Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Der Otto von Guericke-Preis der AiF
Im Andenken an Otto von Guericke (1602 - 1686) hat die AiF im Jahr 1997 den Otto von Guericke-Preis gestiftet. Guericke wurde Mitte der 60er Jahre als Namenspatron der AiF ausgewählt, weil er - wie die AiF - mehrere, höchst unterschiedliche Dimensionen in seinem Wirken vereinte. Er war Politiker, Wissenschaftler und Handwerker und verband so die politische, die theoretisch-experimentelle und die praktische Seite, deren Vernetzung auch die Aktivitäten der AiF kennzeichnet. Zu seinen berühmtesten Erfindungen zählen die Vakuumluftpumpe und die Schwefelkugel.
Der Otto von Guericke-Preis der AiF würdigt herausragende Leistungen auf dem Gebiet der industriellen Gemeinschaftsforschung kleiner und mittlerer Unternehmen, die sowohl die Forschung als auch die Umsetzung bis zur praktischen Anwendung umfassen.
Einsendeschluss für Vorschläge zum Otto von Guericke-Preis 2005 ist der 31. Mai 2005. Die Unterlagen werden bevorzugt auf elektronischem Wege an wr.mail.aif.de erbeten.
Kontakt
Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V. (AiF)
Hauptgeschäftsstelle
Wissenschaftlicher Rat
Bayenthalgürtel 23
50968 Köln
Dr. Stefan A. Thomas
Telefon: 0221 37680-14
Telefax: 0221 37680-27
E-Mail: sthomas.mail.aif.de