Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Übersicht der Artikel in der Kategorie Preise + Wettbewerbe

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 4 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | mit Archiv
Preise + Wettbewerbe 35 Artikel
Neuro-Intensivmedizin: Projektförderung Fristablauf: 30.09.2017
Die Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin schreibt in diesem Jahr einen Preis zur Projektförderung von NachwuchswissenschaftlerInnen aus. Der Preis wird für innovative Forschungsprojekte in der NeuroIntensivmedizin verliehen. Preisgeld: 20.000 Euro Bewerbungsschlusstermin: 30. September 2017
http://www.dgni.de/forschung/preise-und-ausschreibungen/594-dgni-nachwuchsfoerderungspreis-2018.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Andere Förderinstitutionen - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
PREIS DER BERLIN-BRANDENBURGISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN Fristablauf: 30.09.2017
Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) vergibt im Jahre 2018 im Bereich der Biowissenschaften und Medizin den Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften gestiftet von der Monika Kutzner Stiftung zur Förderung der Krebsforschung, mit dem herausragende wissenschaftliche Leistungen junger Forscherinnen und Forscher ausgezeichnet werden sollen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und kann jährlich für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Krebsforschung verliehen werden. Eine feste Altersgrenze ist nicht vorgegeben. Gesucht werden promovierte deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich bereits in einem frühen Stadium ihrer akademischen Laufbahn durch maßgebliche Forschungsbeiträge ausgezeichnet haben. Sie sollen gemessen an der von ihnen erbrachten Leistung als jung angesehen werden können. Es wird gebeten geeignete Vorschläge bis spätestens 30. September 2017 an folgende Adresse zu senden: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Leiterin des Präsidialbüros, Renate Nickel Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin Tel. 030/20370-241, E-Mail: nickel[a]bbaw.de. Für eine Nominierung ist es zunächst ausreichend, das Formblatt einzureichen. Erst wenn eine Kandidatin/ein Kandidat in die engere Wahl gezogen wird, wird an die Vorschlagenden mit der Bitte um Einreichung eines Lebenslaufs, eines Schriftenverzeichnisses und einer Laudatio, herangetreten. Sollten Sie weitere Fragen haben, steht Frau Nickel als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Das Formblatt können Sie in elektronischer Form unter der angegebenen E-Mail-Adresse bzw. dem u.s. Link anfordern.
http://www.bbaw.de/die-akademie/auszeichnungen/preise/preis-der-bbaw-gestiftet-von-der-monika-kutzner-stiftung/kutzner http://www.bbaw.de

Weitere Kategorien: Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
Neurophysiologie - Wissenschaftspreis Fristablauf: 30.09.2017
Die Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie verleiht im Jahr 2018 den Richard-Jung-Preis. Der Preis soll an einen Wissenschaftler verliehen werden, der ein Thema der theoretischen oder klinischen Neurophysiologie längere Zeit verfolgt und kritisch bearbeitet hat. Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert. Bewerbungen sind einzureichen bis zum 30. September 2017
http://www.dgkn.de/die-dgkn/stipendien-und-preise/aktuelle-ausschreibungen/

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Wolfgang-Ritter-Preis 2018 Fristablauf: 04.10.2017
Ausschreibungsbedingungen Die Wolfgang-Ritter-Stiftung schreibt jährlich einen Preis aus, mit dem hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre ausgezeichnet werden. Hierzu gehören insbesondere Themen wie - wertorientierte Unternehmensführung und unternehmerische Verantwortung - ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit - Globalisierung und internationale Wirtschaft - Bereiche der betrieblichen Funktionslehre Die Arbeiten können sich mit diesen Themen in allgemeiner Form oder in Bezug auf unternehmerische Teilfunktionen auseinandersetzen. Der Preis beträgt maximal € 20.000,-- und kann geteilt werden. Eingereicht werden können nationale und internationale wissenschaftliche Arbeiten. Auch der wissenschaftliche Nachwuchs wird zur Teilnahme aufgerufen. Zugelassen sind Monographien, Dissertations- und Habilitationsschriften. Mögliche Sprachen sind Deutsch oder Englisch. Die Arbeiten müssen veröffentlicht und dürfen zum Einsendeschluss nicht älter als zwei Jahre sein. Einsendeschluss: Dienstag, 04.10.2016 Weitere Informationen finden Sie hier:
http://www.wolfgang-ritter-stiftung.de/Ausschreibung.htm

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
BMWi: Innovation schafft Vorsprung - Preis für Beschaffung öffentlicher Auftraggeber Fristablauf: 06.10.2017
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. (BME) zeichnen beispielhafte Leistungen öffentlicher Auftraggeber bei der Beschaffung von Innovationen und der Gestaltung innovativer Beschaffungsprozesse aus. Um den BME-Preis "Innovation schafft Vorsprung" können sich Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie öffentliche Unternehmen und Institutionen bewerben. Innovative Beschaffungsprozesse müssen in der Praxis nachhaltig zur Optimierung und Effizienzsteigerung beitragen und auf andere vergleichbare Institutionen übertragbar sein. Beschaffte Innovationen (Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen) müssen zu mehr Produktivität und Effizienz geführt haben - etwa unter finanziellen, prozessorientierten und/oder umwelttechnischen Aspekten. Einsendeschluss ist der 6. Oktober 2017.
https://www.bme.de/initiativen/foerderpreise-awards/innovation-schafft-vorsprung/bewerbung/

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
GreenTec Awards 2018: Umwelttechnologie, ökologischer Lebensstil Fristablauf: 10.10.2017
Der GreenTec Award zeichnet jährlich Projekte und Produkte aus, die Maßstäbe in Sachen Umwelttechnologie setzen und einen ökologischen Lebensstil fördern. Für die GreenTec Awards 2018 kann man sich in den Kategorien sBauen & Wohnen Energie, Mobilität Ressourcen & Recycling Sport by Jack Wolfskin Sustainable Development Wasser & Abwasser bewerben. Die Bewerbungsphase für die GreenTec Awards 2018 läuft bis 10. Oktober 2017.
http://www.greentec-awards.com/

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
Gesundheitsökonomik - Nachwuchspreise der Joachim Herz Stiftung Fristablauf: 10.10.2017
Der Deutsche Wirtschaftspreis der Joachim Herz Stiftung 2018 richtet sich an Wissenschaftler, die im Bereich der Gesundheitsökonomik forschen und an einer Forschungseinrichtung in Deutschland tätig sind. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: * Bestes Forschungswerk eines etablierten Wissenschaftlers, dotiert mit 150.000 Euro (Nominierung durch Auswahlkomitee) * Beste Beiträge von Nachwuchswissenschaftlern, dotiert mit 25.000 Euro (1. Platz), 15.000 Euro (2. Platz) und 10.000 Euro (3.Platz) (Bewerbung von Doktoranden, Postdoktoranden und Juniorprofessoren) Die Bewerbungsfrist in der Kategorie „Beste Beiträge von Nachwuchsforschern“ endet am 10. Oktober 2017.
https://www.joachim-herz-stiftung.de/was-wir-tun/wirtschaft-verstehen-gestalten/wirtschaftswissenschaften-querdenken/wirtschaftspreis-1/

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)
BMBF: Ideenwettbewerb zur \\\"Wissenschaft im digitalen Wandel\\\" Fristablauf: 15.10.2017
Der Ideenwettbewerb wird im Rahmen des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekts „Dezidierte Untersuchungen zur Wissenschaft im Digitalen Wandel“ des Forschungszentrums Jülich durchgeführt. Die fortschreitende Digitalisierung verändert die Prozesse der Erzeugung, Analyse, Präsentation, Verbreitung und Aufbewahrung wissenschaftlicher Information. Bis zum heutigen Tag hat sich in den diversen Disziplinen die Datenmenge derart erhöht, dass sich das wissenschaftliche Arbeiten selbst grundlegend ändert: der enorme Reichtum an digitalen Daten muss mit immer weiter verfeinerten Methoden ausgewertet werden. Ziel des Wettbewerbs ist es, innovative außercurriculare, modellhafte, explorative Lehr-Lern-Formate zur Vermittlung Daten-bezogener Kompetenzen zu identifizieren, durchzuführen und den Erfolg dieser Formate zu bewerten. Eine Vermittlung einschlägiger Kompetenzen auch über interaktive Online-Tools oder webbasierte Formate ist ausdrücklich erwünscht. Es werden die fünf besten Einreichungen mit jeweils bis zu 20.000 € für die Durchführung bezuschusst. Ein Konzept inklusive Meilensteinplanung sollte bis zum 15. Oktober 2017 eingereicht werden.
http://www.wissenschaft-im-digitalen-wandel.de/wissdw/DE/Home/home_node.html

