Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Dienstleistungsauftrag: Studie im Bereich Open-Source- Software öffentlicher Einrichtungen
Die Generaldirektion INFSO der Europäischen Kommission hat einen Dienstleistungsauftrag für eine Studie über die Auswirkung der Maßnahmen von öffentlichen Stellen in Europa, die ihre eigene Software als Open-Source-Software zur Verfügung stellen, auf die Entwicklung der Informationsgesellschaft ausgeschrieben. Gegenstand des ausgeschriebenen Auftrages ist die Erstellung einer Studie, die Untersuchung der für die Veröffentlichung einer derartigen Software erforderlichen Bedingungen.
Folgende Fragestellungen sind zu behandeln:
- Ist die gesamte Software für eine Veröffentlichung geeignet; stehen der Umsetzung einer solchen Politik in den Mitgliedstaaten etwaige rechtliche Hindernisse entgegen und unter welcher Lizenz/welchen Lizenzen muss die Software veröffentlicht werden?
- Sollten im Hinblick auf die Maximierung des potenziellen Nutzens einer Veröffentlichung der Software neue öffentliche Softwareentwicklungen besondere Erfordernisse berücksichtigen (wie z. B. einen stärkeren Schwerpunkt auf Interoperabilität, Standards, Designs, die eine mehrsprachige Fassung erlauben, verbesserte Dokumentation usw.)? - Würde eine derartige Politik einen Beitrag zur Schaffung von (de-facto- oder de-jure- )Standardisierungsprozessen leisten?
- Würde die Möglichkeit der mehrmaligen Nutzung zu Kosteneinsparungen, besseren Systemen und schnellerer Akzeptanz führen? Bestehen etwaige negative Nebeneffekte (wie z. B. eine unbeabsichtigte Beeinträchtigung des Marktes) und wie ist mit derartigen Nebeneffekten umzugehen?
Die Studie muss Fallstudien beinhalten.
Ausschreibungsunterlagen sind erhältlich bis zum 08. Juli 2005.
Stelle, bei der Unterlagen sowie weitere Auskünfte erhältlich sind, und an die Angebote/Teilnahmeanträge zu richten sind :
Europäische Kommission
GD Informationsgesellschaft und Medien
Direktion D - Netzwerk- und Kommunikationstechnologien
Referat D/3 Software-Technologien
z. Hd. Herrn Dirk van Rooy
BU29 4/67
B-1049 Brüssel.
Tel. (32-2) 296 99 56.
Fax (32-2) 296 70 18.
E-Mail: dirk.vanrooy.mail.cec.eu.int
Die Frist für den Eingang von Angeboten oder Teilnahmeanträgen endet am 29. Juli 2005, 16 Uhr.