Universität Göttingen   >   FIT für die Wissenschaft

Das europäische Forschungsförderungsnetzwerk ERA-Plant Genomics ruft erstmals zur Antragstellung auf
Synergien zu schaffen sowie die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Pflanzengenomforschung zu erhöhen, sind die Ziele des European Research Area Network „Plant Genomics“ (ERA-PG) mit seiner ersten gemeinsamen Ausschreibung. Zum Thema “Structuring Plant Genomic Research in Europe“ können ab sofort Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Norwegen und Portugal Voranträge (pre-proposals) zu dem Teil der Ausschreibung einreichen, der die Grundlagenforschung betrifft (Sub Call A). Die DFG unterstützt den Sub Call A und sieht vor, Projektteile von Antragsstellern aus Deutschland zu fördern. Der zweite Teil der Ausschreibung (Sub Call B) zielt auf die Förderung von so genannten Public-Private Partnerships ab und richtet sich vor allem an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Frankreich und Spanien sowie ihre weiteren Kooperationspartner. Weitere Fragen hierzu beantwortet der Projektträger Jülich im Auftrag des BMBF. Alle beantragten Projekte müssen sich auf die genomische Analyse von Modell- oder Kulturpflanzen konzentrieren und nicht auf die Funktionsweise einzelner Gene.
Das Antrags- und Begutachtungsverfahren ist zweistufig. Anträge können transnationale Konsortien von Wissenschaftlern aus mindestens drei Partnerländern stellen. Die Unterlagen müssen auf Englisch und in elektronischer Form bis spätestens zum 16. März 2006, 12 Uhr, beim ERA-PG-Sekretariat vorliegen (Kontakt: beckers.mail.genomics.nl ).
Nur die Antragsteller, deren Antragskonzepte erfolgreich vorbegutachtet wurden, werden vom ERA-PG-Sekretariat zur vollständigen Antragstellung aufgefordert. Die vollständigen Anträge (full proposals) müssen in elektronischer Form und auf Englisch beim ERA-PG-Sekretariat bis spätestens zum 29. Juni 2006, 12 Uhr, eingegangen sein. Die Entscheidung über die Anträge fällt im Anschluss an eine internationale Begutachtung im Oktober 2006, der Förderbeginn ist frühestens im Dezember 2006.
Einzelheiten zur Thematik der Ausschreibung, zur Antragstellung und Begutachtung sind auf den Internetseiten der DFG und des ERA-PG zu finden. Der Ausschreibungstext (Call Notice) steht in englischer Sprache als Download zur Verfügung.
Weitere Informationen erteilen Dr. Catherine Kistner, DFG, Tel. 0228/885-2803, E-Mail: catherine.kistner.mail.dfg.de , Paul Beckers, ERA-PG Call Secretariat, Netherlands Genomics Initiative/NWO, Tel. +31(0)70/3440-517, E-Mail: beckers.mail.genomics.nl , sowie Dr. Rainer Büschges, Project Management Organisation Jülich - Division BIO, Tel. 02461/61-8782, E-Mail: r.bueschges.mail.fz-juelich.de.