Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Übersicht der Artikel in der Kategorie Veranstaltungen

Sie haben keine Berechtigung, dieses Topic anzusehen!
Sie haben keine Berechtigung, dieses Topic anzusehen!

erste Seitevorhergehende Seite Seite 1 von 1 nächste Seiteletzte Seite keine Vorschau Vorschau kurz Vorschau lang Komplettartikel 10 20 50 | mit Archiv
Veranstaltungen 8 Artikel
Veranstaltung: “TOPICAL PROBLEMS IN THE FIELD OF ELECTRICAL AND POWER ENGINEERING” and “Doctoral School of Energy and Geotechnology III” Fristablauf: 26.11.2017
The 17th International Symposium “TOPICAL PROBLEMS IN THE FIELD OF ELECTRICAL AND POWER ENGINEERING” and “DOCTORAL SCHOOL OF ENERGY AND GEOTECHNOLOGY III” January 15 - 20, 2018, Kuressaare, Estonia The symposium is a great opportunity for engineering PhD students to present their research work on electrical engineering and other related areas. The Symposium is an activity specially intended for PhD students to present their research projects and to get in touch with many international PhD students and highly experienced professors and researchers from partner universities and enterprises. Topics: * Power Electronic Converters for Energy Generation, Transmission and Distribution + Electrical Engineering, Electrical Drives, Electromagnetic Compatibility and Lighting * Renewable Energy Systems and Microgrids * Energy Saving and Power Management Systems * Robotics * Industry 4.0 Paper submission and online registration deadline: November 26, 2017
https://ttu.ee/en/?id=160711

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Fulbright: Fulbright-Cottrell Award 2018 Fristablauf: 30.11.2017
Hiermit möchten wir die Fachbereiche Chemie, Physik und Astronomie auf die Ausschreibung des Fulbright-Cottrell Award zur Förderung eines Lehr- und Forschungsprojektes hinzuweisen. Zielgruppe sind deutsche Nachwuchsforscher (Nachwuchsgruppenleiter, Juniorprofessoren, Juniordozenten, Privatdozenten) mit Lehraufgaben im Bereich des Bachelor-Studiums in den Fachbereichen Chemie, Physik und Astronomie. Ausgezeichnet wird neben exzellenter Forschung insbesondere die Verknüpfung mit herausragender Lehre. Fulbright-Cottrell Scholars erhalten zur Realisierung eines dreijährigen Lehr- und Forschungsprojektes eine Förderung in Höhe von 63.000 EUR aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie die Möglichkeit, an den jährlichen Cottrell Scholars Conferences in den USA teilzunehmen. Eine Programmbeschreibung mit den Bewerbungsvoraussetzungen und -formularen finden Sie online. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2017. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Judith Maiers gerne zur Verfügung (specialprograms(at)fulbright.de).
https://www.fulbright.de/programs-for-germans/nachwuchswissenschaftler-innenund-hochschullehrer-innen/fulbright-cottrell-award

Weitere Kategorien: Allgemeines - Nachwuchsförderung - Internationales - Andere Förderinstitutionen - Preise + Wettbewerbe - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Strategische Partnerschaften und Thematische Netzwerke (Anschlussförderung) Fristablauf: 30.11.2017
Ziel des Programms ist die Stärkung des internationalen Profils der Hochschule und Intensivierung von Partnerschaften und Netzwerken durch Kooperationen auf Hochschulebene (Strategische Partnerschaften) oder Fachebene (Thematische Netzwerke); Ziel der Anschlussfinanzierung ist die Schaffung eines reibungslosen Übergangs in die Nachförderphase und die Unterstützung der nachhaltigen Verankerung dessen, was in den einzelnen Projekten in der ersten Förderphase erreicht wurde. Die deutschen Hochschulen erhalten Förderungen für Maßnahmen, die zum Ausbau bzw. der Vertiefung und Verstetigung der Partnerschaften beitragen (Workshops, Strategietref-fen, Sommerschulen, Kurzzeitaufenthalte von Hochschulpersonal, etc.), für längere Aufenthalte von Hochschulpersonal sowie für Studien- und Forschungsaufenthalte. Es können Personal- und Reisemittel sowie Konferenzteilnahmen und Sachmittel gefördert werden. Die teilnehmenden deutschen Studierenden erhalten während des Auslandsaufenthaltes ein Vollstipendium. Studierende aus Entwicklungs- und Schwellenländern erhalten einen monatlichen Zuschuss. Förderberechtigt sind alle Angehörigen der ausgewählten Hochschulen und deren Projektpartner: Studierende, Graduierte, Doktoranden, Promovierte, Habilitierte/ Hochschullehrende, Dozenten, Administratoren. Antragsberechtigt sind alle in der zweiten Ausschreibungsrunde (2014/15) des Programms „Strategische Partnerschaften und Thematische Netzwerke“ geförderten Projekte/Hochschulen bzw. deren Projektleiter.
https://www.daad.de/hochschulen/programme-weltweit/hochschulpartnerschaften/strategie/de/23489-strategische-partnerschaften-und-thematische-netzwerke/

