Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Zweite Ausschreibungsrunde: "Studiengruppen zu Migration und Integration“
Als in den französischen Vorstädten Autos und Supermärkte in Flammen aufgehen, blickt auch Deutschland voller Bangen auf seine Problemzonen in den Städten und den Stadträndern. Einen Aufstand, wie ihn Frankreich gerade erlebt (hat), erwarten die Experten für Deutschland zwar nicht. Doch auch hier zu Lande lässt die Integrationspolitik zu wünschen übrig. So ist es folglich höchste Zeit, das Thema in den Fokus zu rücken und sich der Problematik in Wissenschaft und Praxis anzunehmen. Die VolkswagenStiftung hat bereits vor einem Jahr acht internationale Studiengruppen zu Migration und Integration auf den Weg gebracht, in denen die Themenkomplexe „Bildung“, „Wirtschaft“ und „Partizipation“ bearbeitet werden. Jetzt legt die Stiftung erneut eine Ausschreibung vor – und zwar für Studiengruppen, die sich mit „Migration und Organisation“ sowie „Struktur und Wandel von Sprachen“ auseinander setzen sollen. Die Stiftung will in diesem Rahmen zwei bis drei weitere Studiengruppen mit jeweils maximal 800.000 Euro fördern bei einer Laufzeit von drei Jahren. Stichtag für das Einreichen der Anträge ist der 30. Juni 2006.

o Neues Themenfeld „Struktur und Wandel der Sprache“
o Neues Themenfeld „Migration und Organisation“
Einzelheiten zu den bereits geförderten Studiengruppen und ihren Untersuchungsthemen finden Sie in unserer Pressemitteilung vom 1. Dezember 2004.

Nähere Informationen zur aktuellen Ausschreibung stehen auf der Homepage unter im Menü „Förderung/ Förderangebot/ Förderinitiativen/Studiengruppen zu Migration und Integration“. Das Merkblatt für Antragsteller kann bei der Stiftung angefordert werden bei Silvia Birck unter birck.mail.volkswagenstiftung.de.

Kontakt

VolkswagenStiftung
Dr. Alfred Schmidt
Telefon: 0511 8381 237
E-Mail: schmidt.mail.volkswagenstiftung.de