Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Promovieren in Deutschland
In zunehmendem Maße haben junge Menschen aus dem Ausland Interesse an der Universität Kassel oder anderen deutschen Universitäten zu promovieren. Unter diesen Interessentinnen und Interessenten sind viele Kandidatinnen und Kandidaten aus Osteuropa und Süd/Ost-Asien. Oft sind es Personen, die nicht vorher in Deutschland studiert haben. Diese Klientel sucht den Kontakt zu unseren Hochschulen häufig sehr unspezifisch. Oder sie kommen mit einem DAAD-Stipendium nach Deutschland, das nicht für die Promotion vorgesehen ist, und wissen nach Ablauf dieses Stipendiums nicht, wie es weitergehen soll.
Für diese wachsende Gruppe ist vom Forschungsreferat der Universität Kassel in Zusammenarbeit mit dem Akademischen Auslandsamt und unter Mithilfe der hessischen Universitäten ein spezifisches Informationsangebot entwickelt worden, das helfen soll, schnell und zügig die in-haltlichen, organisatorischen, finanziellen und sozialen Probleme zu klären, die bei einem sol-chen Vorhaben auftreten, und bei deren Bewältigung zu helfen. Dieses Angebot ist so gestaltet worden, dass der Zugriff darauf aus dem jeweili-gen Heimatland vor einer Reise nach Deutschland ab-gerufen werden kann.
Es soll dazu dienen, die Fülle unspezifischer Anfragen an verschiedenste Adressaten einzudämmen und gezielte Nachfragen zu ermögl-chen. Ein Internetauftritt in englischer Sprache bildet daher das Informationsgerüst. Hier sind alle aktuellen Informationen abrufbar. Dieses Material soll es auch den deutschen Professorinnen und Professoren erleichtern, bei einer Kontaktauf-nahme präziser beraten und leichter Entscheidungen für die Aufnahme von Promovenden aus dem Ausland treffen zu können. Eine entsprechende Broschüre in englisch ist daher zusätzlich zum Internetauftritt aufgelegt worden.