Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

DFG schreibt zum dritten Mal den EURYI Award für Deutschland aus
Zur Förderung des exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchses aus aller Welt wird zum dritten Mal der European Young Investigator (EURYI) Award ausgeschrieben. Das Nachwuchsprogramm wird gemeinsam getragen von den Forschungsförderern und Wissenschaftsorganisationen unter dem Dach der EUROHORCs (European Heads of Research Councils). In Deutschland ist die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) für das Programm zuständig. Ziel des EURYI Award ist es, herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über einen Zeitraum von fünf Jahren in einem der teilnehmenden europäischen Länder effektiv zu fördern. Ein EURYI Award soll Nachwuchswissenschaftlern die Gelegenheit geben, an einem ausgewiesenen Institut in Europa eine eigene Nachwuchsgruppe aufzubauen und zu leiten.
Anträge auf Förderung in Deutschland sind an die DFG zu richten; für andere Teilnehmerländer sind jeweils die in der Ausschreibung genannten Organisationen zuständig. Die Begutachtung, die ausschließlich an Maßstäben der wissenschaftlichen Qualität orientiert ist, geschieht in zwei Schritten: Auf der ersten, nationalen Stufe begutachtet die DFG die Anträge der Wissenschaftler, deren Gastinstitute in Deutschland liegen. Kandidaten, die in dieser ersten Stufe erfolgreich waren, werden zu einem Vorstellungsgespräch in einem gemeinsamen Auswahlverfahren der beteiligten europäischen Organisationen eingeladen, für das die ESF in Straßburg verantwortlich ist.
Die Anträge, die in englischer Sprache abzufassen sind, können bis zum 30. November 2005 gestellt werden. Bewerbungen für das Zielland Deutschland sind an die DFG zu richten, Kennwort "EURYI Award", Kennedyallee 40, 53175 Bonn. Ansprechpartnerin für Fragen zur Antragstellung ist Dr. Anjana Buckow, E-Mail anjana.buckow.mail.dfg.de. Dr. Beate Scholz, E-Mail beate.scholz.mail.dfg.de , ist zuständig für Strategiefragen.