Weitere Kategorien: Allgemeines - Transfer - Nachwuchsförderung - Internationales - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - DAAD + AvH - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
Veranstaltung: 1. Hessischen Innovationskongress Fristablauf: 07.12.2017
1. Hessischen Innovationskongress: 6. Dezember 2017 Kap Europa, Messe Frankfurt / Main Worauf es ankommt als Unternehmer innovativ und erfolgreich zu sein, erleben Sie mit rund 400 Teilnehmern aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und interessierten Akteuren. Impulse von führenden Querdenkern und kreativen Visionären regen Diskussionen über die hessische Innovationskultur an. Das neue Technologieland Hessen stellt sich vor unter dem Motto "Wir bieten das Know-how zum Innovieren".
https://www.technologieland-hessen.de/preview.cfm

Weitere Kategorien: Transfer - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
Save the Date - Statustagung \"Maritime Technologien\" am 7. Dezember 2017 in Berlin Fristablauf: 07.12.2017
im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie organisiert der Projektträger Jülich erneut eine Statustagung, die in diesem Jahr am Donnerstag, den 7. Dezember 2017 in Berlin stattfinden wird. Die breite Palette der zu präsentierenden Forschungsergebnisse soll unterschiedliche Schwerpunkte aus der Schiffs- und Meerestechnik beleuchten und zu branchenübergreifenden Diskussionen anregen. Die Themen fokussieren dabei insbesondere auf umweltschonende maritime Technologien und Ressourcen. Darüber hinaus wird das Bundeswirtschaftsministerium über die Evaluierung des bisherigen Forschungsprogramms informieren und einen Ausblick auf das neue Forschungsprogramm 2018 – 2022 geben. Wenn Sie bereits im Vorfeld ein Zimmer im Tagungshotel reservieren möchten, können Sie dies ab sofort bis möglichst zum 1.10.2017 unter dem Stichwort „Statustagung Maritime Technologien“ tun.
https://www.ptj.de/schifffahrt-meerestechnik/ https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Textsammlungen/Technologie/Schluesseltechnologien/forschung-entwicklung-innovation-in-der-maritimen-wirtschaft-04.html

Weitere Kategorien: Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Volkswagenstiftung: Herrenhäuser Konferenzen 2019/2020 – Ideen und Konzepte Fristablauf: 11.12.2017
Mit der Ausschreibung "Herrenhäuser Konferenzen – Ideen und Konzepte" lädt die Stiftung Lehrstuhlinhaber(innen) aller Fachrichtungen deutscher Universitäten und Hochschulen ein, eigene Ideen und Konzepte für Herrenhäuser Konferenzen einzureichen, die aktuelle Forschungsfragen von besonderer gesellschaftlicher Relevanz thematisieren. Bei den Herrenhäuser Konferenzen steht neben dem innerwissenschaftlichen Diskurs der Brückenschlag zur Praxis im Fokus. Zum Teilnehmerkreis gehören daher nicht nur Wissenschaftler(innen) aller Karrierestufen, sondern je nach Themenfeld ebenso Vertreter(innen) anderer Wissenschaftsorganisationen, NGOs, Journalist(inn)en sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur. Die Stiftung stellt bis zu 100.000 Euro für die Vorbereitung und Durchführung der Konferenz zur Verfügung und trägt darüber hinaus entstehende Kosten im Rahmen der Nutzung des Schlosses Herrenhausen sowie für Werbemaßnahmen.
https://www.volkswagenstiftung.de/index.php?id=2685

Weitere Kategorien: Stiftungen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin) - Klinische Medizin
Center for Advanced Internet Studies: Förderung von Stipendien, Arbeitsgemeinschaften und Veranstaltungen Fristablauf: 15.12.2017
Das Center for Advanced Internet Studies (CAIS) mit Sitz in Bochum ermöglicht Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis, individuell oder im Team Vorhaben im Bereich der Digitalisierungs- und Internetforschung durchzuführen. Das CAIS will mit seinem Förderprogramm an der verantwortlichen Gestaltung des durch die Digitalisierung ausgelösten sozialen, politischen und wirtschaftlichen Wandels aktiv mitwirken und insbesondere den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft unterstützen. Das CAIS schreibt drei Programmlinien aus: 1.) Fellowships für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Persönlichkeiten der Praxis und des öffentlichen Lebens, die sich bis zu sechs Monate am CAIS aufhalten, um individuelle oder gemeinsame Projekte durchzuführen. 2.) Arbeitsgemeinschaften mit zwei bis zwölf Mitgliedern, die Ressourcen des CAIS für einmalige oder wiederholte Treffen und gemeinsame Arbeit für jeweils bis zu zwei Wochen nutzen. 3.) Veranstaltungen wie Tagungen, Workshops, Kolloquien oder Summer Schools, die in Bochum stattfinden. Auswahlverfahren: Über die eingegangenen Bewerbungen in allen drei Programmlinien entscheidet die Programmkommission des CAIS auf Basis von je drei Gutachten. Bewertungskriterien sind: - Expertise und Profil Antragsteller/in - Relevanz und Aktualität - Originalität und Innovationspotential - Ziele und wissenschaftliche/praktische Erträge - Interdisziplinarität - Praxistransfer - Einbettung in die CAIS-Agenda - Arbeits- und Projektplanung Bei wissenschaftlichen Anträgen zusätzlich: - Theorien und Methoden Bei Anträgen für Arbeitsgemeinschaften und Veranstaltungen zusätzlich: - Expertise und Profil weiterer Teilnehmerinnen und Teilnehmer Auf Grundlage dieser Bewertung und unter Berücksichtigung von Diversitätskriterien und Kapazitäten entscheidet die Programmkommission des CAIS über die Bewilligung. Stimmberechtigte Mitglieder der Programmkommission sind der wissenschaftliche Direktor als Vorsitzender, der Leiter für Wissenstransfer und Öffentlichkeitsarbeit, die Programmleiterin, sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit ausgewiesener Expertise in der Digitalisierungs- und Internetforschung sowie zwei Persönlichkeiten aus der Praxis. Wenn Sie Ihren Antrag bis zum 15. September 2017 einreichen, können Sie mit einer Entscheidung Ende Januar 2018 rechnen. Wenn Sie Ihren Antrag bis zum 15. Dezember 2017 einreichen, können Sie mit einer Entscheidung Ende April 2018 rechnen.
http://www.cais.nrw/

Weitere Kategorien: Allgemeines - Stipendien - Andere Förderinstitutionen - Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Kunst - Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik
Schering Stiftung: Young Leaders in Science Fristablauf: 31.01.2018
Die Schering Stiftung bietet in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. das etablierte Führungskräftetraining Young Leaders in Science an. Es richtet sich an LebenswissenschaftlerInnen, die eine Arbeitsgruppe leiten oder vor der Übernahme von Personalverantwortung und Leitungsaufgaben stehen. Young Leaders in Science vermittelt wirksame Managementfähigkeiten und -instrumente, die für wissenschaftliche Führungskräfte wichtig sind. Den Erfolg des Programms bezeugen knapp 120 Alumni, die exponierte Positionen im Wissenschaftssystem bekleiden. Die Teilnehmenden verfeinern in fünf Modulen zu je 2,5 Tagen ihre Methodenkompetenzen und bauen ein Netzwerk auf, um Erfahrungen aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Förderorganisationen und Stiftungen miteinander auszutauschen — auch weit über die Zeit des Lehrgangs hinaus. Kleingruppenarbeiten, Fallstudien, Vorträge, Diskussionen sowie Best- und Worst-Practice-Beispiele prägen den Kursverlauf. Besonderes Augenmerk liegt auf der kollegialen Bearbeitung von Fallbeispielen und auf dem Erfahrungsaustausch. Stichtag: 31.8.2018
http://www.scheringstiftung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1838&Itemid=32&lang=de

Weitere Kategorien: Nachwuchsförderung - Stiftungen - Lebenswissenschaften (Agrarwissenschaften, Biologie, Medizin, Ökotrophologie, Pharmazie, Veterinärmedizin)