren). Anträge können aus allen Fachbereichen gestellt werden, jedoch müssen die Projekte einen europäischen Mehrwert nachweisen. Ein Research Training Network besteht aus einem Konsortium von Teams in verschiedenen (europäischen) Ländern, die ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Ausbildung von Forschern und, wo nötig, zum Transfer von Wissen durchführen möchten. Ein Netzwerk muss aus Partnern (z.B. Universitäten, Forschungsorganisationen, Industrie- Unternehmen, KMUs, internationale Organisationen, etc.) aus mindestens drei Mitgliedsstaaten oder assoziierten Staaten bestehen, von denen zwei EU-Mitglieds- oder Kandidatenländer sein müssen. Die Größe des Netzwerks liegt normalerweise zwischen 6 und 14 Partnern. RTNs sind in erster Linie auf die Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern mit weniger als 4 Jahren Forschungserfahrung ausgerichtet. Erfahrenere Forscher (4-10 Jahre Forschungserfahrung oder PhD) können zum Zweck des Wissenstransfers ebenfalls beteiligt werden. Die Stipendiaten werden direkt vom Netzwerk für bis zu drei Jahre ernannt. Kontakt bei KoWi: Uwe David
http://europa.eu.int/comm/research/fp6/mariecurie-actions/action/training_en.html
http://fp6.cordis.lu/fp6/calls_activity.cfm?ID_ACTIVITY=594

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
The EU-Canada Cooperation Programme in Higher Education and Vocational Education Training 2001-2005 Fristablauf: 31.05.2005
Die neue Ausschreibung des Programms wurde auf der unten genannten Homepage veröffentlicht. Antragsschluss ist der 31. Mai 2005 !!!! Bitte beachten Sie, dass nur Konsortial-Implementierungsprojekte in dieser Antragsrunde ausgewählt und gefördert werden koennen.
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/eu-canada/call_en.html

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
EU 6. RP: Dienstleistungsauftrag: Studie im Bereich e-Inclusion Fristablauf: 06.06.2005
Studie über den Stand von Messungen, Analysen und Verbesserungsansätzen im Rahmen von e-Inclusion mit einem geplanten Gesamtwert von 300.000 €. Ausschreibungsunterlagen sind erhältlich bis zum 27. Mai 2005. Antragsfrist: 6. Juni 2005.
http://europa.eu.int/information_society/eeurope/2005/all_about/einclusion/index_en.htm#Call%20for%20Tender#Inclusion

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
MARIE CURIE Stipendien Fristablauf: 07.06.2005
Marie-Curie-Stipendien sind ein sehr interessanter "Einstieg" in EU-Forschungsprogramme: Die EU-Kommission vergibt dieses Jahr noch einmal Fördergelder in Höhe von fast 500 Mio. EUR. In fast allen Marie Curie-Maßnahmen findet noch eine Ausschreibung statt. Es werden noch einmal rund 400 Individualstipendien für europäische Wissenschaftler (postdocs) vergeben, die in einem anderen europäischen Land forschen wollen. Es besteht zum letzten Mal die Möglichkeit, Nachwuchsgruppen über Marie Curie zu beantragen (Budget: 45 Mio. EUR). Das Forschungsreferat der UniK lädt daher ein zu einer Veranstaltung mit Uwe David (KoWi) 7. Juni 2005 15 bis 17 Uhr UniKasselTransfer Gottschalkstr. 22 Gäste von der Universität Göttingen und der FH Fulda sind herzlich eingeladen. Anmeldungen bitte über die u.a. Adresse.
http://www.uni-kassel.de/wiss_tr/Veranstaltungen/Marie-Curie2005.ghk

Weitere Kategorien: Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Informationsveranstaltungen zum letzten Aufruf der TP3 NMP im 6. RP Fristablauf: 07.06.2005
Antragsvorbereitung für Traditionelle Instrumente (STREPs, CAs und SSAs) mit Deadline 15.09.2005 Informationsveranstaltung zur 3. Ausschreibung in der Thematischen Priorität 1.1.3: „Nanotechnologie, Werkstoffe, Produktion“ im 6. EU-Forschungsrahmenprogramm Die vorläufige Tagesordnung sowie ein Anmeldeformular finden Sie unter der u.a. URL. 7. Juni 2005 in Frankfurt
http://www.fz-juelich.de/ptj/index.php?index=2168

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
eContentplus Programm: Informationstag zur ersten Ausschreibung Fristablauf: 15.06.2005
Am 15. Juni 2005 wird ein Informationstag zur ersten Ausschreibung im eContentplus- Programm in Luxemburg durchgeführt. Die Veröffentlichung des ersten Aufrufes ist für Juli 2005 geplant; die Einreichungsfrist endet voraussichtlich am 11. November 2005. Das mehrjährige eContentplus Programm (2005-2008) zielt auf die Erleichterung des Zugangs zu digitalen Inhalten, ihrer Nutzung und Verwertung auf europäischer Ebene, die Verbesserung der Qualität digitaler Inhalte und Förderung bewährter Praktiken sowie die Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen den Akteuren im Bereich digitaler Inhalte und Sensibilisierung. Das Programms adressiert speziell jene Segmente des Inhaltsmarktes, die in Europa stark fragmentiert sind und deren Entwicklung noch langsam verläuft. Drei Bereiche werden besonders gefördert: - Raum- (oder geografische) Daten - Lehrmaterial - kulturelle und wissenschaftliche Inhalte Details zum Informationstag und der Entwürfe des Arbeitsprogrammes und des Ausschreibungstextes unter u.a. URL. Ansprechpartnerin bei KoWi: Monika Goergen E-mail: mmg.mail.kowi.de
http://europa.eu.int/information_society/activities/econtentplus/events/index_en.htm

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Veranstaltungen zum Programmbereich Wissenschaft und Gesellschaft: Fristablauf: 24.06.2005
Die NKS Wissenschaft und Gesellschaft führt am 30. Juni 2005 eine Veranstaltung der Seminarreihe „Das RP für Einsteiger/innen“ mit Fokus auf dem Bereich „Wissenschaft & Gesellschaft“ durch. Am 1. Juli 2005 findet zudem eine Informationsveranstaltung der NKS statt, für die z. B. auch ein Vertreter der Europäischen Kommission als Sprecher gewonnen werden konnte. Bei beiden Veranstaltungen sind noch einige wenige Plätze frei. Die Anmeldung ist bis zum 24. Juni 2005 möglich.
http://www.eubuero.de/wg_veranstaltungen

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
6. RP: PROGRAMMTEIL: WISSENSCHAFT & GESELLSCHAFT Fristablauf: 01.07.2005
INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUM PROGRAMMTEIL: WISSENSCHAFT & GESELLSCHAFT 1. JULI 2005, 10:00 - 14:00 UHR, BONN Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt Königswinterer Str. 522 53227 Bonn
http://www.eubuero.de/service/veranstaltungen/veranstaltungsdetails?veranstaltung=01-07-05_WuG_Bonn

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
eLearning Programm: Ausschreibung 2005 Fristablauf: 04.07.2005
Die Generaldirektion Bildung und Kultur hat am 25.5.2005 eine Aufforderung zur Einreichung von Anträgen im eLearning Programm veröffentlicht. Budgetverteilung und Prioritäten : Action line 1: Förderung digitaler Kompetenz - 1,3 Mio. € - Identifikation, Einschätzung, Berichterstattung und Verbreitung von empfehlenswerten Verfahren - Design und Implementierung von Sensibilisierungsmaßnahmen über europäische Netzwerke Action line 2: Europäische virtuelle Hochschulen - 4,1 Mio. € - Austausch von Erfahrungen, Identifikation, Entwicklung und Verbreitung bewährter Verfahren - Unterstützung von europäischen virtuellen Mobilitätsprojekten aufbauend (und ausbauend) auf Kooperationsvereinbarungen zwischen Hochschulen und institutionalisierten oder thematischen Netzwerken Action line 4: Querschnittsmaßnahmen - 1 Mio. € - Informationsdienste für Endnutzer (Lehrende und Lernende) - Lernunterstützende Dienste für Endnutzer Die Frist zur Einreichung von Anträgen endet am 04.Juli 2005. Ansprechpartnerin bei KoWi: Monika Goergen mmg.mail.kowi.de
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/elearning/index_en.html

