Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Center for Advanced Internet Studies: Förderung von Stipendien, Arbeitsgemeinschaften und Veranstaltungen
Das Center for Advanced Internet Studies (CAIS) mit Sitz in Bochum ermöglicht Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis, individuell oder im Team Vorhaben im Bereich der Digitalisierungs- und Internetforschung durchzuführen.
Das CAIS will mit seinem Förderprogramm an der verantwortlichen Gestaltung des durch die Digitalisierung ausgelösten sozialen, politischen und wirtschaftlichen Wandels aktiv mitwirken und insbesondere den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft unterstützen.
Das CAIS schreibt drei Programmlinien aus:
1.) Fellowships für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Persönlichkeiten der Praxis und des öffentlichen Lebens, die sich bis zu sechs Monate am CAIS aufhalten, um individuelle oder gemeinsame Projekte durchzuführen.
2.) Arbeitsgemeinschaften mit zwei bis zwölf Mitgliedern, die Ressourcen des CAIS für einmalige oder wiederholte Treffen und gemeinsame Arbeit für jeweils bis zu zwei Wochen nutzen.
3.) Veranstaltungen wie Tagungen, Workshops, Kolloquien oder Summer Schools, die in Bochum stattfinden.
Auswahlverfahren:
Über die eingegangenen Bewerbungen in allen drei Programmlinien entscheidet die Programmkommission des CAIS auf Basis von je drei Gutachten. Bewertungskriterien sind:
- Expertise und Profil Antragsteller/in
- Relevanz und Aktualität
- Originalität und Innovationspotential
- Ziele und wissenschaftliche/praktische Erträge
- Interdisziplinarität
- Praxistransfer
- Einbettung in die CAIS-Agenda
- Arbeits- und Projektplanung
Bei wissenschaftlichen Anträgen zusätzlich:
- Theorien und Methoden
Bei Anträgen für Arbeitsgemeinschaften und Veranstaltungen zusätzlich:
- Expertise und Profil weiterer Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Auf Grundlage dieser Bewertung und unter Berücksichtigung von Diversitätskriterien und Kapazitäten entscheidet die Programmkommission des CAIS über die Bewilligung. Stimmberechtigte Mitglieder der Programmkommission sind der wissenschaftliche Direktor als Vorsitzender, der Leiter für Wissenstransfer und Öffentlichkeitsarbeit, die Programmleiterin, sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit ausgewiesener Expertise in der Digitalisierungs- und Internetforschung sowie zwei Persönlichkeiten aus der Praxis.
Wenn Sie Ihren Antrag bis zum 15. September 2017 einreichen, können Sie mit einer Entscheidung Ende Januar 2018 rechnen.
Wenn Sie Ihren Antrag bis zum 15. Dezember 2017 einreichen, können Sie mit einer Entscheidung Ende April 2018 rechnen.