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Gerhard-Domagk-Preis Fristablauf: 15.10.2017
Die Stiftung "Krebsforschung Prof. Dr. Gerhard Domagk" (Kurzform: Gerhard-Domagk-Stiftung) schreibt in Kooperation mit der Universitätsgesellschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster national den Gerhard-Domagk-Preis öffentlich aus. Prof. Dr. Gerhard-Domagk hat im Jahre 1937 als erster und bislang einziger deutscher Pathologe den Nobelpreis für seine Verdienste in der Bekämpfung von Infektionserkrankungen erhalten. Ein weiteres großes Anliegen war ihm die Krebsforschung. Er hat daher zu Lebzeiten die Stiftung "Krebsforschung Prof. Dr. Gerhard Domagk" ins Leben gerufen, um WissenschaftlerInnen in diesem Themenfeld zu fördern. Der Preis soll die Forschung zur Bekämpfung des Krebses fördern und wurde erstmals 1963 vergeben. Mit dem Preis zeichnet die Stiftung hervorragende HumanmedizinerInnen für exzellente medizinische Forschungsergebnisse und den erfolgreichen Transfer bzw. die Nutzung in der medizinischen Praxis aus. Ausgezeichnet wird eine Wissenschaftlerin/ein Wissenschaftler für eine hochrangig international publizierte oder zur Publikation angenommene englischsprachige Publikation, die im Zeitraum vom 01.09.2016 bis einschließlich 31.08.2017 erschienen oder zur Veröffentlichung angenommen worden ist. Diese sollte thematisch aus dem Gebiet der Krebsforschung stammen und Bezug zum möglichen diagnostischen oder therapeutischen Einsatz haben. Der Gerhard-Domagk-Preis ist mit einem Preisgeld i.H.v. € 10.000 ausgestattet. Die Bereitstellung des Preisgeldes erfolgt zu gleichen Teilen aus den laufenden Vermögenserträgen der Gerhard-Domagk-Stiftung und der Bayer HealthCare. Der Preisträger erhält das Preisgeld zur persönlichen Verwendung. Nominierungen können durch Dritte oder die Jury der Stiftung erfolgen. Auch eine Eigenbewerbung ist zulässig. Vorgeschlagen werden bzw. bewerben können sich Einzelpersonen (Erst- oder Letztautor einer Publikation). Werden Gemeinschaftsarbeiten eingereicht, muss der/die Bewerber/in eindeutig gekennzeichnet sein. Bei mehreren Autoren ist eine schriftliche Zustimmungserklärung der übrigen KoautorInnen zusammen mit der Bewerbung vorzulegen. Einzureichen ist zudem ein aktueller tabellarischer Lebenslauf einschließlich Publikationsliste des/der Bewerber/in. Eine Nominierung bzw. Bewerbung kann in deutscher oder englischer Sprache bis zum 15.10.2017 beim Schriftführer der Gerhard-Domagk-Stiftung, Herrn Prof. Dr. med. Dirk Domagk, Chefarzt der Medizinischen Klinik I des Josephs-Hospitals Warendorf, Postfach 110461, 48203 Warendorf, sehr gerne auch per E-Mail (domagkd(at)uni-muenster.de) eingereicht werden. Bei Rückfragen können Sie sich auch gerne an die Vorsitzende der Stiftung, Frau Prof. Dr. med. Eva Wardelmann, Direktorin des Gerhard-Domagk-Instituts für Pathologie des Universitätsklinikums Münster, Albert-Schweitzer-Campus 1, Geb. D17, 48149 Münster, eva.wardelmann(at)ukmuenster.de, wenden.
https://campus.uni-muenster.de/fakultaet/forschung/forschungsfoerderung/gdp/

Weitere Kategorien: Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
Heineken Prizes 2018 - Call for nominations Fristablauf: 15.10.2017
Nominations are now being accepted for the prestigious Heineken Prizes 2018. The deadline for nominations is 15 October 2017. These international prizes, worth $200,000 each, reward outstanding achievement in the fields of: - Biochemistry and Biophysics - Cognitive Science - Environmental Sciences - History - Medicine These prestigious biennial prizes are intended explicitly for scientists and scholars who are currently active in their field and whose research still holds considerable promise for future innovative discoveries. International juries will select the winners.
https://www.knaw.nl/en/awards/heineken-prizes/heineken-prizes-2018 http://www.worldsocialscience.org/2017/06/call-nominations-heineken-prizes-2018/

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin