Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Schwerpunktprogramm 1257 "Massentransporte und Massenverteilung im System Erde"
Der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Einrichtung des Schwerpunktprogramms "Massentransporte und Massenverteilung im System Erde" beschlossen. Als Laufzeit sind sechs Jahre vorgesehen.
Ziel des Schwerpunktprogramms ist die Bestimmung von Massentransporten und Massenverteilung im System Erde, die sich aus Beobachtungen von raum-zeitlichen Variationen des Schwerefeldes in Kombination mit denen der Oberflächengeometrie der Ozeane, der polaren Vereisungsgebiete und der festen Erde bestimmen lassen. Basierend auf diesen Informationen sollen die zugrunde liegenden dynamischen Transportprozesse im Ozean, an der Erdoberfläche und im Erdinnern und deren Wechselbeziehungen im globalen Zusammenhang verstanden werden.
Anträge (in englischer Sprache) für zunächst zwei Jahre müssen bis spätestens 28. Februar 2006 in dreifacher Ausfertigung sowie ein Exemplar auf CD-ROM unter dem Stichwort "SPP Massentransporte" bei der DFG, Kennedyallee 40, 53175 Bonn, eingegangen sein.
Zur Koordinierung der geplanten interdisziplinären Forschungsvorhaben innerhalb des Schwerpunktprogramms wird die DFG voraussichtlich am 28. und 29. November ein Kolloquium veranstalten. Es wird erwartet, dass potenzielle Antragsteller an diesem Kolloquium teilnehmen und eine Antragsskizze vorbereiten.
Informationen erteilen der Koordinator des Schwerpunktprogramms, Prof. Dr.-Ing. Karl Heinz Ilk, Institut für Theoretische Geodäsie, Universität Bonn, Nussallee 17, 53115 Bonn, Tel.: 0228/732629, E-Mail: ilk.mail.geod.uni-bonn.de , und Dr. Johannes Karte, DFG, Tel.: 0228/885 2319, E-Mail: johannes.karte.mail.dfg.de.