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Informationsveranstaltungen zu „Nanotechnologien, Werkstoffe, Produktion“ im 6. RP Fristablauf: 05.07.2005
Die dritte Ausschreibung der Thematischen Priorität 1.1.3 „Nanotechnologien, Werkstoffe, Produktion“ zu den traditionellen Förderinstrumenten STREP, CA und SSA bietet die letzte Möglichkeit innerhalb des 6. Forschungsrahmenprogramms, Fördermittel für werkstoffforschungs-relevante europäische Projekte zu beantragen. Die Fülle von Antragstellern einerseits und die begrenzte Summe an Fördermitteln andererseits verdeutlichen, dass nur optimal vorbereitete Anträge Aussichten auf Erfolg haben. Die Nationalen Kontaktstellen Werkstoffe und Produktion führen in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken folgenden Workshop für potentielle Antragsteller durch: Datum: 05. Juli 2005 Ort: Nürnberg Veranstaltung: Antragsvorbereitung für Traditionelle Instrumente (STREPs, CAs und SSAs) mit Deadline 15.09.2005 Workshop zur 3. Ausschreibung in der Thematischen Priorität 1.1.3: „Nanotechnologie, Werkstoffe, Produktion“ im 6. EU-Forschungsrahmenprogramm Anmeldung und Information: Ingo Rey Forschungszentrum Jülich GmbH Projektträger Jülich NKS Werkstoffe Tel.: 02461/61-2623 Fax: 02461/61-2880 E-Mail: i.rey.mail.fz-juelich.de
Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Neues Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Fristablauf: 10.07.2005
Die Europäische Kommission hat neben dem Vorschlag zum 7. RP ebenfalls einen Vorschlag für ein Rahmenprogramm für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (2007-2013) mit einem Budget von 4,213 Mrd. € angenommen. Das Rahmenprogramm soll Maßnahmen zur Steigerung der Innovationsfähigkeit von Industrie und Unternehmen unterstützen. Besonders gefördert werden sollen dabei die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien, Umwelttechnologien sowie effizientere, erneuerbare Energiequellen. Das Rahmenprogramm besteht aus drei spezifischen Programmen: - Programm für unternehmerische Initiative und Innovation: Erleichterung des Zugangs zu Finanzmitteln und Unterstützung von Investitionen in Innovation - Programm zur Unterstützung der IKT-Politik (Informations- und Kommunikationstechnologien): Förderung einer breiteren und effizienteren Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnolgien - Programm für intelligente Energie- Europa: Unterstützung der Energieeffizienz, neuer Energiequellen und technologische Lösungen zur Reduzierung von durch den Verkehr verursachten Treibhausgasemissionen. Claudia Labisch cl.mail.kowi.de
http://europa.eu.int/comm/enterprise/enterprise_policy/cip/index_en.htm

Weitere Kategorien: Transfer - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Marie Curie - Workshop "Antragstellung für Research Training Networks" Fristablauf: 13.07.2005
Zur Unterstützung einer erfolgreichen Antragstellung in der RTN-Maßnahme von Marie Curie bietet KoWi einen Workshop "Antragstellung im Marie Curie Programm der EU: Research Training Networks" am 13. Juli in Bonn an. Der Workshop richtet sich an WissenschaftlerInnen und Projektadministratoren von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichungen, die mit Partnern einen Antrag im derzeit offenen RTN-Call einreichen wollen. Themen des Seminars sind u.a.: Inhalte und Schwerpunkte von RTN, Tipps für eine erfolgreiche Antragstellung, Begutachtung von RTN-Anträgen etc. Referenten sind Dr. Bruno Ehmann vom Biozentrum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, der u.a. als Gutachter für die EU-Kommission im Marie Curie Programm tätig ist, und Uwe David (KoWi). Die Teilnahmegebühr beträgt 50,- € (inkl. Kursunterlagen und Mittagsimbiss). Der Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Derzeit ist der letzte RTN-Aufruf im 6. Forschungsrahmenprogramm offen. Deadline für einen Kurzantrag ist der 28. September 2005. Weitere Informationen, Programm und Anmeldung unter der ua. URL. Kontakt bei KoWi: Uwe David email: ud.mail.kowi.de Sebastian Stetter email: sst.mail.kowi.de
http://www.kowi.de/aktuelles/aktuelle_infos/default.htm
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=210?

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Dienstleistungsauftrag: Entwicklung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien in einem groß angelegten "Lighthouse"-Projekt Fristablauf: 15.07.2005
Die Generaldirektion Energie und Verkehr der Europäischen Kommission hat einen Dienstleistungsauftrag für eine Konzeptstudie für die Entwicklung im Bereich Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien ausgeschrieben. Im Mittelpunkt dabei steht die möglichst schnelle Erreichung der Marktreife in Europa. Gegenstand des Auftrags ist die Ausarbeitung einer Konzeptstudie für die groß angelegte Entwicklung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien. Diese Entwicklung könnte im Rahmen einiger "Lighthouse"-Projekte durchgeführt werden, die die wesentlichen Technologien und Akteure einbeziehen, einen ausreichend großen und festen Zeitrahmen sowie die erforderlichen Ressourcen liefern und die Entwicklung des Sektors in Richtung einer breiten Marktöffnung lenken. Ausschreibungsunterlagen sind bis zum 30. Juni 2005 erhältlich unter folgender Anschrift anzufordern: Europäische Kommission Generaldirektion Energie und Verkehr z.H. Herrn Franz Xaver Soeldner Raum DM 24 03/008 B-1049 Brüssel Tel. +32-2-296 11 88 oder +32-2-295 94 27 Fax +32-2-296 47 10 E-Mail: franz-xaver.soeldner.mail.cec.eu.int Die Frist für den Eingang von Angeboten oder Teilnahmeanträgen endet am 15. Juli 2005. Angebote bzw. Teilnahmeanträge sind an folgende Anschrift zu senden: Europäische Kommission Generaldirektion Energie und Verkehr GD TREN - Archive DM - 28 0/110 B-1049 Brüssel
http://ted.publications.eu.int/official/Exec?DataFlow=call_one_detail.dfl&Template=TED/result_one_detail.xsl&TableName=TED_EN&TocQuery=ND:"99221%202005"&Lang=EN&StatLang=EN

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
ESFRI präsentiert erste "Liste der Zukunftsperspektiven" Fristablauf: 18.07.2005
Das Europäische Strategieforum für Forschungsinfrastrukturen (ESFRI - European Strategy Forum on Research Infrastructures) - hat der Europäischen Kommission am 7. April 2005 seine erste "Liste der Zukunftsperspektiven" vorgestellt: 23 Beispiele konkreter Projekte für neue Forschungsinfrastrukturen von gesamteuropäischem Interesse, die im Verlauf des 7. Forschungsrahmenprogramms 2007-2013 realisiert werden könnten. ESFRI, das im April 2002 von dem damaligen Forschungskommissar Busquin lanciert worden ist, setzt sich aus Stellvertretern der 25 EU-Mitgliedstaaten sowie einem Stellvertreter der Europäischen Kommission zusammen. Die am Forschungsrahmenprogramm assoziierten Länder wurden 2004 aufgefordert, dem Forum beizutreten. ESFRI soll eine kohärente Politik im Bereich der Forschungsinfrastrukturen in Europa unterstützen und internationale Verhandlungen zu konkreten Initiativen anstoßen. Weitere Informationen zu ESFRI sowie der "Liste der Zukunftsperspektiven" über u.a. Link: Claudia Labisch cl.mail.kowi.de
http://www.cordis.lu/era/esfri_home.htm

Weitere Kategorien: Transfer - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Thematische Priorität 'Global Change and Ecosystems' Fristablauf: 19.07.2005
Die Nationalen Kontaktstellen informieren, dass der vierte Aufruf in der Thematischen Priorität 1.1.6.3 (Global Change and ecosystems) des 6. Forschungsrahmenprogramms voraussichtlich am 19. Juli 2005 erscheinen wird. Es gibt bereits erste Hinweise auf die Bandbreite der Themen, die zur Ausschreibung gelangen. Der Entwurf des Arbeitsprogrammes zum diesem Aufruf liegt den folgenden Nationalen Kontaktstellen vor und wird zur Ausschreibung in der Endfassung als FP6 - 2005 - Global - 4 im WWW veröffentlicht. Das Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen wird Sie im Einzelfall auf Anfrage dazu informieren: Programm-Koordination der Thematischen Priorität 1.1.6.3 Frau Dr. Elisabeth Osinski E-Mail: e.osinski.mail.fz-juelich.de Zuständig für die folgenden Themenbereiche sind die jeweils genannten Ansprechpartner/-innen Atmosphärenforschung, Wüstenbildung, terrestrische Ökosysteme im globalen Wandel Herr Dr. Lucian Oedekoven E-Mail: oedekoven.mail.gsf.de Klimaforschung, Biodiversität, Vorhersage / Modellierung Frau Uta von Witsch E-Mail: uta.von-witsch.mail.dlr.de Wasser und Boden Herr Prof. Dieter Fuhrmann E-Mail: dieter.fuhrmann.mail.ptwte.fzk.de Meeresforschung, Küstenzonenmanagement, Geotechnologien Herr Dr. Andreas Irmisch E-Mail: a.irmisch.mail.fz-juelich.de Nachhaltige Landnutzung, Land- und Forstwirtschaft Frau Heike Neumann E-Mail: h.neumann.mail.fz-juelich.de Sozioökonomische Aspekte der Nachhaltigkeit Frau Nina Sartori E-Mail: nina.sartori.mail.dlr.de KMU-Kontaktstelle; Risikobewertung, Umweltqualitätsbewertung, Meß- und Prüfverfahren, Querschnittsaktivitäten Herr Dr. Fred-Volker Künzer E-Mail: fred-volker.kuenzer.mail.dlr.de
http://fp6.cordis.lu/fp6/calls_activity.cfm?ID_ACTIVITY=315

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
6. RP : Aufruf im Programmbereich "Forschung und Innovation" Fristablauf: 19.07.2005
Die Europäische Kommission hat am 15.04.2005 einen Aufruf im Programm "Ausgestaltung der Europäischen Forschungsraums" zum Themenbereich "Forschung und Innovation" veröffentlicht. Folgende Themen (1.2.1.7 Arbeitsprogramm) sind ausgeschrieben: - Leichte Integration offener Standards in die Konstruktion neuer Produkte und Dienstleistungen - Leichte Integration offener Standards in Geschäftspraktiken - Anreiz für Innovation durch Bezug auf Standards bei der Beschaffung Die Einreichungsfrist endet am 19. Juli 2005. Für diese Ausschreibung gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 6 unabhängigen juristischen Personen aus 4 verschiedenen Mitgliedstaaten, Kandidatenländern oder assozierten Staaten, wobei mindestens 4 Teilnehmer aus Mitgliedstaaten kommen müssen. Monika Goergen mmg.mail.kowi.de
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=201

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Online-Umfrage zum INCO-Programm im 6. RP Fristablauf: 22.07.2005
In einer Online-Umfrage zum INCO-Programm (Förderprogramm zur internationalen Kooperation im 6. RP) möchte die Europäische Kommission die Auswirkungen dieses Programms untersuchen, um ableitend aus den bisherigen Erfahrungen die Weichen für die zukünftige internationale Kooperation stellen zu können. Interessierte Wissenschaftler und andere Interessengruppen sind aufgerufen, Ihre bisherigen Erfahrungen, Eindrücke und Empfehlungen hinsichtlich des INCO-Programms bis zum 22. Juli 2005 online zu übermitteln. Die Online-Umfrage steht über u.a. Link auf die CORDIS-Seiten zur Verfügung. Ansprechpartnerin bei KoWi: Claudia Labisch cl.mail.kowi.de
http://www.formdesk.co.uk/theevaluationpartnership/INCO_Web_Questionnaire/?g&get=true

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Dienstleistungsauftrag: Studie im Bereich Open-Source- Software öffentlicher Einrichtungen Fristablauf: 29.07.2005
Die Generaldirektion INFSO der Europäischen Kommission hat einen Dienstleistungsauftrag für eine Studie über die Auswirkung der Maßnahmen von öffentlichen Stellen in Europa, die ihre eigene Software als Open-Source-Software zur Verfügung stellen, auf die Entwicklung der Informationsgesellschaft ausgeschrieben. Gegenstand des ausgeschriebenen Auftrages ist die Erstellung einer Studie, die Untersuchung der für die Veröffentlichung einer derartigen Software erforderlichen Bedingungen. Folgende Fragestellungen sind zu behandeln: - Ist die gesamte Software für eine Veröffentlichung geeignet; stehen der Umsetzung einer solchen Politik in den Mitgliedstaaten etwaige rechtliche Hindernisse entgegen und unter welcher Lizenz/welchen Lizenzen muss die Software veröffentlicht werden? - Sollten im Hinblick auf die Maximierung des potenziellen Nutzens einer Veröffentlichung der Software neue öffentliche Softwareentwicklungen besondere Erfordernisse berücksichtigen (wie z. B. einen stärkeren Schwerpunkt auf Interoperabilität, Standards, Designs, die eine mehrsprachige Fassung erlauben, verbesserte Dokumentation usw.)? - Würde eine derartige Politik einen Beitrag zur Schaffung von (de-facto- oder de-jure- )Standardisierungsprozessen leisten? - Würde die Möglichkeit der mehrmaligen Nutzung zu Kosteneinsparungen, besseren Systemen und schnellerer Akzeptanz führen? Bestehen etwaige negative Nebeneffekte (wie z. B. eine unbeabsichtigte Beeinträchtigung des Marktes) und wie ist mit derartigen Nebeneffekten umzugehen? Die Studie muss Fallstudien beinhalten. Ausschreibungsunterlagen sind erhältlich bis zum 08. Juli 2005. Stelle, bei der Unterlagen sowie weitere Auskünfte erhältlich sind, und an die Angebote/Teilnahmeanträge zu richten sind : Europäische Kommission GD Informationsgesellschaft und Medien Direktion D - Netzwerk- und Kommunikationstechnologien Referat D/3 Software-Technologien z. Hd. Herrn Dirk van Rooy BU29 4/67 B-1049 Brüssel. Tel. (32-2) 296 99 56. Fax (32-2) 296 70 18. E-Mail: dirk.vanrooy.mail.cec.eu.int Die Frist für den Eingang von Angeboten oder Teilnahmeanträgen endet am 29. Juli 2005, 16 Uhr.
http://ted.publications.eu.int/udl?REQUEST=Seek-Deliver&LANGUAGE=en&DOCID=096840-2005

