Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Übersicht der Artikel in der Kategorie DAAD + AvH

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 22 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | nur aktuell
DAAD + AvH 436 Artikel
Sommerschulen und Semesterprogramme in Mittel- und Osteuropa 2005 Fristablauf: 15.05.2005
Im Rahmen von „Go East“ kann der DAAD die Teilnahme deutscher Studierender an Sommerschulen in Mittel- und Osteuropa sowie an speziellen Semesterprogrammen in Polen fördern. Die Bewerbungstermine für Stipendienbewerbungen entnehmen Sie bitte den einzelnen Ausschreibungen. Besonders aufmerksam machen möchte der DAAD auf folgende Sommerschulen bzw. Semesterprogramme: 1. Minsk (Belarus) für Studierende der Umweltwissenschaften 2. Riga (Lettland) für Studierende der Architektur, Kunsthistoriker und Landschaftsplaner 3. Riga(Lettland) für Studierende der Umweltwissenschaften 4. Smolensk (Russland) für Studierende der Geisteswissenschaften 5. Woronesh (Russland) für Studierende der Geisteswissenschaften Bewerbungsvorrausetzungen und -unterlagen finden Sie auf der angegebenen Website.
http://goeast.daad.de/content/aktuelles/sonderausschreibungen_index

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Programm Projektbezogener Personenaustausch mit Kanada Fristablauf: 15.06.2005
Der DAAD fördert die Kooperation zwischen einzelnen deutschen und kanadischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bzw. Forschergruppen in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Eine Förderung im Fachgebiet Sozialwissenschaften ist gleichfalls möglich, sofern es sich um experimentell oder mathematisch ausgerichtete Projekte handelt. Der Fortbildung und Spezialisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Diplomanden, Doktoranden, Postdoktoranden) wird im Rahmen der Forschungskooperation starkes Gewicht beigemessen. Neben Hochschullehrern und leitenden Wissenschaftlern deutscher Hochschulen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen sind auch Nachwuchswissenschaftler antragsberechtigt (formale Voraussetzung ist die Promotion). Antragsunterlagen sind über die Homepage des DAAD (s.unten) abrufbar.
http://www.daad.de/hochschulen/de/5.3.5.html

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Studienaufenthalte deutscher Wissenschaftler in den Ländern des Kaukasus und Zentralasien (GUS) im Rahmen bilateraler Wissenschaftleraustausch-Programme Fristablauf: 30.07.2005
Im Wege der Konstituierung und Verbesserung der internationalen Wissenschaftsbeziehungen der deutschen Hochschulen fördert der DAAD auf der Grundlage von Kulturabkommen und Vereinbarungen mit ausländischen Partnerorganisationen Studien- bzw. Forschungsaufenthalte deutscher Wissenschaftler an Hochschulen oder Forschungseinrichtungen der Region (Armenien, Aserbaidschan, Georgien - sowie die südlichen Staaten der GUS - Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan). Viele Länder dieser Region bieten insbesondere für Feldforschungen interessante Möglichkeiten. Grundsätzlich werden alle Fachrichtungen gefördert. Laufzeit: 2 Wochen bis zu 3 Monaten Voraussetzung: Klar umrissenes Forschungsvorhaben/ Einladung durch eine ausländische Hochschule oder ein Forschungsinstitut. Der Antragsteller muss als Hochschullehrer oder Wissenschaftler an einer deutschen Hochschule oder Forschungseinrichtung beschäftigt sein und sollte in der Regel die Promotion abgeschlossen haben. Eine Bewerbung ist jederzeit möglich, sollte aber drei Monate vor Beginn des geplanten Aufenthalts beim DAAD vorliegen. Bewerbung, Durchführung und Abrechung der Reise müssen noch im Kalenderjahr 2005 erfolgen. Weitere Informationen zur Bewerbung, Leistungen, etc. sind direkt beim DAAD, Referat 326, Frau Przybysz, Tel.: 0228-882617, E-Mail: przybysz.mail.daad.de zu erhalten.
Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Studienangebote deutscher Hochschulen im Ausland Fristablauf: 09.09.2005
Das Programm fördert Initiativen deutscher Hochschulen zu unternehmerisch geplanten, konkurrenzstarken Off-Shore-Gründungen. Deutsche Studienangebote sollen damit auf dem internationalen Bildungsmarkt besser positioniert werden. Für die Hochschulen bietet sich dadurch gleichzeitig die Möglichkeit, hochqualifizierte Doktoranden einzuwerben und neue Kooperationen mit ausländischen Partnerhochschulen aufzubauen. Den deutschen Hochschulen soll mit dem Programm die Möglichkeit geboten werden Erfahrungen darüber zu sammeln, wie sie sich auf dem internationalen Bildungsmarkt in Konkurrenz zu anderen Anbietern etablieren können. Weitere Informationen über Programmziele, Förderfähige Projekte, Antragstellung / Antragsunterlagen, Verfahren, Auswahlkriterien, Mittel für Projektanbahnung, Antragsberatung und Downloads erhalten Sie auf der angegebenen Website
http://www.daad.de/export

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
INCO-Programm: Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern (INCO-Dev)/ Zusammenarbeit mit Mittelmeerdrittländern (INCO-MPC) Fristablauf: 13.09.2005
Im INCO-Programm sind derzeit Antragstellungen in den Bereichen der Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern (INCO-Dev) und zur Zusammenarbeit mit Mittelmeerdrittländern (INCO-MPC) mit Bewerbungsfrist 13.09.2005 möglich. Anträge können ausschließlich elektronisch mit dem webbasierten Electronic Proposal Submission System (EPSS) eingereicht werden. Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern (INCO-Dev) Für die Instrumente STREP und CA sind folgende Bereiche des Arbeitsprogramms 2005 ausgeschrieben: A.1 Gesundheit und öffentliche Gesundheit A.1.2 Gesundheitswesen, Gesundheitspolitik und Verwaltung A.1.3 Kenntnisse und Technologien zur Verbesserung der Kontrollen bisher vernächlässigter, übertragbarer Krankheiten A.2 Schonende Nutzung der natürlichen Ressourcen A.2.3 Bewirtschaftung arider und semi-arider Gebiete A.3 Ernährungssicherheit A.3.2 Biologisch vielfältige und biologisch sichere Kulturen, Mehrwert-Kulturen A.3.3 Aquakultursysteme Alle Themen sind jeweils noch mit Schwerpunkten versehen, die im Arbeitsprogramm nachlesbar sind. Zusammenarbeit mit den Mittelmeerpartnerländern (INCO-MPC) Für das Jahr 2005 sind folgende Bereiche für Forschungsprojekte (STREPS) und Kooridinierungsaktionen (CA) ausgeschrieben B.1 Umwelt B.1.5 Erneuerbare Energien B.3 Gesundheit
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=185
http://fp6.cordis.lu/fp6/call_details.cfm?CALL_ID=186
http://www.eubuero.de/inco_dokumente

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
4. Deutsche Sommer-Akademie 2006/ Summer Schools im Ausland Fristablauf: 30.09.2005
Mit den beiden Programmen "Deutsche Sommer-Akademie" und "Summer Schools im Ausland" unterstützt der DAAD seit 2003 erfolgreich deutsche Hochschulen bei der Durchführung von Sommerkursen in Deutschland als auch im Ausland. Auch im kommenden Jahr können Mittel zur Verfügung gestellt werden, um diese beiden erfolgreich laufenden Programme weiter fortzuführen. Nähere Angaben zu den beiden Programmen können Sie auf der Angegebenen Website des DAAD entnehmen, sowie Antragsformblätter herunterladen. (www.daad.de (Rubrik: Angebote für deutsche Hochschulen/ Strukturprogramme))
http://www.daad.de

