Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

DFG: Trilaterale Forschungskonferenzen 2019-2021
Um den Austausch und die Netzwerkbildung zwischen Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern aus Deutschland, Frankreich und Italien nachhaltig zu fördern, haben die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), die Fondation Maison des Sciences de l’Homme (FMSH) und die Villa Vigoni das Programm Trilaterale Forschungskonferenzen entwickelt, in dem Mehrsprachigkeit ein tragendes Prinzip ist.
Bewilligt wird eine Trilaterale Forschungskonferenz auf der Grundlage eines Antrages, der die Thematik, die Zielsetzung, die Methodik, das beabsichtigte Arbeitsprogramm und die vorgesehenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorstellt. Antragstellung und Koordination übernehmen je ein/e Wissenschaftler/in aus Deutschland, Frankreich und Italien.
Jede Trilaterale Forschungskonferenz besteht aus einer Serie von drei Veranstaltungen, die möglichst im Jahresrhythmus aufeinanderfolgen. Alle drei Treffen finden in der Villa Vigoni statt. Vorgeschlagen werden können Projekte aus allen Bereichen der Geistes- und Sozialwissenschaften.
----------------------------------------------------------
With the aim of strengthening the dialogue and the formation of networks among German, French and Italian researchers in the field of humanities and social sciences over the long term, the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), the Fondation Maison des Sciences de l’Homme and Villa Vigoni have developed the program Trilateral Research Conferences, in which multilingualism plays a fundamental role.
A trilateral research conference is approved on the basis of an application which includes the subject, the purpose, the methodology, the work program and the expected participants. Three researchers, one from each of the participating countries, are responsible for the application and coordination of the project.
Every trilateral project consists of three conferences, preferably held on an annual basis, which take place in the Villa Vigoni. The program is open to projects concerning every subject in the field of humanities and social sciences.