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Einweihung des kanadischen EU - Forschungsbüros ERA-CAN in Ottawa Fristablauf: 30.07.2005
Anlässlich des Treffens des Joint Science and Technology Komitees drückten das kanadische Konsortium, das diese neue Aktivität finanziert, und die Europäische Kommission ihre Zuversicht aus, dass ERA-CAN die Zusammenarbeit kanadischer und europäischer Wissenschaftler fördern wird. Obwohl im 5. Forschungsrahmenprogramm 120 kanadische Wissenschaftler an 80 Projekten beteiligt waren, was Kanada somit zu einem der erfolgreichsten Drittländer macht, möchte Kanada die Kooperation noch weiter verbessern. Kernpunkte der Arbeit von ERA-CAN werden gemeinsame Serviceleistungen wie Datenbanken, Beratung zu finanziellen Aspekten von Forschungsprojekten und europäisch-kanadische Workshops sein. Das Projekt soll drei Jahre lang laufen. Die EU wird 340 000 € beisteuern. Zur Zeit gibt es acht kanadische Teilnehmer. KoWi ist ein Memorandum of Understanding mit ERA-CAN eingegangen, das als solide Grundlage für Informationsfluss und Beratung für die zahlreichen interessierten Wissenschaftler dienen soll, die innerhalb des europäischen Forschungsrahmenprogramms intensive Zusammenarbeit anstreben. Paola de Rose Canada's Mission to the EU paola.de-rose.mail.dfait-maeci.gc.ca Dr.-Ing Martin Grabert KoWi mg.mail.kowi.de
Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Forschungsprojekt MOBEX2: Polnische und bulgarische Naturwissenschaftler in Deutschland und dem Vereinigtem Königreich für Online Umfrage gesucht Fristablauf: 31.07.2005
Auf Grundlage eines Projektes über italienische naturwissenschaftliche Migration ('MOBEX') setzt sich das Projekt 'Mobilität und Exzellenz im Europäischem Forschungsraum' (MOBEX2), das von der Universität Leeds geleitet wird, mit Fragen zu naturwissenschaftlichen Karrieren, Mobilität und 'Brain Drain' im Kontext der EU- Osterweiterung auseinander. Die Studie konzentriert sich auf die Mobilität von Naturwissenschaftlern aus 2 "donor countries" (Polen und Bulgarien) und Deutschland und dem Vereinigtem Königreich (als wichtige "recipient countries"). Die Studie hat die Absicht, politisch relevante Informationen bereitzustellen, indem sie einerseits Maßnahmen bestimmt, die die Vorteile von Mobilität für die "donor countries" verstärken (durch Konzentration auf Maßnahmen, die die Mobilität und auch das Halten von Naturwissenschaftlern und Naturwissenschaftlerinnen fördern) und die negativen Auswirkungen für die "recipient countries" innerhalb des Europäischen Forschungsraums zu mindern. Dieses zweijährige Projekt begann im September 2004. Das Projektteam sucht Naturwissenschaftler aus Polen und Bulgarien, die im Vereinigtem Königreich oder Deutschland arbeiten oder gearbeitet haben, um an einer kurzen Online Umfrage teilzunehmen. Das Ausfüllen des Fragebogens sollte etwa 5 - 10 Minuten dauern und behandelt Themen wie bisherige Karriere, im Ausland arbeiten und einige persönliche Daten. Um an der Umfrage teilzunehmen, besuchen Sie bitte die u.a. Internetseite: Weitere Informationen bekommen Sie im Internet oder per Email: mobex.mail.leeds.ac.uk Kontakt und Information: Professor Louise Ackers; Ms. Bryony Gill and Ms Jessica Guth Centre for the Study of Law and Policy Europe School of Law University of Leeds Leeds LS2 9JT
http://www.law.leeds.ac.uk/mobex
http://www.law.leeds.ac.uk/cslpe

Weitere Kategorien: Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Dienstleistungsauftrag: Studie IST 2005 über das 'Semantic Grid': Technologien und Standardisierung Fristablauf: 01.08.2005
Die Europäische Kommission, Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien, hat einen Dienstleistungsauftrag im Bereich IST über das 'Semantic Grid', Technologien und Standardisierung, ausgeschrieben. Die Studie soll eine kritische Analyse der gegenwärtigen europäischen Beteiligung und des Beitrags zu Standardisierungsinitiativen liefern, die für das Semantic Grid von Bedeutung sind. Dabei sollen künftige Erfordernisse des Semantic Grid auf der Ebene der Standardisierung festgestellt werden. Zusätzlich soll die Studie die künftigen Erfordernisse von Industrie und Geschäftswelt auf der Ebene der Technologien und Standardisierung für semantische Entwicklungen der 'Next Generation Grid' aufzeigen. Auf Grund der Analysen sollen Empfehlungen (einschließlich einer 'Road Map') formuliert und den europäischen Akteuren des 'Semantic Grid' vorgeschlagen werden. Dadurch sollen diese in die Lage versetzt werden, dessen Wirkung bei internationalen Standardisierungsmaßnahmen zu optimieren. Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 26. Juli 2005 angefordert werden. Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 1. August 2005 um 16 Uhr. Weitere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen sind unter der folgenden Anschrift erhältlich: Europäische Kommission Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien z. H. Herrn Eoghan O'Neill BU 31 4/82 B-1049 Brüssel Tel. (32-2) 299 67 27 Fax (32-2) 299 17 49 E-Mail: eoghan.o'neill@cec.eu.int Angebote bzw. Teilnahmeanträge sind zu richten an: Europäische Kommission Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien z. H. Herrn Wolfgang Boch BU 31 4/3 B-1049 Brüssel Tel. (32-2) 296 35 91 Fax (32-2) 299 17 49 E-Mail: Wolfgang.Boch.mail.cec.eu.int Ansprechpartnerin bei KoWi: Monika Goergen E-Mail: mmg.mail.kowi.de
http://ted.publications.eu.int/udl?REQUEST=Seek-Deliver&LANGUAGE=en&DOCID=117975-2005

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ausbau der Wissenschaftsbeziehungen zwischen der EU und China Fristablauf: 14.08.2005
Auf ihrem Treffen am 13. Mai vereinbarten EU-Forschungskommissar Janez Potocnik und der chinesische Wissenschaftsminister Xu Guanhua eine gemeinsame Erklärung zur Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen China und der EU im Bereich der Wissenschaft. Dabei soll insbesondere die Beteiligung chinesischer Wissenschaftler am Forschungsrahmenprogramm und die Beteiligung von Wissenschaftlern aus der EU an den chinesischen Programmen für Technologie (863) und Grundlagenforschung (973) ausgebaut werden. Darüber hinaus sollen gemeinsame Initiativen in den Bereichen Informationsgesellschaft, Gesundheit, Umwelt, Nanotechnologie, Wasserstofftechnik und Luftfahrt gestartet werden. Schließlich sollen verstärkt Standards in Schlüsseltechnologien gesetzt werden. Mit diesen Maßnahmen sollen die Möglichkeiten, die sich durch die schnell wachsenden Märkte in China eröffnen, genutzt werden. Andererseits wird aber auch berücksichtigt, dass China mit seiner schnell wachsenden Anzahl an qualifizierten Arbeitern und niedrigeren Lohnkosten ein starker Konkurrent auf dem Markt ist. Kontakt bei KoWi Volker Kreutzer vk.mail.kowi.de
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?CALLER=FP6_NEWS&ACTION=D&SESSION=&RCN=EN_RCN_ID:23827

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Dienstleistungsauftrag: Überwachung und Analyse von Technologietransfer und Regelungen im Bereich der geistigen Eigentumsrechte sowie deren Anwendung Fristablauf: 16.08.2005
Die Europäische Kommission hat einen Dienstleistungsauftrag für eine Studie über die Überwachung und Analyse von Technologietransfer und Regelungen im Bereich der geistigen Eigentumsrechte sowie deren Anwendung ausgeschrieben. Gegenstand des Auftrags ist die Bewertung von spezifischen Aspekten in Zusammenhang mit der Gesetzgebung betreffend geistiges Eigentum. Das schließt die forschungstechnische Ausnahme, prioritäre Benutzerrechte, die Gesetzgebung, die auf technologischem Fachwissen anwendbar ist, die Bedingungen für die Beteiligung an Rechten an geistigem Eigentum und andere Auflagen im Hinblick auf die Festlegung der ggf. erforderlichen Maßnahmen ein. Darüber hinaus sind das Bewusstsein für Rechte an geistigem Eigentum und zugehörige Schulungsfragen ebenfalls zu fördern. Sämtliche Schlussfolgerungen sowie Empfehlungen sind allgemein zu verbreiten. Das gilt insbesondere im Hinblick auf die politischen Entscheidungsträger. Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 10. August 2005 angefordert werden. Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 16. August 2005 um 16 Uhr. Weitere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen erhalten Sie unter der folgenden Adresse, an die auch die Angebote bzw. Teilnahmeanträge zu richten sind: Europäische Kommission z. H. Lynda Morrish SDME 9/82 B-1049 Brüssel Fax (32-2) 299 42 07 E-Mail: rtd-ipr-study.mail.cec.eu.int Ansprechpartnerin bei KoWi: Karen Rosenwerth E-Mail: kr.mail.kowi.de
http://ted.publications.eu.int/udl?REQUEST=Seek-Deliver&LANGUAGE=en&DOCID=118814-2005

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
EU-Vietnam Small Projects Facility - Programms Fristablauf: 26.08.2005
Die Delegation der Europaeischen Kommission in Vietnam hat nun die zweite Ausschreibung des EU-Vietnam Small Projects Facility - Programms bekanntgegeben. Antragsteller koennen nur vietnamesische oder EU-Organisationen (non- profit) mit Sitz in Vietnam sein. Europaeische Hochschulen koennen jedoch als Partner agieren. Prioritaet wird Projekten mit folgendem Fokus gegeben: Dialogue, Institutional & Public Sector Issues, Economy. Die vollstaendige Ausschreibung, inklusive Guidelines und Antragsformular, finden Sie unter der angegebenen website
http://www.delvnm.cec.eu.int/spf.htm

Weitere Kategorien: Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Dienstleistungsauftrag: Erstellung und Analyse von politischen Indikatoren im FuE-Bereich Fristablauf: 29.08.2005
Die Europäische Kommission hat am 21. Juni 2005 einen Mehrfach-Rahmenvertrag über einen Dienstleistungsauftrag für Expertenunterstützung für die Erstellung und Analyse von politischen Indikatoren im Bereich Forschung und Entwicklung ausgeschrieben. Im Mittelpunkt stehen Analysen, Studien und Arbeiten im Zusammenhang mit Vorschauen, Statistiken und Technologieindikatoren. Die hierdruch gewonnenen und für den Bereich der Forschungs- und Innovationspolitiken wichtigen Informationen sollen zur Unterstützung der Arbeit politischer Entscheidungsträger in Europa eingesetzt werden. Ausschreibungsunterlagen können bis zum 22. August 2005 angefordert werden. Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 29. August 2005 um 17 Uhr. Weitere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen erhalten Sie unter der folgenden Adresse, an die auch die Angebote bzw. Teilnahmeanträge zu richten sind: Europäische Kommission Generaldirektion Forschung z.H. Marge Fauville Square de Meeûs 8 B-1049 Brussels Telefon: +32-2-299 9393 Fax: +32-2-296 7026 E-Mail: rtd-fc2-study.mail.cec.eu.int Kontakt bei KoWi: Karen Rosenwerth E-Mail: kr.mail.kowi.de
http://ted.publications.eu.int/udl?REQUEST=Seek-?Deliver&LANGUAGE=en&DOCID=116050-2005

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
„Simplification“: Online- Konsultation zum Bürokratieabbau im 7. RP Fristablauf: 31.08.2005
Die Kommission fordert alle Interessent/innen auf, sich aktiv an der aktuellen Diskussion zum Bürokratieabbau zu beteiligen. Sie stellt hierfür ein Online-Formular zur Verfügung.
http://europa.eu.int/comm/research/consultations/list_en.html

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
7. Rahmenprogramm - Offene Anhörung zum Bürokratieabbau Fristablauf: 31.08.2005
Die Europäische Kommission hat eine öffentliche internetbasierte Anhörung zur Vereinfachung der Beteiliung am 7. Forschungsrahmenprogramm eröffnet. Grundlage für die Anhörung ist das Arbeitspapier 'Simplification in the 7th Framework Programme (COM 2005)119final)', das gemeinsam mit dem Vorschlag für RP 7 am 06.04.2005 veröffentlicht wurde. Kommentare, Anregungen und Vorschläge können zu Themen wie Finanzen (Kostenmodelle) und Administration, Schutz des geistigen Eigentums, Begutachtungsverfahren, Förderinstrumente usw. bis 31.08.2005 über folgende Webseite abgegeben werden: Dort finden sich auch die Präsentationen der Europäischen Kommission von dem 'Vereinfachungs-Workshop', der am 16./17.06.2005 beim Europäischen Rechnungshof in Luxemburg stattgefunden hat. Die Position der Bundesregierung zur Vereinfachung der Förderverfahren im 7. Rahmenprogramm liegt im Internet auf. Ansprechpartner bei KoWi: Dieter Dollase Email: dd.mail.kowi.de
http://europa.eu.int/comm/research/consultations/list_en.html
http://www.forschungsrahmenprogramm.de/eusite/rp6/inhalte/rp7#surf

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Workshop für Antragstellende im Bereich „Wissenschaft und Gesellschaft“ Fristablauf: 02.09.2005
2. September 2005 10:00 Uhr - 13:30 Uhr Veranstaltungsort: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) e.V. Königswinterer Str. 522 53227 Bonn Information und Anmeldung: EU-Büro des BMBF für das Forschungsrahmenprogramm Frau Christine Zirkel Tel.: 0228 447-637 E-Mail: christine.zirkel.mail.dlr.de Die Anmeldung kann ab sofort per E-Mail unter Angabe Ihres Namens sowie Ihrer vollständigen Kontaktdaten (Postanschrift, E-Mail, Telefon-/Faxnummer) und Informationen zu Ihrem geplanten Antrag erfolgen. Nach Eingang Ihrer Daten wird Ihnen eine Anmeldebestätigung zugeschickt. Anmeldungen können bis einschließlich 26. August 2005 entgegengenommen werden. Antragstellende, die einen Projektantrag für die geplante Ausschreibung „Wissenschaftliche Bildung und Berufe“ (FP6-2005-Science-and-society-16) vorbereiten können, bei Interesse, ebenfalls an dieser Veranstaltung teilnehmen, da für diese Ausschreibung keine weitere gezielte Veranstaltung angeboten werden wird.
http://www.eubuero.de/arbeitsbereiche/wissenschaftundgesellschaft/callsjuni05

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
INTAS Collaborative Call 2005 with Moldova for Research Projects Proposals Fristablauf: 06.09.2005
In 2005 INTAS launches a Collaborative Call for research project proposals with Moldova, represented by the Academy of Sciences of Moldova, with a budget of 1.0 million, shared between INTAS (approx. 750,000) and Moldova (approx. 250,000). Closure date: 06 September '05, 09h00 Brussels time
http://www.intas.be/documents/FO/03-05-05-Call%20Moldova%20Info%20Pack%20final.pdf

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
INTAS Collaborative Call 2005 with CERN for Research Projects Proposals in the field of LHC Experiments Preparation and Data Fristablauf: 06.09.2005
In 2005 INTAS launches a Collaborative Call for research project proposals with CERN (hereinafter referred to as “Collaborative Call CERN 2005”), with a budget of € 1.5 million, equally shared between CERN and INTAS. An INTAS research project is a joint undertaking by a partnership of teams (“consortium”) designed to produce new knowledge through experimental and/or theoretical scientific research, whereby each team of the partnership actively pursues specific objectives with a view to pooling the results to contribute to common, well-defined objectives. Closure date 06 September '05, 09h00 Brussels time
http://www.intas.be/index.asp?s=2_0&uid

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Workshop "Managing FP6 Projects" Fristablauf: 07.09.2005
We would like to remind you of our workshop on Managing FP6 Projects on 07-08 September in Hamburg. The workshop will be given by Monica Schofield, TuTech Innovation. The workshop "Managing FP6 Projects" aims to equip key participants with a knowledge and understanding of the particular demands on the project management of EC projects. It is aimed at both project managers or prospective consortium managers and any other participant in the FP6 programme who needs to have a grasp of the practical challenges involved. The workshop will emphasis practical management techniques and not just formal administrative requirements. The workshop will be given in English. TuTech Innovation GmbH (TuTech) Monica Schofield Head EU Office Harburger Schlossstrasse 6-12 D-21079 Hamburg Germany Tel: +49 40 76629-6362 Fax: -6359 E-mail: euwork.mail.tutech.de
http://tutech.de/22324484

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Workshop zum 4. Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen „Biowissen-schaften, Genomik und Biotechnologie im Dienste der Gesundheit" Fristablauf: 07.09.2005
Der Workshop richtet sich an Antragsteller/innen, die sich an dem oben genannten Aufruf als Partner oder auch als Koordinator beteiligen möchten. Inhaltlich fokussiert der Workshop zwei Themenschwerpunkte: - die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften wird das Förderverfahren und wesentliche Aspekte der Antragstellung vorstellen; - das Institut für Internationales und Europäisches Technikrecht wird auf die Vertragsgestaltung und rechtliche Aspekte in Forschungs- und Entwicklungskooperationen eingehen. Veranstaltungstermin: 7. September 2005 Veranstaltungsort: ITR – Institut für Internationales und Europäisches Technikrecht Hansastrasse 74, 44137 Dortmund Konferenzraum 4. Etage Anmeldung: Bitte bis zum 02.09.2005 das auf unserer Internetseite abgelegte Formblatt „Anmeldung_Workshop_Dortmund_0509.doc“ ausfüllen und an nks-lebenswissenschaften.mail.dlr.de schicken oder per Fax an ITR Dortmund 0231-545044-10 senden.
http://www.nks-lebenswissenschaften.de/aktuelles/veranstaltungen
http://www.i-t-r.org

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Conference on the 'European Charter for Researchers and the Code of Conduct for their Recruitment' Fristablauf: 08.09.2005
A conference entitled 'The European Charter for Researchers and the Code of Conduct for their Recruitment: turning policy into practice' will take place in London, the UK, on 8 and 9 September. The Charter and the Code of Conduct are a recent initiative by the European Commission in order to make European research careers more attractive. The text of the Charter and the Code can be downloaded at the following address (in all official EU languages), where comments and feedback can also be posted. If you have any questions about the conference for which you cannot find the answers on the conference webpage, please contact directly Hannah Jackson of the UK GRAD Programme (hannah.jackson@grad.ac.uk). Dagmar M. Meyer (Conference Steering Committee) Mathematisches Institut der Universitaet Goettingen Bunsenstr. 3-5 37073 Goettingen Germany Tel: (+49)-551-397817 Fax: (+49)-551-392985
http://europa.eu.int/eracareers/europeancharter

Weitere Kategorien: Internationales - Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
INTAS Young Scientist Fellowships Fristablauf: 08.09.2005
INTAS (The International Association for the Promotion of Co-operation with Scientists from the New Independent States (NIS) of the Former Soviet Union) hat einen Aufruf für Nachwuchswissenschaftler veröffentlicht. Ziel dieser Maßnahme ist es, Nachwuchswissenschaftler aus NIS die Möglichkeit zu geben, ein Forschungsprojekt in ihrer Heimat in Kooperation mit ausländischen Forschungseinrichtungen durchzuführen. Inbegriffen sind 2 Forschungsaufenthalte an der Gastinstitution zwischen 4 und 8 Monaten. Die Stipendien werden für einen Zeitraum von 2 Jahren sowohl für PhD als auch für Postdoktoranden in allen Forschungsbereichen vergeben. Bewerber für beide Stipendienarten sollten bei Antragseinreichung nicht älter als 35 Jahre sein, Bewohner eines NIS -Staaten sein und einen ständigen Wohnsitz dort haben. Die Stipendien sind mit einer Pauschale für die Grundfinanzierung, die Lebenshaltungskosten und Reisekosten ausgestattet. Dieser Aufruf umfasst ein Budget von €2,2 Millionen und ist für alle NIS-Länder offen. Des weiteren gibt es zwei gemeinsame Aufrufe, einerseits mit den NIS -Partnern Aserbaidschan, Georgien und Moldawien mit einem Budget von €130.000. Der zweite gemeinsame Aufruf mit CERN (European Centre for Nuclear Research), DESY (Deutsches Elektronen Synchotron) und GSI (Gesellschaft für Schwerionen Forschung) ist mit einem Budget von 300.000 € ausgestattet. Die Deadline für alle Aufrufe ist am 08. September 2005. Ansprechpartner: Joelle Lepot Avenue des Arts 58/8 B-1000 Brussels? Tel. :+32 2 5 49 01 11 Fax: +32 2 5 49 01 56 Email: infopack.mail.intas.be
http://www.intas.be

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ausschreibung "Schaffung eines Kommunikationsnetzes - eInfrastruktur - Grid Initiativen" Fristablauf: 08.09.2005
Die Europäische Kommission hat am 11. Mai 2005 eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für indirekte FTE-Maßnahmen im Rahmen des spezifischen Programms für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration "Ausgestaltung des Europäischen Forschungsraums" veröffentlicht. Für die Aufforderung "Schaffung eines Kommunikationsnetzes - eInfrastruktur - Grid Initiativen" (Kennnummer: FP6-2005-Infrastructures-7) stehen vorläufig ca. 55 Mio. € zur Verfügung. Die Einreichungsfrist endet am 8. September 2005. Die vorgesehenen Instrumente sind Integrated Infrastructure Initiative (13), Coordination Action (CA) and Specific Support Action (SSA). Für die Instrumente 13 und CA gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 3 unabhängigen Rechtspersonen aus drei verschiedenen Mitgliedstaaten oder assoziierten Staaten mit mindestens zwei Mitgliedstaaten oder Kandidatenländern. Für SSA entspricht die Mindestteilnehmerzahl einer Rechtsperson aus einem Mitgliedstaat oder einem assoziierten Staat. Alle weiteren Informationen wie Text des Aufrufs, Arbeitsprogramm sowie Leitfaden für Antragsteller können über u.a. Link abgerufen werden. Kontakt bei KoWi: Karen Rosenwerth kr.mail.kowi.de
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=209

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Dienstleistungsauftrag: Studie zu Innovationsnetzen für die Entwicklung und Einführung der Informationsgesellschaft in Europa Fristablauf: 09.09.2005
Die Generaldirektion INFSO der Europäischen Kommission hat am 4. August 2005 einen Dienstleistungsauftrag für eine Studie zu Innovationsnetzen für die Entwicklung und Einführung der Informationsgesellschaft in Europa veröffentlicht. Die Ziele der Studie sind: - Bewertung der Effektivität der Netzwerkzusammenarbeit und des Wissenstransfers zwischen IST-FTE, Innovation und Einführung der Informationsgesellschaft - Untersuchung der Fragestellung, inwiefern und auf welche Weise die Verbindungen zwischen IST-FTE, Innovation und Einführung auf EU-Ebene ausgebaut werden können. Das veranschlagte Budget beträgt 300.000 Euro. Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 2. September 2005 angefordert werden. Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 9. September 2005 um 16 Uhr.
http://fp6.cordis.lu/fp6/tender_details.cfm?CALL_ID=243

Weitere Kategorien: Transfer - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Dienstleistungsauftrag: Evaluierungsmodelle und Instrumente für die Bewertung von Innovation und nachhaltiger Entwicklung auf EU-Ebene Fristablauf: 09.09.2005
Es sollen verschiedene Studienziel erarbeitet werden, u.a. Ermittlung von Modellen und Instrumenten, die den wachsenden Anforderungen an die auf Fakten basierende Bewertung von Auswirkungen und die Evaluierung von Politiken und Programmen gerecht werden. In der Studie sollen die wichtigsten begünstigenden und hemmenden Faktoren für die Effektivität der bestehenden Modelle und Instrumente ermittelt werden. Es sollen einige Modelle getestet werden, ferner sollen durch ihre Anwendungen potenzielle Beweise für die Auswirkungen der IKT-Politiken auf Makroökonomie und Soziales zusammengetragen werden. Mit Hilfe der Studie soll eine Reihe geeigneter Methoden, Modelle und Technologien einschließlich Instrumenten für ökonometrische Aufgaben, Data-mining und Linkanalysen aufgezeigt werden. Sie wird zum Auf- und Ausbau der Leistungsfähigkeit innerhalb der EU auf dem Gebiet der Evaluierung und Bewertung von Auswirkungen beitragen. Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 02.09.2005 angefordert werden. Die Frist der Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 09.09.2005 um 16 Uhr. Unterlagen und Informationen über: Europäische Kommission Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien z.Hd. Herrn Loris di Pietrantonio / Frau Beatrice Masoliver RAum: SC27 1/22 B-1049 Brüssel Tel: (32-2) 2994709 FAx (32-2) 2966613 infso-c3.mail.cec.eu.int
http://fp6.cordis.lu/fp6/tender_details.cfm?CALL_ID=234

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
Dienstleistungsauftrag: Studie zur Verfügbarkeit und Stabilität von elektronischen Kommunikationsinfrastrukturen Fristablauf: 16.09.2005
Die Generaldirektion INFSO der Europäischen Kommission hat 26. Juli 2005 einen Dienstleistungsauftrag für eine Studie zur Verfügbarkeit und Stabilität von elektronischen Kommunikationsinfrastrukturen veröffentlicht. Die Studie zielt auf die Ausarbeitung einer auf die Zukunft ausgerichteten Analyse der Faktoren, welche die Verfügbarkeit elektronischer Kommunikationsnetze beeinflussen, sowie der nachteiligen Faktoren, die als potenzielle Hindernisse bei der Entwicklung weltweit vernetzter Wirtschaftsräume fungieren, indem sie deren gegenseitige Abhängigkeit verringern. Die Studie soll sämtliche Mitgliedstaaten, also auch die neuen Mitgliedstaaten, abdecken. Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 16. September 2005 angefordert werden. Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 23. September 2005 um 16 Uhr. Der Ausschreibungstext ist verfügbar unter:
http://ted.publications.eu.int/udl?REQUEST=Seek-Deliver&LANGUAGE=en&DOCID=140909-2005

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
SYNTHESYS Fristablauf: 16.09.2005
20 European natural history museums and botanic gardens have been successful in securing a FPVI European-funded Integrated Infrastructure Initiative grant, called SYNTHESYS. This five-year grant comprises two parts which together aim to create an integrated European infrastructure for researchers in the natural sciences. The call is now open. The next deadline is Friday 16 September 2005 Part 1 – Access: which will enable researchers based in Europe to access the earth and life science collections, facilities and taxonomic expertise at the 20 institutions listed below in 11 national Taxonomic Facility Consortia (TAFs) . The operational details will be developed over the coming six months. It is anticipated that SYNTHESYS Access will run in a similar format to the FPV IHP-funded SYS-RESOURCE (London), COLPARSYST (Paris), COBICE (Copenhagen), HIGH-LAT (Stockholm) and BIOIBERIA (Madrid) & ABC (Brussels). Part 2 – Networking Activities: comprises a series of five Networking Activities (NA) focused on creating a single ‘virtual’ museum service.
http://www.synthesys.info/

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Dienstleistungsauftrag: Studie im Bereich spezifischer politischer Bedarf an Normung im IKT-Bereich Fristablauf: 19.09.2005
Die Generaldirektion Unternehmen und Industrie der Europäischen Kommission hat einen Dienstleistungsauftrag für eine Studie betreffend den spezifischen politischen Bedarf an Normung im IKT-Bereich veröffentlicht. In ihrer Mitteilung an das Europäische Parlament und den Rat über "die Rolle der europäischen Normung im Rahmen der europäischen Politik und Rechtsvorschriften" (KOM (2004) 674), kündigte die Kommission die Einleitung einer strategischen Überprüfung der Normung im Bereich IKT an. Zu diesem Zweck beabsichtigt die Kommission die Einleitung eines einzelnen Dienstleistungsauftrags zur Bereitstellung der für die Durchführung der Überprüfung notwendigen Ressourcen. Unter Berücksichtigung des sich rasch entwickelnden IKT-Markts soll die Studie die Voraussetzungen für eine effiziente IKT-Normungspolitik ermitteln, die dem neuen Bedarf Rechnung trägt und eine bessere Beteiligung aller Interessengruppen im Bereich IKT gewährleistet. Bei dem Auftrag handelt es sich um einen Dienstleistungsauftrag, der auf die Bereitstellung einer Studie abzielt, die den gegenwärtigen Stand der europäischen IKT- Normungspolitik analysieren und Vorschläge für deren künftige Entwicklung unterbreiten soll. Der Ausschreibungstext befindet sich im Amtsblatt der Europäischen Union (Abl. Nr. S 154-153420 vom 11.8.2005). Dieser sollte in jedem Fall berücksichtigt werden, bevor die Europäische Kommission für weitere Informationen sowie für die Ausschreibungsunterlagen unter der folgenden Adresse kontaktiert wird: European Commission Directorate-General for Enterprise and Industry Innovation policy, Technology for innovation, ICT industries and E-business Attn: Mr Costas Andropoulos The Head of Unit Av. d’Auderghem 45 - 06/66 B-1040 Brussels Tel.: (32-2) 295 66 01 Fax: (32-2) 296 70 19 E-mail: entr-innov-ict-ebiz.mail.cec.eu.int Dabei handelt es sich ebenfalls um die Anschrift, an die Angebote und Teilnahmeanträge gerichtet werden sollten. Es sind folgende Fristen zu berücksichtigen: Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 13. September 2005 angefordert werden. Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 19. September 2005.
http://ted.publications.eu.int/udl?REQUEST=Seek-Deliver&LANGUAGE=en&DOCID=153420-2005

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Dienstleistungsauftrag: Studie zu sicherheitstechnischen Herausforderungen im Bereich bahnbrechender Technologien Fristablauf: 19.09.2005
Die Generaldirektion INFSO der Europäischen Kommission hat am 30. Juli 2005 einen Dienstleistungsauftrag für eine Studie zu sicherheitstechnischen Herausforderungen bei der Implementierung und Nutzung bahnbrechender Technologien veröffentlicht. Das Ziel der Studie ist die Identifikation von Herausforderungen, welche im Zusammenhang mit der Einführung von Sicherheitsaspekten während der Markteinführung und der gesamten Implementierung bahnbrechender Technologien in Informationssystemen und Netzwerken stehen. Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 19. September 2005 angefordert werden. European Commission Directorate-General fpr the Information Society and Media Att: Mr Joel Bacquet BU 33 2/41 B-1049 Brussels Tel. (32-2) 299 46 45 Fax: (32-2) 296 92 29 Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 26. September 2005 um 16 Uhr.
http://europa.eu.int/information_society/eeurope/i2010/calls/index_en.htm

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Dienstleistungsauftrag: Regionale Schlüsseldaten des Europäischen Forschungsraums Fristablauf: 21.09.2005
Die Europäische Kommission hat einen Dienstleistungsauftrag zur Erhebung regionaler Schlüsseldaten im Bereich von Forschung und Entwicklung veröffentlicht. Gegenstand des Auftrags ist die Konzeption, Zusammenstellung und Herstellung einer Reihe von Broschüren über Schlüsseldaten betreffend Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus sollen Politikanalysen auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene erstellt werden. Der Ausschreibungstext findet sich im Amtsblatt der Europäischen Union (Abl. Nr. S 151- 150241 vom 6. August 2005). Dieser sollte in jedem Fall berücksichtigt werden, bevor die Europäische Kommission für weitere Informationen und die Ausschreibungsunterlagen unter der folgenden Adresse kontaktiert wird: Europäische Kommission z.H. Marge Fauvelle Rue de la Loi/Wetstraat 200 B-1049 Brussels Tel +32-2-299 9393 Fax +32-2-296 7026 E-mail: RTD-RKF-STUDY.mail.cec.eu.int Dabei handelt es sich ebenfalls um die Anschrift, an die Angebote und Teilnahmeanträge gerichtet werden sollten. Dabei sind folgende Fristen zu berücksichtigen: Die Ausschreibungsunterlagen können bis zum 15. September 2005 angefordert werden. Die Frist für die Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen endet am 21. September 2005.
http://ted.publications.eu.int/official/call_one_detail.dfl?TocQuery=ND:%22150241%202005%22&TableName=TED_DE&Template=TED/result_one_detail.xsl&StatLang=DE

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
7. Rahmenprogramm - Entwürfe der Vorschläge für die Spezifischen Programme Fristablauf: 21.09.2005
Die Zeitplanung für das 7. Forschungsrahmenprogramm sieht die Veröffentlichung der Kommissionsvorschläge für die Spezifischen Programme für den 21. September 2005 vor. Die ersten Entwürfe der Vorschläge liegen auf der Webseite der KoWi auf: Ansprechpartner bei KoWi: Dieter Dollase Email: dd.mail.kowi.de
http://www.kowi.de/aktuelles/aktuelle_infos/default.htm
http://www.kowi.de/rp/rp7/default.htm

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
RP6 - 5. Aufforderung in der 2. thematischen Priorität "Technologien für die Informationsgesellschaft (IST)" Fristablauf: 21.09.2005
Die Europäische Kommission hat am 18.05 2005 den 5. Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen in der thematischen Prioriät "Technologien für die Informationsgesellschaft" (IST) mit einem geplanten Budget von 638 Mio. € veröffentlicht. 5. IST- Aufforderung : FP6-2004-IST-5 Die Projektvorschläge sollen eine der folgenden Gegenstandsbereiche adressieren: 2.5.1 Fotonische Bauteile 2.5.2 Mikro/Nano-Subsysteme 2.5.3 Eingebettete Systeme 2.5.4 Fortschrittliche Gittertechnologien, -systeme und -dienste 2.2.5 Software und Dienste 2.5.6 Testumgebungen für Forschungsnetze 2.5.7 Multimodale Schnittstellen 2.5.8 IKT für vernetzte Unternehmen 2.5.9 Kooperative Arbeitsumgebungen 2.5.10 Zugänglichkeit und Erhaltung kultureller und wissenschaftlicher Ressourcen 2.5.11 Digitale Integration ("eInclusion") 2.5.12 IKT für das Umweltrisikomanagement Vorausschauende FET-Initiativen: 2.3.4 (xi) Stimulierung neuartiger Eigenschaften in komplexen Systemen Hinweise : Die je nach strategischer Zielsetzung adressierbaren Instrumente wie auch weitere Details sollten dem Arbeitsprogramm 2005-2006 entnommen werden. Das Antragsverfahren zur Beteiligung an diesem Aufruf ist einstufig. Die Frist für die Einreichung von Anträgen endet am 21.09.2005, 17 Uhr Ortszeit Brüssel. Alle für eine Antragstellung erforderlichen Unterlagen liegen im Internet auf: Ansprechpartnerin bei KoWi: Monika Goergen email: mmg.mail.kowi.de
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=208

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
MARIE CURIE - Letzter RTN-Call im 6. Rahmenprogramm veröffentlicht Fristablauf: 28.09.2005
Die Europäische Kommission hat heute den letzten Marie Curie-Call für "Forschungsausbildungsnetze" (Research Training Networks, RTN) im 6. Forschungsrahmenprogramm veröffentlicht. Der Aufruf ist mit einem Budget von 220 Mio. € ausgestattet. In dem Call findet das 2-stufige VerfahrenAnwendung. Deadline für einen Kurzantrag ist der 28. September 2005 (Deadline für Vollantrag voraussichtlich: 14. Februar 2006). Anträge können aus allen Fachbereichen gestellt werden, jedoch müssen die Projekte einen europäischen Mehrwert nachweisen. Ein Research Training Network besteht aus einem Konsortium von Institutionen in verschiedenen (europäischen) Ländern, die ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Ausbildung von Forschern durchführen möchten. Ein Netzwerk muss aus Partnern (z.B. Universitäten, Forschungseinrichtungen, KMU, internationale Organisationen, etc.) aus mindestens drei Mitgliedsstaaten oder assoziierten Staaten bestehen, von denen zwei EU- Mitglieds- oder Kandidatenländer sein müssen. Die Größe der Netzwerke liegt in der Regel bei zwischen 6 und 14 Partnern. RTNs sind in erster Linie auf die Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern mit weniger als 4 Jahren Forschungserfahrung (Doktoranden) ausgerichtet. Erfahrenere Forscher (4- 10 Jahre Forschungerfahrung oder PhD) können zum Zweck des Wissenstransfers ebenfalls beteiligt werden. Die Stipendiaten werden direkt vom Netzwerk für bis zu drei Jahre ernannt. Kontakt bei KoWi: Uwe David email: ud.mail.kowi.de Sebastian Stetter email: sst.mail.kowi.de
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=210
http://europa.eu.int/comm/research/fp6/mariecurie-actions/action/training_en.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Veröffentlichung zur europäischen Zusammenarbeit in Bildung und Forschung Fristablauf: 10.10.2005
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat eine umfassende Publikation zu den Programmen, Aktivitäten, Rechtsgrundlagen sowie Entscheidungsorganen und - abläufen im Bereich der europäischen Kooperation in Bildung und Forschung veröffentlicht. Jedem Abschnitt sind die wichtigsten weiterführenden Webadressen beigefügt. Diese Handreichung, die dem Anspruch auf Vollständigkeit mühelos standhält, liegt im Internet auf. Kontrakt bei KoWi: Dieter Dollase Email: dd.mail.kowi.de
http://www.bmbf.de/pub/eu_zusammenarbeit_in_bildung_forschung.pdf

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik