Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Übersicht der Artikel in der Kategorie Internationales

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 147 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | nur aktuell
Internationales 1467 Artikel
Sommerschulen und Semesterprogramme in Mittel- und Osteuropa 2005 Fristablauf: 15.05.2005
Im Rahmen von „Go East“ kann der DAAD die Teilnahme deutscher Studierender an Sommerschulen in Mittel- und Osteuropa sowie an speziellen Semesterprogrammen in Polen fördern. Die Bewerbungstermine für Stipendienbewerbungen entnehmen Sie bitte den einzelnen Ausschreibungen. Besonders aufmerksam machen möchte der DAAD auf folgende Sommerschulen bzw. Semesterprogramme: 1. Minsk (Belarus) für Studierende der Umweltwissenschaften 2. Riga (Lettland) für Studierende der Architektur, Kunsthistoriker und Landschaftsplaner 3. Riga(Lettland) für Studierende der Umweltwissenschaften 4. Smolensk (Russland) für Studierende der Geisteswissenschaften 5. Woronesh (Russland) für Studierende der Geisteswissenschaften Bewerbungsvorrausetzungen und -unterlagen finden Sie auf der angegebenen Website.
http://goeast.daad.de/content/aktuelles/sonderausschreibungen_index

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
The EU-Canada Cooperation Programme in Higher Education and Vocational Education Training 2001-2005 Fristablauf: 31.05.2005
Die neue Ausschreibung des Programms wurde auf der unten genannten Homepage veröffentlicht. Antragsschluss ist der 31. Mai 2005 !!!! Bitte beachten Sie, dass nur Konsortial-Implementierungsprojekte in dieser Antragsrunde ausgewählt und gefördert werden koennen.
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/eu-canada/call_en.html

Weitere Kategorien: EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Tag der Forschung am 14. Juni an der Universität Erfurt Fristablauf: 14.06.2005
Informationsveranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Forschen in Europa: nationale und europäische Fördermöglichkeiten" für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler. Qualifizierungsstellen an der Universität sind begrenzt, die universitären Mittel für Forschungsförderung sind bescheiden. Nachwuchswissenschaftler sind darauf angewiesen, Fördermöglichkeiten zu kennen und sich in der Antragstellung fit zu machen. Im Rahmen der Informationsveranstaltung werden Vertreter der großen Förder-/Forschungsorganisationen und Stiftungen ihre einschlägigen Programme vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Nutzen Sie die Chance, einen Überblick über die Förderlandschaft zu erhalten und Stiftungsvertreter im Detail zu befragen am: 14. Juni 2005 ab 10.00 Uhr im Auditorium maximum Universität Erfurt Nordhäuser Straße 63 Mitglieder der Universitäten Göttingen, Kassel und der FH Fulda sind herzlich eingeladen!
http://www.uni-erfurt.de/forschung/aktuelles/tagderforschung.html
http://www.juwi-web.de

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Programm Projektbezogener Personenaustausch mit Kanada Fristablauf: 15.06.2005
Der DAAD fördert die Kooperation zwischen einzelnen deutschen und kanadischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bzw. Forschergruppen in den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Eine Förderung im Fachgebiet Sozialwissenschaften ist gleichfalls möglich, sofern es sich um experimentell oder mathematisch ausgerichtete Projekte handelt. Der Fortbildung und Spezialisierung des wissenschaftlichen Nachwuchses (Diplomanden, Doktoranden, Postdoktoranden) wird im Rahmen der Forschungskooperation starkes Gewicht beigemessen. Neben Hochschullehrern und leitenden Wissenschaftlern deutscher Hochschulen und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen sind auch Nachwuchswissenschaftler antragsberechtigt (formale Voraussetzung ist die Promotion). Antragsunterlagen sind über die Homepage des DAAD (s.unten) abrufbar.
http://www.daad.de/hochschulen/de/5.3.5.html

Weitere Kategorien: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH
Erklärung zur strategischen Partnerschaft in Bildung, Forschung und Innovation Fristablauf: 20.06.2005
Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn misst der Zusammenarbeit mit der russischen Förderation auf dem Gebiet von Forschung und Bildung wachsende Bedeutung zu. Anlässlich der Unterzeichnung der deutsch-russischen Erklärung zur strategischen Partnerschaft im Bereich der Bildung, Forschung und Innovation durch Bundeskanzler Gerhard Schröder und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin sagte sie am Montag auf der Hannover Messe. "Eine enge Zusammenarbeit in Forschung und Bildung mit Russland ist ein Erfolgsweg für die Zukunft." Insbesondere in den Nano-, Bio-, Mikro- und optischen Technologien sowie der Raumfahrt, der Umwelt-, Meeres- und Polarforschung werden die beiden Staaten sehr eng kooperieren. Unter anderem seien gemeinsame Forschungsinstitute und Labore geplant, wie etwa ein Zentrum für Laserforschung, das noch in diesem Jahr in Russland eröffnet werde. Zudem werde Russland Partner internationaler Großprojekte wie dem Freie-Elektronen-Laser beim DESY in Hamburg und der Beschleunigeranlage für die Hadronen- und Kernphysik der GSI in Darmstadt sein. Darüber hinaus seien Erweiterungen bei der Nachwuchsförderung und Weiterbildung angestrebt. Mit der gemeinsamen Erklärung werde die schon jetzt sehr enge Verbindung in Bildung und Forschung mit Russland weiter vertieft. Neben 550 Hochschulpartnerschaften sei die Zahl von Dozenten, Forschern, Studenten und Schülern, die an Einrichtungen des jeweiligen anderen Landes lehren, lernen und forschen, mit über 10.000 so hoch wie in keinem anderen Land außerhalb der EU.
http://www.bmbf.de/de/2513.php
http://www.desy.de/pr-info/desyhome/html/presse/index.html
http://www.gsi.de/portrait/Broschueren/
http://www.bmbf.de/pub/gemeinsame_erklaerung_hnm.pdf

Weitere Kategorien: Allgemeines - BMBF + andere Bundesministerien - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Call for Proposals BOREAS (humanities and social sciences based circumpolar research) Fristablauf: 27.06.2005
Following agreement with funding bodies, ESF launches a Call for Outline Proposals for Collaborative Research Projects under the EUROCORES Programme “BOREAS – Histories from the North: environments, movements, narratives”. The objective is to develop new avenues for circumpolar arctic and subarctic research from a variety of perspectives and disciplines. Research funding will be provided by national funding bodies, and will be complemented by an ESF networking component. Deadline for Outline Proposals 27 June 2005.
http://www.esf.org/esf_article.php?domain=4&activity=7&article=511&page=1272&chapter=0

Weitere Kategorien: Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Ausschreibung der mexikanischen Regierung/ Vergabe von Stipendien für ausländische Studierende Fristablauf: 01.07.2005
Das HMWK informiert über ein Schreiben des Sekretariats der ständigen Konferenz der Kultusministerien der Länder, dass die mexikanische Regierung ein Stipendienprogramm für ausländische Studierende für das Jahr 2006 ausgeschrieben hat. Die Ausschreibung ist auf der Internetseite veröffentlicht und umfasst 99 Programme. Die Bewerbungsfrist endet am 1.Juli 2005, beziehungsweise für einige Sonderprogramme am 2.Dezember 2005. Bewerbungen sind an die Botschaft von Mexiko, Abteilung für Akademischen Austausch, Klingelhöferstrasse 3, 10785 Berlin zu richten. Weitere Auskünfte erteilt die Botschaft unter der Telefonnummer 030/269323-328/329.
http://becas.sre.gob.mx

Weitere Kategorien: Stipendien - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Durchführung von Ost-West-Forschungsprojekten: Interkulturelle Aspekte, Praxiserfahrungen Fristablauf: 07.07.2005
Im Rahmen seiner Reihe „Management von Forschungsprojekten; Länderschwerpunkt Mittel- und Osteuropa“ veranstaltet das Ost-West-Wissenschaftszentrum der Universität Kassel ein Seminar, das sich mit Fragen der konkreten Projektzusammenarbeit beschäftigt. Behandelt werden die Themen: o Kommunikationsstrukturen o Interaktionsformen o Problemlösungsstrategien Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler/innen und mit Europäischen Projekten befasste Verwaltungsvertreter/innen. Das Seminar hat einen Umfang von 7 Stunden. Sie gliedern sich in Fachvorträge, praktische Fallbeispiele und Trainingsphasen. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Teilnahmegebühren: 75,00€ pro Seminar 50,00€ für Mitglieder hessischer Hochschulen Termin: 07.07.05 Veranstaltungsort: UniKasselTransfer Universität Kassel Gottschalkstr. 22 Sitzungsraum 1107 34109 Kassel Anmeldung und weitere Informationen: Ost-West-Wissenschaftszentrum Universität Kassel Telefon: 0561-804-3567 Telefax: 0561-804-3792 e-mail: gorzka.mail.uni-kassel.de
http://www.owwz.de
http://www.owwz.de/79+M5747c776144.html

Weitere Kategorien: Veranstaltungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Education New Zealand Fristablauf: 15.07.2005
Auf Bitten der neuseeländischen Botschaft möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass die neuseeländische Regierung erstmals ausländischen Doktoranden die Möglichkeit bietet, im Rahmen eines Stipendiums an neuseeländischen Universitäten zu forschen. Es werden weltweit zunächst 40 Stipendien vergeben. Die Bewerbungen sind an : Scholarships Administrator, Education New Zealand Trust, PO Box 10 - 500 Wellington, New Zealand zu richten (Tel: +64 4 917 0872, Fax: +64 4 471 2828). Die Bewerbungskriterien, das Anmeldeformular sowie weitere Informationen können Sie der angegebenen Website entnehmen.
http://www.newzealandeducated.com/scholarships

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stipendien - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Online-Umfrage zum INCO-Programm im 6. RP Fristablauf: 22.07.2005
In einer Online-Umfrage zum INCO-Programm (Förderprogramm zur internationalen Kooperation im 6. RP) möchte die Europäische Kommission die Auswirkungen dieses Programms untersuchen, um ableitend aus den bisherigen Erfahrungen die Weichen für die zukünftige internationale Kooperation stellen zu können. Interessierte Wissenschaftler und andere Interessengruppen sind aufgerufen, Ihre bisherigen Erfahrungen, Eindrücke und Empfehlungen hinsichtlich des INCO-Programms bis zum 22. Juli 2005 online zu übermitteln. Die Online-Umfrage steht über u.a. Link auf die CORDIS-Seiten zur Verfügung. Ansprechpartnerin bei KoWi: Claudia Labisch cl.mail.kowi.de
http://www.formdesk.co.uk/theevaluationpartnership/INCO_Web_Questionnaire/?g&get=true

Weitere Kategorien: EU - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik