Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Brückenprogramm zwischen Wissenschaft und Praxis
Karriere in der Wissenschaft – oder in der Praxis? Für viele steht nach dem Studium diese Entscheidung an. Sind die Weichen gestellt, ist ein Wechsel oft kaum noch möglich. Dabei kann ein Blick auf die andere Seite äußerst bereichernd sein. Einen solchen Perspektivwechsel zu ermöglichen, ist das Ziel des "Brückenprogramms zwischen Wissenschaft und Praxis in der Transformation des Sozialstaates" der VolkswagenStiftung. Praktiker und Wissenschaftler im Alter von etwa 30 bis 45 Jahren erhalten hier die Gelegenheit, die jeweils andere Arbeitssphäre kennenzulernen. Damit möchte die Stiftung die starre Abschottung zwischen den Karrieremustern auflockern und "Schnittstellen-Biografien" fördern.
Die "Brückenschläge" können dabei in beide Richtungen erfolgen. Arbeitsgegenstand müssen jeweils Probleme der Sozialstaatstransformation in Deutschland und im internationalen Rahmen sein. Die von der Stiftung geförderte Dauer der Arbeitsaufenthalte liegt bei sechs bis zwölf Monaten.
Stichtag ist der 15. März 2007.
VolkswagenStiftung
Kastanienallee 35
30519 Hannover
Tel.: +49 (0)511 8381-0
Fax: +49 (0)511 8381-344
info@volkswagenstiftung.de