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Vorbereitungsreisen im Rahmen der EU-Drittlandprogramme Fristablauf: 31.10.2005
Das BMBF hat für das Jahr 2005 erneut Mittel zur Unterstützung von Vorbereitungsreisen im Rahmen der EU-Drittlandprogramme mit Hochschulbezug zur Verfügung gestellt. Zur Zeit ist eine Unterstützung für die Projektvorbereitung deutscher Hochschulen in ALFA, Asia-Link und TEMPUS (TACIS, CARDS, MEDA) möglich. Bitte informieren Sie sich vor der Einreichung eines Antrags in jedem Fall auf den entsprechenden Internetseiten über die Teilnahmevoraussetzungen der Programme. Das Angebot richtet sich an Hochschullehrer bzw. deren wissenschaftliche Mitarbeiter, die zur Anbahnung eines Projekts in ein Partnerland reisen möchten, um geplante Aktivitäten und Projektvorhaben mit Ihren ausländischen Kollegen abzustimmen. Bei Bewilligung einer Vorbereitungsreise übernehmen sie die Verpflichtung zur Antragstellung in dem entsprechenden EU-Programm. Es können eine oder mehrere Hochschulen bzw. Institutionen in den Partnerländern außerhalb der Europäischen Union besucht werden. Eine Projekt-Vorbereitungsreise kann nur für eine Person gewährt und mit bis zu 770 € unterstützt werden. Eine Kofinanzierung von mindestens 25% der Reisekosten wird vorausgesetzt. Anträge können durchgehend bis spätestens 31. Oktober 2005 gestellt werden und müssen mindestens sechs Wochen vor Reiseantritt Referat 333 im DAAD vorliegen.
http://eu.daad.de/drittlandprogramme/reisen/vorbereitungsreisen.html

Weitere Kategorien: BMBF + andere Bundesministerien - EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Jahrestipendien für Anglisten in Großbritannien und Irland Fristablauf: 15.11.2005
Der DAAD vergibt im Rahmen seines Europäischen Exzellenzprogramms (EEP) für das Studienjahr 2006/2007 Stipendien für Studierende der Anglistik an ausgewählten Hochschulen in Großbritannien (Warwick, Oxford, Cambirdge, Durham, Liverpool und York) und Irland (Trinity College Dublin). Bis zum Stipendienantritt muss der erfolgreiche Abschluss der Zwischenprüfung bzw. der Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums erbracht werden. Stipendienleistung: Reisekostenpauschale, monatliche Stipendienraten in Höhe von € 400,00 (GB) bzw. € 375,00 (IRL) und Übernahme der Studiengebühren bis max. € 6.100 (GB) bzw. € 2.500 (IRL). Bewerbung bis zum 15.11.05 online direkt beim DAAD, Referat 313. Bitte beachten Sie, dass Lebenslauf, Studienvorhaben und das Gutachten des Hochschullehrers in englischer Sprache abgefasst sein müssen. Außerdem muss mit der Bewerbung ein IELTS-, TOEFL- oder UCLES-Test eingereicht werden.
http://www.daad.de

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
DAAD-Stipendien für Studierende der Ingenieurwissenschaften in Bath und in Stockholm Fristablauf: 15.11.2005
Der DAAD vergibt im Rahmen seines Europäischen Exzellenzprogramms (EEP) für das Studienjahr 2006/2007 Stipendien für Studierende der Ingenieurwissenschaften an die University of Bath (Großbritannien) und an die Königlich Technische Hochschule Stockholm (Schweden). Bis zum Stipendienantritt muss der erfolgreiche Abschluss des Vordiploms bzw. der Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums vorliegen. Weitere Hinweise zur Bewerbung und zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie auf den Internetseiten des DAAD. Die Stipendienleistungen umfassen eine Reisekostenpauschale, monatliche Stipendienraten in Höhe von € 400,00 sowie die Übernahme der Studiengebühren bis max. € 6.100,00 (GB) bzw. € 2.500,00 (S). Die Bewerbung ist bis zum 15.11.05 online direkt beim DAAD, Referat 313, zu richten.
http://www.daad.de (Rubrik: Ausschreibung und neue Programme)

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Stipendien für Studierende der Naturwissenschaften und der Mathematik in Cambridge Fristablauf: 15.11.2005
Der DAAD vergibt im Rahmen seines europäischen Exzellenzprogramms (EEP) für das Studienjahr 2006/2007 Stipendien für Studierende der Naturwissenschaften und der Mathematik an die University of Cambridge. Bis zum Stipendienantritt muss der erfolgreiche Abschluss des Vordiploms bzw. der Nachweis über den Abschluss des Grundstudiums vorliegen. Weitere Hinweise zur Bewerbung und zu den Bewerbungsunterlagen finden Sie auf den Internetseiten des DAAD. Die Stipendienleistungen umfassen eine Reisekostenpauschale, monatliche Stipendienraten in Höhe von € 400,00 sowie die Übernahme der Studiengebühren bis max. € 6.100,00. Die Bewerbung ist bis zum 15.11.05 online direkt beim DAAD, Referat 313, zu richten.
http://www.daad.de (Rubrik Ausschreibung und neue Programme)

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Europäisches Exzellenzprogramm EEP - Stipendien für herausragende Studierende Fristablauf: 15.11.2005
Ziel des neuen Exzellenzprogramms, in dem Stipendien für herausragende Studierende an herausragende Fachbereiche westeuropäischer Hochschulen vergeben werden, ist es, das Exzellenzprofil der DAAD-Studierendenstipendien zu schärfen, Überschneidungen mit dem ERASMUS-Programm zu beseitigen und hochqualifizierte Studierende in Gruppen zusammenzuführen, aus denen sich später Netzwerke der Stipendiatinnen und Stipendiaten ergeben werden. - Studium der Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik und Mechanik an der Université Paris VI - Pierre et Marie Curie Paris VI ist eine der führenden französischen Universitäten im Bereich Naturwissenschaft und Technik sowie eine herausragende Lehr- und Forschungsstätte im Bereich der Mathematik. Eine enge Verbindung von Forschung und Wirtschaft ermöglicht auf allen Ebenen der akademischen Ausbildung eine berufsorientierte Spezialisierung. Die Universität zeichnet sich außerdem durch eine hervorragende informationstechnische Ausstattung und ein günstiges Betreuungsverhältnis aus. - Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Université Paris I - Panthéon-Sorbonne und der Université Paris IX - Dauphine Beide Hochschulen gehören zu den führenden französischen Forschungsuniversitäten im Wirtschaftsbereich und bieten sowohl in VWL als auch in BWL eine breitgefächertes Lehrprogramm an. Im Rahmen seines Europäischen Exzellenzprogramms stellt der DAAD Stipendien für ein einjähriges, tutorisiertes Studium zum Erwerb einer „Licence“ zur Verfügung. An der Universität Paris I kann sowohl BWL als auch VWL belegt werden, an der Universität Paris IX ausschließlich BWL. - Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Soziologie und Geschichte an Sciences Po Paris Das renommierteste politikwissenschaftliche Institut Frankreichs bietet einen einjährigen „Cycle International d’Etudes Politiques an, der Studierenden der Geistes-, Sozial-, Wirtschafts- sowie Rechtswissenschaften offen steht. Das Angebot des Instituts umfasst außerdem eine Reihe von zweijährigen Masterprogrammen - Studium der deutsch-französischen Kulturbeziehungen an der Université Paris III - Sorbonne-Nouvelle für Romanisten, Geistes- und Sozialwissenschaftler Das Germanistische Institut der Université Paris III bietet einen interdisziplinären, bikulturellen, einjährigen Studienabschluss auf dem Bachelor-Niveau im Bereich der deutsch-französischen Kulturbeziehungen und der Kulturvermittlung an. Das einjährige Studienangebot mit rund 50 Studierenden richtet sich an französische Germanisten und deutsche Romanisten, steht aber bei hinreichenden Sprachkenntnissen auch Studierenden der Geistes- und Sozialwissenschaften offen. Das Programm schließt mit einer „Licence franco-allemande" ab. - Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universiteit Utrecht Die Universität Utrecht gehört zu den führenden europäischen Hochschulen. Das Programmangebot umfasst wahlweise ein dreijähriges englischsprachiges Bachelor-Studium (BSc. Economics) oder ein dreijähriges niederländisches Bachelorstudium (BSc. Economie) sowie eine breite Palette von einjährigen Masterprogrammen (Economics and Geography, Economics and History, Economics and Law, Economics and Social Sciences, International Economics and Business). Weitere Informationen zu allen Stipendien und Berwerbungsunterlagen erhalten Sie auf der folgender Website
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.1.html

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
DAAD-Sonderstipendien für Forschungen in Katastrophenvorbeugung, Krisenmanagement und Konfliktprävention Fristablauf: 30.11.2005
Der DAAD fördert - mit Sondermitteln des Auswärtigen Amtes - die Ausbildung von Spezialisten auf dem Gebiet der Krisen- und Konfliktvorbeugung aus Indien, Indonesien, Thailand und Sri Lanka. Das Programm richtet sich an Graduierte, Doktoranden und Wissenschaftler aus allen relevanten Fachgebieten, wie Geowisschenschaften, Ökologie, Medizin oder Krisen- und Konfliktforschung. Gefördert werden können - Promotionsvorhaben ausländischer Jungwissenschaftler, die ihre Forschung für ein Jahr oder auch komplett in Deutschland durchführen möchten, - die Teilnahme an Aufbaustudiengängen sowie - Forschungsaufenthalte von Wissenschaftlern in Deutschland. Der Bewerbungsschluss für das Jahr 2006 ist der 30. November 2005. Weitere Informationen erteilt Ihnen Frau Hannelore Bossmann DAAD - Referat 422 Tel.: 0228/882-390 Fax: 0228/882-570 Email: bossmann.mail.daad.de
http://www.daad.de/deutschland/foerderung/ausschreibung/05050.en.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
EU-Australien - Zusammenarbeit im Bereich Hochschul- und Berufsbildung Fristablauf: 30.11.2005
Die europäische Kommission hat einen neuen Aufruf zur Einreichung von Projektanträgen für das Programm "EU-Australien - Zusammenarbeit im Bereich Hochschul- und Berufsbildung" bekanntgegeben. Aktivitäten: 1. Gemeinsame Netzwerke: - Studentenmobilität - Curriculum-Entwicklung, v.a. im undergraduate-Bereich - Höchstdauer: 36 Monate 2. Ergänzende Aktivitäten: - Konferenzen, Seminare - Veröffentlichungen oder innovative Websites zur internationalen Kooperation im Bildungsbereich - Höchstdauer: 24 Monate 3. Projektbeginn: Zwischen 1. Februar und 1. Mai 2006 Förderfähig sind: - Hochschul- und Berufsbildungseinrichtungen - Für Ergänzende Maßnahmen auch Akkreditierungsagenturen, Bildungsagenturen oder - organisationen, Privatunternehmen, Industrie- und Unternehmensgruppen, Nichtregierungsorganisationen, Forschungsinstitutionen und Berufsverbände - Antragsteller müssen aus den EU-Mitgliedstaaten kommen. Mittelausstattung: - Gesamtbudget: €1 Mio. von EU-Seite und äquivalenter Betrag von australischer Seite - Förderung für Gemeinsame Netzwerkprojekte bis €300.000. - Förderung für Ergänzende Maßnahmen bis €75.000. - 25% Kofinanzierung durch die Projektbeteiligten erforderlich Die Antragsfrist ist der 30. November 2005. Kontakt: DAAD Referat 333 TEMPUS/EU-Drittlandkooperationen Julia Schrey, M.A. Tel.: 0228-882-210 Email: schrey.mail.daad.de
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/eu_others/australia/call_en.html.

Weitere Kategorien: Allgemeines - Internationales - EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
RISE 2006 - Research Internships in Science and Engineering Fristablauf: 30.11.2005
Die Ausschreibung des RISE-Programms 2006 soll einen Beitrag zur Intensivierung des Studierendenaustauschs mit Nordamerika leisten. Das Angebot richtet sich gleichwohl an Doktorandinnen und Doktoranden aus den Fachgebieten BIOLOGIE, CHEMIE, PHYSIK, GEO- und INGENIEURWISSENSCHAFTEN sowie an amerikanische und kanadische Undergraduate-Studenten aus diesem Fachgebiet. Doktorandinnen und Doktoranden können beim DAAD vom 1.Oktober bis zum 30. November 2005 ihre Angebote für die Beschäftigung eines nordamerikanischen Praktikanten einreichen, der sie während der Sommermonate 2006 bei ihren experimentellen Arbeiten unterstützen kann. Der DAAD gewährt den ausländischen Studierenden ein Stipendium für ihren Deutschlandaufenthalt. Weitere Informationen erhalten Sie unter
http://www.daad.de/RISE

Weitere Kategorien: Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
ICSI - Post-Doc-Stipendien für Forschungsaufenthalte am International Computer Science Institute in Berkeley, Kalifornien Fristablauf: 30.11.2005
Der DAAD bietet für junge promovierte deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus der Informatik und verwandten Gebieten Stipendien für Forschungsaufenthalte am International Computer Science Institute (ICSI) in Berkeley, USA, an. Das ICSI ist eine der University of California Berkeley (UCB) lose angegliederte gemeinnützige Forschungseinrichtung, die aus deutschen öffentlichen und Industriemitteln unterstützt wird. Die Stipendien werden zur Mitarbeit in laufenden Projekten des ICSI für einen einjährigen Forschungsaufenthalt vergeben und beginnen in der Regel zum 1. September eines Jahres. (der Forschungsaufenthalt kann ggf. verlängert werden). Termin: 30. November 2005 Kontakt: DAAD, E. Hartmann, Referat 311, Kennedeyallee 50, 53175 Bonn, Tel.: 0228/882384, Fax: 0228/882-444, E-Mail.: E.Hartmann.mail.daad.de
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.2.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
John F. Kennedy Memorial Fellowship for visiting post-doctoral Fellows at the Minda de Gunzburg Center for European Studies, Harvard University Fristablauf: 01.12.2005
The John F. Kennedy Memorial Fellowship, which is based in the Center for European Studies (CES) at Harvard University, was established as an endowment in 1965 with funds from the German Federal Government and German industry. Up to three Fellowships are granted each spring for residential research between September and June (10 months). Final selection is made by the Steering Committee of the CES. Purpose Since its establishment in 1966, the John F. Kennedy Fellowship has been extended on a competitive basis to post-doctoral German scholars in the process of writing the Habilitation or an equivalent research work. Applicants should indicate the preference of Harvard University for his/her research project. Fellows are expected to participate in the activities and programs of CES, and to interact with faculty, fellows, graduate students and staff. Applicants should be working on topics focusing on the United States and/or Europe. Weitergehende Informationen finden Sie unter den angegebenen Websites.
http://www.ces.fas.harvard.edu/
http://www.ces.fas.harvard.edu/alumni/
http://www.fas.harvard.edu/~ces-ber/

Weitere Kategorien: Internationales - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst
RISE - Research Internships in Science and Engineering Fristablauf: 01.12.2005
im Dezember letzten Jahres hatte der DAAD auf das RISE-Programm aufmerksam gemacht, mit dem der DAAD undergraduates aus den USA und Kanada die Möglichkeit eröffnet, in den Sommermonaten in Deutschland eine Doktorandin, bzw. einen Doktoranden bei der Forschungsarbeit zu unterstützen und so Deutschland als Studien- und Forschungsstandort kennen zu lernen. Das Angebot stresst in Deutschland, den USA und Kanada auf großes Interesse. Zur Ihrer Information können Sie unter dem angegebenen Link eine Presseerklärung zu dem Programm lesen. Das Programm wird diesen Herbst erneut angeboten und wir werden Sie rechtzeitig auf die Ausschreibung hinweisen. Wenn Sie Fragen zu RISE haben, oder Informationen zu den Stipendiaten und Stipendiatinnen an der Hochschule benötigen, können Sie sich gerne an Frau Gabriele Knieps E-Mail: Knieps.mail.daad.de wenden.
http://www.daad.de/presse/de/2005/8.1.1_3905.html

Weitere Kategorien: Stipendien - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Studien- und Forschungsstipendien für ausländische Studierende, Doktoranden und Postdoktoranden sowie für deutsche Doktoranden: Nachhaltigkeit in der Forst- und Holzwirtschaft Fristablauf: 15.12.2005
Mit dem Stipendienprogramm "Studieren und Forschen für Nachhaltigkeit" bietet der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fachlich besonders qualifizierten Graduierten, Doktoranden und Postdoktoranden aus ausgewählten Ländern sowie Doktoranden aus Deutschland die Möglichkeit, in Deutschland bzw. im Ausland zu studieren und zu forschen. Die individuellen Studien und Forschungen der Stipendiaten sollen sich auf folgende Themen konzentrieren: * Nachhaltige Waldwirtschaft, Ökosystemmanagement und Ressourcennutzung * Integrierte Landnutzung / Agro-Forst * Wertschöpfungskette, * Produkt- und Systeminnovationen in der Forst- und Holzwirtschaft Ausführlichere Informationen sind als Anlage beigefügt. Bewerbungsberechtigt sind Graduierte, Doktoranden und Postdoktoranden aus Brasilien, der Mongolei und der VR China sowie Doktoranden aus Deutschland. Ausländische Bewerber schicken dem DAAD ihre Unterlagen über die DAAD-Außenstellen in Rio de Janeiro oder Beijing bzw. über die Deutsche Botschaft in Ulan Bator zu. Deutsche Bewerber können die Unterlagen direkt an Referat 421 schicken. Bewerbungsschluss: 15. Dezember 2005
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.2.59.html

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Internationales - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Gemeinsames Stipendienprogramm des DAAD und BMBF Fristablauf: 15.12.2005
Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) bietet in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein neues Stipendienprogramm für Postdoktoranden im Bereich "Moderne Anwendungen der Biotechnologie" an. Bewerbungsvoraussetzung ist der Abschluss der Promotion innerhalb der letzten 3 Jahre zum Zeitpunkt der Bewerbung und sehr gute, nachweisbare Englischkenntnisse. Erwartet werden Themenstellungen mit hohem Innovationspotenzial aus der medizinischen, technischen und landwirtschaftlichen Biotechnologie und den Molekularen Lebenswissenschaften. Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember 2005. Eine Auswahlentscheidung ist Anfang März 2006 zu erwarten. Antragsberechtigt sind besonders qualifizierte Postdoktoranden aus Deutschland und Polen, Lettland, Litauen, Estland, Ungarn, Tschechien, Slowakei, und Slowenien. Die Stipendien, die für mindestens 6 bis maximal 12 Monate gelten, umfassen für Wissenschaftler aus Mittel und Osteuropa eine monatliche Rate von 1840 € und die Finanzierung eines zweimonatigen Deutschkurses. Für deutsche Wissenschaftler wird eine durchschnittliche Summe von rund 2500 € zur Verfügung gestellt. Ein Zuschuss zu den Reisekosten, für Verheiratete und ein Kinderzuschlag können ebenfalls gewährt werden.
http://www.daad.de/ausland/de/3.4.2.57.html

Weitere Kategorien: Internationales - BMBF + andere Bundesministerien - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Langzeitdozenturen in acht verschiedene Länder Fristablauf: 16.12.2005
Der DAAD vermittelt wissenschaftliche Lehrkräfte verschiedener Fächer nach Chile, Indonesien, Israel, Kambodscha, Lettland, Südafrika, Tansania und die Tschechische Republik. Als Mitglied des Lehrkörpers hat der Langzeitdozent bzw. die Langzeitdozentin in der Regel alle mit diesem Status verbundenen Rechte und Pflichten. Die Lehrkraft ist Ansprechpartner für die Hochschulangehörigen aller Fachrichtungen, soweit es sich um Kontakte zu wissenschaftlichen Einrichtungen in der Bundesrepublik Deutschland, um Studien- oder Forschungsmöglichkeiten sowie um Stipendien- und Förderprogramme deutscher wissenschaftsfördernder Institutionen handelt. Sie sollte insbesondere im Rahmen der DAAD-Programme beratend und vermittelnd tätig werden. Bewerbungsvoraussetzungen: - Staatszugehörigkeit zu einem EU-Mitgliedsstaat - fachliche Qualifikationen (i.d.R. die Qualifikation für eine Lehrtätigkeit an einer deutschen Hochschule und einschlägige Lehrerfahrung) - gute Kenntnisse der Unterrichtssprache - Bewerber sollen i.d.R. während der letzten 2 Jahre ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland gehabt haben - enge Kontakte zu einer deutschen Hochschule sind auch während der Tätigkeit im Ausland unverzichtbar Die Bewerbungen müssen bis zum 16.12.2005 beim DAAD, Kennedyallee 50, 53175 Bonn eingegangen sein. Kontakt: für Chile, Israel, Südafrika und Tansania Frau Trimborn Email: trimborn.mail.daad.de für Lettland und die Tschechische Republik Frau Raabe-Gelhard Email: raabe-gelhard.mail.daad.de für Indonesien und Kambodscha Frau Butterworth Email: butterworth.mail.daad.de
http://www.daad.de/ausland/de/3.3.5.3.1.html

Weitere Kategorien: Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik